Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Github: Python-Entwickler…

Grundbedeutung des Wortes "slave"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Grundbedeutung des Wortes "slave"

    Autor: TigerPixel.DE 14.09.18 - 12:58

    Die Grundbedeutung des Wortes "slave" ist für einen Muttersprachler tatsächlich "Sklave".

    Jedenfalls wird bei einer Google-Suche mit den Schlagworten "Grundbedeutung slave englisch" bspw. ein Link auf das Cambridge-Dictionary zurückgegeben, der an erster Stelle diese Bedeutung dem Wort slave zuschreibt.

    Ich als Deutscher habe den Gebrauch dieses Wortes vornehmlich in technischen Zusammenhängen, hier insbesonderte IT, kennengelernt. Daher messe ich ihm einen anderen Bedeutungsinhalt zu.

    Wenn ich jetzt so darüber nachdenke, kann ich mir schon vorstellen, dass die Verwendung von Master - Slave in der IT vor vielen Jahrzehnten (d.h. in den 1950er Jahren) von einem amerikanischen Rassisten geprägt worden ist.

    TigerPixel.DE



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 14.09.18 13:00 durch TigerPixel.DE.

  2. Re: Grundbedeutung des Wortes "slave"

    Autor: ClausWARE 14.09.18 - 23:11

    Oder einfach von jemanden, der kurze und knackige Begriffe suchte, die jedem intuitiv sagen, welche Beziehung zwischen den Objekten damit beschrieben werden soll.
    Da automatisch einen rassistischen Hintergrund hinein zu interpretieren, ist schon sehr weit aus dem Fenster gelehnt. Klar, ausschließen kann man es nicht, aber ich habe hier auch noch keine Argumente FÜR solch eine Annahme gelesen.

  3. Re: Grundbedeutung des Wortes "slave"

    Autor: benneq 15.09.18 - 01:53

    Geht auf die Straßen und fordert Gleichberechtigung für Klassen und Structs. Für Methoden und Funktionen. Für imperativen und funktionalen Code. Für sql und nosql. Für C und Java. Für Vim und Eclipse. Für Keyboard Shortcuts und Touch Gesten.

  4. Re: Grundbedeutung des Wortes "slave"

    Autor: Dakkaron 15.09.18 - 03:33

    Das liest sich wie "Die Deutsche Sprache wurde von Nazis verwendet, werden wir die bitte jetzt mal los". So ein Holler.

  5. Re: Grundbedeutung des Wortes "slave"

    Autor: divStar 15.09.18 - 03:42

    Lustiger Weise gibt es das Problem ausschließlich in Deutschland. Österreich und die Schweiz haben nix gegen die deutsche Sprache und verwenden sie - in abgewandelter Form - sogar selbst.

    Ich meine .. wenn es um Bilder oder Nazi-Gold geht - dann will man es meist haben (, um es später zu verkaufen). Seltsam.

    Weil das alles so dämlich ist, möchte ich schon allein aus Prinzip das tun, was solchen Leuten nicht gefällt. Sie wollen diese Dinge umbenennen? Ich würde noch mehr Dinge so benennen. Usw.

  6. Re: Grundbedeutung des Wortes "slave"

    Autor: mnementh 15.09.18 - 20:53

    TigerPixel.DE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Grundbedeutung des Wortes "slave" ist für einen Muttersprachler
    > tatsächlich "Sklave".
    >
    > Jedenfalls wird bei einer Google-Suche mit den Schlagworten "Grundbedeutung
    > slave englisch" bspw. ein Link auf das Cambridge-Dictionary zurückgegeben,
    > der an erster Stelle diese Bedeutung dem Wort slave zuschreibt.
    >
    > Ich als Deutscher habe den Gebrauch dieses Wortes vornehmlich in
    > technischen Zusammenhängen, hier insbesonderte IT, kennengelernt. Daher
    > messe ich ihm einen anderen Bedeutungsinhalt zu.
    >
    > Wenn ich jetzt so darüber nachdenke, kann ich mir schon vorstellen, dass
    > die Verwendung von Master - Slave in der IT vor vielen Jahrzehnten (d.h. in
    > den 1950er Jahren) von einem amerikanischen Rassisten geprägt worden ist.
    Man muss kein Rassist sein um die Beschreibung als treffende Analogie zu verstehen: das Slave-Gerät (oder Prozess oder wasauchimmer) wird gezwungen genau das zu tun was der Master vorgibt.

