1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Freies BIOS: Coreboot für…

Coreboot vs. UEFI?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Coreboot vs. UEFI?

    Autor: SchwindelInside 23.06.11 - 18:35

    Steht Coreboot damit irgendwie in Komkurenz zu UEFI? Soweit ich weiß will das Intel demnächst für alle Mainboards mit seinen CPUs durchdrücken. Oder können sich beide Ergänzen bzw. zusammenarbeiten?
    Würde die Koexistenz beider Mehrarbeit für Hardware- Treiber- und OS-Entwickler bedeuten, sodass manche möglicherweise nur eines von beiden unterstützen werden?
    Die Coreboot-Entwickler haben ja EFI mal wegen mangenlder Sicherheit und Kompatiblität sowie zu hoher Komplexität kritisiert. Hat sich das mit EFI 2.0 gebessert?

  2. Re: Coreboot vs. UEFI?

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 24.06.11 - 01:18

    SchwindelInside schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Steht Coreboot damit irgendwie in Komkurenz zu UEFI?
    Nein. UEFI braucht noch eine Schicht unter sich, die die Hardware-Initialisierung durchführt. Dies kann coreboot machen (die traditionellen BIOS-Anbieter haben da AFAIK ihre jeweilige proprietäre Lösung). Und das wird auch gemacht:
    Intel veröffentlicht seinen UEFI-Code als FOSS unter BSD-Lizenz unter dem Namen TianoCore http://www.tianocore.org/
    TianoCore wiederum kann von coreboot als UEFI-Schicht benutzt werden: http://www.coreboot.org/TianoCore

    Also alles gut und hoffentlich wird FOSS-Firmware bald zumindest ansatzweise Mainstream. (Ich glaub's ja nicht, aber hoffen kann man ja.)

  3. ++

    Autor: dabbes 24.06.11 - 12:19

    Danke! Die gleiche Frage hätte ich auch gehabt.

  4. Heisst das also, das Uefi bisher ohne Bios garnicht funktionieren kann?

    Autor: teleborian 17.10.11 - 16:38

    Heisst das also, das Uefi bisher ohne Bios garnicht funktionieren kann?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DEKRA SE, Stuttgart
  2. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn
  3. VfB Stuttgart 1893 AG, Stuttgart
  4. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. 860 Evo 500 GB SSD für 74,99€, Portable T5 500 GB SSD 94,99€, Evo Select microSDXC 128...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

  1. Startup: Rückenschmerzen-App Kaia verzwölffacht ihren Preis
    Startup
    Rückenschmerzen-App Kaia verzwölffacht ihren Preis

    Eine E-Health-App hat am Montag drastisch höhere Preise eingeführt, obwohl sie mit 96 Euro jährlich schon viel kostete: Ab jetzt zahlen Neukunden 99 Euro - aber nicht im Jahr, sondern pro Monat. Dafür kann Kaia bei chronischen Rückenschmerzen wirklich helfen, glauben nicht nur viele Krankenkassen.

  2. Bundesnetzagentur: Telefónica erhält Millionenstrafe wegen schlechtem Netz
    Bundesnetzagentur
    Telefónica erhält Millionenstrafe wegen schlechtem Netz

    Die Bundesnetzagentur wird Telefónica Deutschland wohl zu einer Strafe im zweistelligen Millionenbereich verurteilen. Der Netzbetreiber nennt dies "kontraproduktiv für die Netzversorgung in Deutschland".

  3. Konsolen: Microsoft bestätigt 12 Teraflops für Xbox Series X
    Konsolen
    Microsoft bestätigt 12 Teraflops für Xbox Series X

    Nun ist es offiziell: Die GPU der Xbox Series X schafft eine Leistung von 12 Teraflops - ungefähr das Doppelte der Xbox One X. Damit treffen einige Leaks zu, außerdem stellte der zuständige Manager Phil Spencer eine Reihe weiterer Neuheiten vor.


  1. 18:37

  2. 17:31

  3. 16:54

  4. 16:32

  5. 16:17

  6. 15:47

  7. 15:00

  8. 15:00