1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Für iOS und OS X: Swift…

Swift und die ARM Gerüchteküche

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Swift und die ARM Gerüchteküche

    Autor: pica 03.06.14 - 16:28

    könnte die Auslegung von Swift auf parallele Architekturen als Hinweis auf einen erneuten Prozessor-Architektur-Wechsel bei der Mac(intosh) Serie hindeuten?

    pica

  2. Re: Swift und die ARM Gerüchteküche

    Autor: Granini 03.06.14 - 17:03

    Meinst Du das?
    http://swift-lang.org
    Das hat mit Swift von Apple nichts zu tun.

  3. Re: Swift und die ARM Gerüchteküche

    Autor: Anonymer Nutzer 03.06.14 - 23:05

    pica schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > könnte die Auslegung von Swift auf parallele Architekturen als Hinweis auf
    > einen erneuten Prozessor-Architektur-Wechsel bei der Mac(intosh) Serie
    > hindeuten?

    Da Apple bereits ARM und X86 Prozessoren parallel unterstützt kann von wechsel keine Rede sein. ARM Koprozessoren machen bei Chipsätzen von Intel auch weniger Sinn als bei ARM SoCs.
    Und von einen ARM Koprozessor merkt man als Anwender vermutlich eh nichts, siehe PS4 und den SCEI CXD900.

  4. Re: Swift und die ARM Gerüchteküche

    Autor: andi_lala 04.06.14 - 12:11

    Ja, ich denk auch, dass das einer der Gründe ist.
    Wobei ich nicht glaube, dass Apple bereits einen Umstieg plant, aber für den Fall möchten sie halt gewappnet sein und Apps die völlig in Swift geschrieben sind, werden nicht mal neu kompiliert werden müssen.
    Außerdem könnte Apple damit OS X für mehrere Plattformen zugleich fit machen.
    Das Performance Segment (Macbook Pro, Mac Pro, iMac) könnten sie mit Intel CPUs bedienen, während das auf Mobilität und Energieeffizienz fokussierte Segment (z.B. Macbook Air) auf den hauseigenen ARM Derivaten laufen könnte.
    Das hätte dann nebenbei auch noch den Vorteil, dass Apple damit recht viel Geld bei der Hardware sparen könnte, da die hauseigenen CPUs und GPUs wohl deutlich günstiger sein werden, als die Intel Pendants.
    Ich hoffe allerdings, dass sie die Intel CPUs im Pro-Segment belassen, sonst würde ich als Entwickler wohl abwandern müssen, da ich gerade die Plattformflexibilität die Apple momentan bietet zu schätzen weiß. Würde X86-64 wegfallen, würde ich mich wohl anders entscheiden.
    Problematisch für die Multi-Plattform Lösung sehe ich allerdings, dass sicher auch in Zukunft viele Anwendungen teilweise Objective-C verwenden werden, weshalb das ganze wohl auch nicht in den nächsten paar Jahren zur Debatte stehen wird.

    Aber wir werden ja sehen. Das sind ja alles nur wilde Spekulationen von mir :)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.06.14 12:13 durch andi_lala.

  5. Re: Swift und die ARM Gerüchteküche

    Autor: Netspy 04.06.14 - 12:29

    andi_lala schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    >… und Apps die völlig in Swift
    > geschrieben sind, werden nicht mal neu kompiliert werden müssen.

    Doch, werden sie, dann egal ob eine App mit Objective-C oder Swift geschrieben wurde, der LLVM mach am Ende je nach Zielplattform das gleiche Binary daraus.

  6. Re: Swift und die ARM Gerüchteküche

    Autor: andi_lala 04.06.14 - 14:06

    Ich hab nicht bedacht, dass Objective-C auch auf LLVM setzt. In dem Fall sollte es wirklich keinen Unterschied machen.
    Aber was spricht eigentlich dagegen die intermediate form für die plattformunabhängigkeit zu nutzen?

