1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Freies BIOS: Coreboot für…

Bitte auch für alte Chipsets

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bitte auch für alte Chipsets

    Autor: Thread-Anzeige 23.06.11 - 18:20

    Man muss nicht immer alles neu kaufen.

    Von daher bitte auch berichten ob AMD die Specs für ältere Chipsets rausrückt.
    Nicht jeder kann im Gegensatz zu Linux-Kernel-Developern alle 6 Monate die aktuellste und beste Fermi-Karte oder AMD-APU um Rechner und Laptop haben.

  2. Re: Bitte auch für alte Chipsets

    Autor: jt (Golem.de) 23.06.11 - 19:03

    Auf der Wikiseite des Projekts gibt es dazu Listen mit unterstützten Hauptplatinen und Chipsätzen. Ich habe die Links am Ende des Artikels eingebaut.

  3. Re: Bitte auch für alte Chipsets

    Autor: Thread-Anzeige 23.06.11 - 19:24

    Danke für die Antwort. Das man sowas auf der Homepage findet, sollte klar sein.

    Es ging mir eher darum, das es üblich ist, das z.b. Nvidia oder AMD oder sonstwer großspurig stolz Linux-Treiber liefert, aber alle Chip-Vorgänger vergisst und ignoriert. Wenn man nicht ständig neue Hardware kauft, nervt das doch, weil neues Windows packt man nicht drauf und Linux supportet es dann fast nur 2D und minimal stromsparend usw.

    Geld investiert man möglicherweise zuletzt in einen neuen Desktop-PC und eher in ein PAD oder Tablett. Der letzte Desktop wird dann HTPC oder Home-Server im Keller oder die Fritzbox macht das und nur für Itunes schaltet man den PC schon mal ein.
    Sehe ich ja an Rentnern mit Ipad. Die Desktops halten also möglicherweise länger als früher.

  4. Re: Bitte auch für alte Chipsets

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 24.06.11 - 01:07

    AMD entwickelt aktiv Linux-Treiber für alle GPUs ab R300-Chip. Auch NVidia aktualisiert seine Legacy-Treiber regelmäßig.

  5. Re: Bitte auch für alte Chipsets

    Autor: PG 30.06.11 - 09:42

    Thread-Anzeige schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Von daher bitte auch berichten ob AMD die Specs für ältere Chipsets
    > rausrückt.
    AMD ist seit K8-Zeiten eigentlich recht hilfreich in der Hinsicht, sowohl mit Spezifikationen, als auch mit coreboot Code.

    Neu ist, dass AMD den AGESA Code als Open Source released hat, der bislang nur an die BIOS Vendors ging, und den notwendigen Code entwickelt hat, um AGESA mit coreboot verwenden zu können.
    Auf diese Weise ist coreboot support für AMD deutlich einfacher und schneller zu erreichen, so dass wir neuerdings AMD Chipsätze supporten, die noch nicht einmal auf dem Markt sind.

    Für Mainboard-Hersteller ist das wichtig, weil es für sie eher uninteressant ist, 6 Monate nach Chipsatzveröffentlichung mit coreboot anfangen zu können (6 Monate ist der übliche Zeitraum für Chipsatzsupport "from scratch").

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HxGN Safety & Infrastructure GmbH, Bonn
  2. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt
  3. Dataport, verschiedene Standorte
  4. Polizeipräsidium München, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-72%) 8,50€
  2. (-79%) 5,99€
  3. (-60%) 23,99€
  4. (-28%) 17,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Razer Blade Stealth 13 im Test: Sieg auf ganzer Linie
Razer Blade Stealth 13 im Test
Sieg auf ganzer Linie

Gute Spieleleistung, gute Akkulaufzeit, helles Display und eine exzellente Tastatur: Mit dem Razer Blade Stealth 13 machen Käufer eigentlich kaum einen Fehler - es sei denn, sie kaufen die 4K-Version.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

Energiewende: Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
Energiewende
Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

Wasserstoff ist wichtig für die Energiewende. Er kann als Treibstoff für Brennstoffzellenautos genutzt werden und gilt als sauber. Seine Herstellung ist es aber bislang nicht. Karlsruher Forscher haben nun ein Verfahren entwickelt, bei dem kein schädliches Kohlendioxid entsteht.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Brennstoffzelle Deutschland bekommt mehr Wasserstofftankstellen
  2. Energiewende Hamburg will große Wasserstoff-Elektrolyseanlage bauen

Geforce GTX 1650 Super im Test: Kleine Super-Karte hat große Konkurrenz
Geforce GTX 1650 Super im Test
Kleine Super-Karte hat große Konkurrenz

Mit der Geforce GTX 1650 Super positioniert Nvidia ein weiteres Modell für unter 200 Euro. Dort trifft die Turing-Grafikkarte allerdings auf AMDs Radeon RX 580, die zwar ziemlich alt und stromhungrig, aber immer noch schnell ist. Zudem erscheint bald die sparsame Radeon RX 5500 als Nachfolger.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Nvidia-Grafikkarte Geforce GTX 1650 Super erscheint Ende November
  2. Geforce GTX 1660 Super im Test Nvidias 250-Euro-Grafikkarte macht es AMD schwer
  3. Geforce-Treiber 436.02 Integer-Scaling macht Pixel-Art hübscher

  1. Snapdragon XR2: Qualcomm hat ersten XR-Chip mit 5G-Option
    Snapdragon XR2
    Qualcomm hat ersten XR-Chip mit 5G-Option

    Egal ob Brille oder Headset: Mit dem Snapdragon XR2 sollen AR-, MR- und VR-Geräte deutlich besser werden. Der Chip ist eine Version des Snapdragon 865, er unterstützt Augen-, Gesichts- und Hand-Tracking.

  2. Snapdragon 8c/7c: Zwei Chips für Chromebooks und Win10 on ARM
    Snapdragon 8c/7c
    Zwei Chips für Chromebooks und Win10 on ARM

    Qualcomm stellt sich breiter auf: Der Snapdragon 8c folgt auf den Snapdragon 8cx und ist für 500-Dollar-Notebooks mit Windows 10 on ARM gedacht, der noch günstigere Snapdragon 7c wird zusätzlich in Chromebooks stecken.

  3. Bundeskartellamt: Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen
    Bundeskartellamt
    Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen

    Mit hohen Auflagen hat das Bundeskartellamt wesentliche Teile der Glasfaser-Kooperation zwischen Telekom und Ewe genehmigt. Die Partner haben sich noch nicht dazu geäußert.


  1. 01:12

  2. 21:30

  3. 16:40

  4. 16:12

  5. 15:50

  6. 15:28

  7. 15:11

  8. 14:45