1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Freies BIOS: Coreboot für…

Coreboot ist äußerst wichtig

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Coreboot ist äußerst wichtig

    Autor: elgooG 23.06.11 - 18:34

    Coreboot ist äußerst wichtig und das nicht nur für Linux. Gerade Notebooks sollten endlich mit korrekten ACPI-Tabellen und standardisierter Hardware hergestellt werden. Wird Coreboot verwendet, kann darauf ein beliebiges OS aufsetzen und dann endlich die Lüfterregelung, Energiefunktionen, Zusatztasten,... richtig ansprechen.

    Bisher ist es ja immer so: Ein Notebook wird für Windows-Version x getrimmt und unzählige Herstellerprogramme sorgen dafür, dass die verbaute Hardware auch richtig funktioniert. Das geht aber meist max 2 Windows-Versionen gut, dann stellt der Hersteller den Support ein und der User kann bei einem Update dann zB einige Tasten gar nicht mehr verwenden oder die Bildschirmhelligkeit nicht mehr regeln. (Schon alles gesehen.)

    Ein Linux hat dagegen schon bei der Installation diese Probleme und muss unzählige herstellerspezifische Insellösungen berücksichtigen, damit das System überhaupt läuft.

  2. Re: Coreboot ist äußerst wichtig

    Autor: Thread-Anzeige 23.06.11 - 19:45

    Das Forum brauchte sowas nicht. Unified-Drivers für USB-Geräte wurden abgelehnt.

    Man darf also für sein USB-fähiges Android-PAD gezielt nach Hardware suchen... . Was deutlich erleichtert würde, wenn auf jedem USB-Gerät die USB-Ids draufstehen würden. Oder die PCI-IDs bei PCI-Geräten. Aber Foren-Profis waren auch dagegen... .
    Bald unter WinArm8 darf man also alle hardware neu kaufen.
    Oder gibts für eure Scanner und DVB-T- und Bluetooth-Sticks 64-Bit-Treiber für Win7 und Win8-ARM-Treiber und Win8-32-Bit- und Win8-64-Bit-Treiber ?

    Wer funktionierende Hardware wegwerfen musste wegen Treibern findet das nicht mehr lustig.
    Dasselbe Argument bringst Du für Low-Funktionen wie das sehr sinnvolle Stromsparen und Aufwachen usw. Mit SSDs und TrashSD-Karten als Swap (zum wegwerfen wenn kaputt um die SSD zu schonen) kann man problemlos fast immer hibernaten wenn man eine halbe Sekunden warten kann. Dafür muss man natürlich wissen wies geht damit die Grafikkarte nicht dunkel bleibt oder was auch immer.

    Oder um die PCI-Lanes gezielt zuzuordnen oder was auch immer wenn man z.b. VDR aufnehmen will und die Grafikkarte weniger wichtig ist. Oder auf nem FreeNAS oder Openfiler sind die Platten wichtiger und die Grafikkarte soll sich mit einer Lane zufrieden geben. Sowas ginge dann halt endlich mit Linux.
    Aber die ARM-Netbooks kommen angeblich schon scharenweise... .

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Swagelok München B.E.S.T. Fluidsysteme GmbH München, Garching
  2. Greenpeace e.V., Hamburg
  3. über duerenhoff GmbH, Münster
  4. Software AG, Darmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. 860 Evo 500 GB SSD für 74,99€, Portable T5 500 GB SSD 94,99€, Evo Select microSDXC 128...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
  2. Netflix Staffel-2-Trailer zeigt Cyberpunk-Welt von Altered Carbon
  3. Videostreaming Netflix musste Night of the Living Dead entfernen

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

  1. Digitalsteuer: G20-Staaten wollen Einigung auf Steuerreform bis Ende 2020
    Digitalsteuer
    G20-Staaten wollen Einigung auf Steuerreform bis Ende 2020

    Nach Frankreich hat inzwischen auch Spanien eine nationale Digitalsteuer eingeführt. Bundesfinanzminister Scholz setzt dagegen trotz Widerstands der USA auf eine weltweite Reform des Steuersystems. Bis Ende 2020 soll es eine Einigung geben.

  2. Gigafactory Berlin: Der "Tesla-Wald" ist fast gefällt
    Gigafactory Berlin
    Der "Tesla-Wald" ist fast gefällt

    Trotz weiterer Baumbesetzungen ist der Wald für die geplante Gigafactory des US-Elektroautoherstellers Tesla so gut wie gefällt. Gegen die angeblich geforderte Aufhebung des Sonntagsfahrverbots für Elektro-Lkw dürfte es aber nicht nur in Grünheide Proteste geben.

  3. Bastelcomputer: Raspberry Pi fixt Problem mit USB-Adaptern
    Bastelcomputer
    Raspberry Pi fixt Problem mit USB-Adaptern

    Der Raspberry Pi 4 ließ sich ursprünglich nicht mit bestimmten USB-C-Netzteilen betreiben. Das Problem soll inzwischen behoben worden sein. Doch eine neue Revisionsnummer fehlt bislang.


  1. 17:37

  2. 17:08

  3. 14:41

  4. 12:29

  5. 12:05

  6. 15:33

  7. 14:24

  8. 13:37