  7. Re: Swift und die ARM Gerüchteküche

    Autor: Netspy 04.06.14 - 14:24

    Das würde erst funktionieren, wenn iOS und OS X zu einem OS verschmolzen werden und die gleichen APIs nutzen. Zum Glück (mMn) geht aber Apple (noch) nicht diesen Weg und führt zwar beide Plattformen inhaltlich und optisch zusammen, lässt technisch jedoch noch eine klare Trennung, die nicht nur durch die unterschiedliche Prozessorplattform begründet ist.

  8. Re: Swift und die ARM Gerüchteküche

    Autor: andi_lala 04.06.14 - 17:43

    Mir ist es ja nur um OS X gegangen und um mögliche ARM-basierte MacBook Airs (welche immer wieder in der Gerüchteküche landen).
    Falls Apple wie von mir beschrieben sowohl ARM als auch Intel mittels LLVM gleichzeitig supportet, sollte dies gut möglich sein. Das hat aber mit iOS Apps nichts zu tun.

  9. Re: Swift und die ARM Gerüchteküche

    Autor: Netspy 04.06.14 - 17:51

    Ja, das wäre möglich. Hat aber jetzt auch nicht direkt was mit Swift zu tun. Kompliziert ist halt die komplette Portierung von OS X auf ARM und es wird dann trotzdem noch lange dauern, bis wichtige APPs portiert wurden. Den Weg wie damals beim Umstieg von PowerPC auf Intel mit Rosetta wird man nicht gehen können.

  10. Re: Swift und die ARM Gerüchteküche

    Autor: andi_lala 04.06.14 - 21:39

    Naja mit Swift könnte ja eine plattformunabhängige intermediate form möglich sein. Darum geht's ja im dem ganzen Thread.
    Falls das klappt, könnte Apple relativ gemütlich auf ARM wechseln bzw. ARM und X86 gleichzeitig bedienen.
    Mit Objective-C wird das eher nicht so gut klappen, befürchte ich. (bzw. klappt das mit C und C++ wegen des Preprocessors nicht, siehe http://llvm.org/docs/FAQ.html)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Software Developer for clinical applications with C++ (m/f/x)
    ClearCorrect, Berlin
  2. (Bio-)Informatiker (m/w/d) als Software-Entwickler (m/w/d)
    INFRAFRONTIER GmbH, Neuherberg bei München
  3. IT Manager IT-Infrastruktur (m/w/x)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr, Düsseldorf, Dortmund, Duisburg
  4. IT und Software Systemanalytiker - Schwerpunkt Software Testing (m/w/d)
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,99€
  2. 15,99€
  3. 21,24€
  4. 25,64€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Form Energy: Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen
Form Energy
Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen

Mit Geld von Bill Gates und Jeff Bezos sollen große, billige Akkus Strom für mehrere Tage speichern. Kann die Technik liefern, was sie verspricht?
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Förderprogramm Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen
  2. Akkutechnologie Südkorea investiert 30 Milliarden Euro in Akkutechnologie
  3. CR2032 Airtags sind für Kleinkinder eine Gefahr

Neue Webcams im Test: Dell und Elgato wollen Razer ablösen
Neue Webcams im Test
Dell und Elgato wollen Razer ablösen

Viele Leute suchen nach guten Webcams. Die Dell Ultrasharp Webcam und die Elgato Facecam sollen helfen. Sie müssen sich aber gegen Razer behaupten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Powerconf C300 und S500 Anker stellt Webcam und Lautsprecher fürs Homeoffice vor
  2. Webcam als Auge "Eyecam kann sehen, blinzeln, sich umschauen und beobachten"
  3. Kamera-Kits Webcam-Zubehör für Canon-DSLRs und Systemkameras

Globale Erwärmung XXL: Wenn die Erde unbewohnbar wird
Globale Erwärmung XXL
Wenn die Erde unbewohnbar wird

In spätestens fünf Milliarden Jahren wird unsere Sonne zu einem roten Riesen, der die Erde überhitzen oder sogar verschlucken wird. Wohin könnte eine menschliche Zivilisation dann ausweichen?
Von Miroslav Stimac

  1. SpaceX Japanische Astronomen kritisieren Starlink-Satelliten
  2. Astronomie Video zeigt Einsturz von Arecibo
  3. Astronomie Arecibo wird abgerissen