    Wir sollten mit Menschen vieles nicht tun, was wir mit technischen Abstraktionen tun: wir töten (kill) Prozesse, löschen Dateien, forken Prozesse, hacken Programme, resetten Computer, overwrite memory (wörtlich wäre das Gedächntnis überschreiben). Dennoch sind die Analogien treffend. Ich meine, das lässt sich leicht ausdehnen: ich friere Nahrung ein oder schneide Brot oder koche eine Suppe. Das alles sollte ich selbstverständlich nicht mit Menschen tun.

  7. Re: Grundbedeutung des Wortes "slave"

    Autor: redmord 15.09.18 - 20:59

    https://www.oxfordlearnersdictionaries.com/definition/english/slave_1?q=slave
    Vielleicht auch mal unter "nearby word" schnuppern.

    Sprache entwickelt sich fortlaufend und sie kennt auch einen Kontext.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.09.18 21:03 durch redmord.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. FREICON GmbH & Co. KG, Freiburg
  2. Neun Zeichen GmbH, Berlin
  3. PKF Fasselt Schlage Partnerschaft mbB, Braunschweig
  4. Kommunale Unfallversicherung Bayern, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Jobporträt Spieleprogrammierer: Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer
"Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Wenn man im Game durch die weite Steppe reitet, auf Renaissance-Hausdächern kämpft oder stundenlang Rätsel löst, fragt man sich manchmal, wer das alles in Code geschrieben hat. Ein Spieleprogrammierer von Ubisoft sagt: Wer in dem Traumjob arbeiten will, braucht vor allem Geduld.
Von Maja Hoock

  1. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  2. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel
  3. IT-Jobs Ein Jahr als Freelancer

Ottobock: Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert
Ottobock
Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert

Es verleiht zwar keine Superkräfte. Bei der Arbeit in unbequemer Haltung zum Beispiel mit dem Akkuschrauber unterstützt das Exoskelett Paexo von Ottobock aber gut, wie wir herausgefunden haben. Exoskelette mit aktiver Unterstützung sind in der Entwicklung.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta


    Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
    Mac Mini mit eGPU im Test
    Externe Grafik macht den Mini zum Pro

    Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
    2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
    3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

    1. Uploadfilter: EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
      Uploadfilter
      EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"

      In der Debatte über die Reform des EU-Urheberrechts verschärft sich der Ton. Während die EU-Kommission Vergleiche mit dem Brexit-Referendum zieht und Unions-Politiker von Fake-Kampagnen sprechen, gehen Tausende Gegner von Uploadfiltern in Köln auf die Straße.

    2. Datenschutz: 18.000 Android-Apps spionieren Nutzer unzulässig aus
      Datenschutz
      18.000 Android-Apps spionieren Nutzer unzulässig aus

      Selbst populäre Apps mit Hunderten Millionen Nutzern verstoßen gegen die Werberichtlinien von Google. Das Unternehmen reagierte monatelang nicht auf die Vorwürfe.

    3. Erneuerbare Energien: Shell übernimmt Heimakku-Hersteller Sonnen
      Erneuerbare Energien
      Shell übernimmt Heimakku-Hersteller Sonnen

      Der Erdölkonzern Shell setzt sein Engagement im Bereich erneuerbare Energien fort. Nun kauft das Unternehmen einen Konkurrenten für Teslas Powerwalls aus dem Allgäu.


    1. 16:51

    2. 13:16

    3. 11:39

    4. 09:02

    5. 19:17

    6. 18:18

    7. 17:45

    8. 16:20