Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Github: Python-Entwickler…

Lasst das sein - Punkt - !

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lasst das sein - Punkt - !

    Autor: VigarLunaris 17.09.18 - 10:13

    Kindisch - naiv - sinnlos - ABM!

    Das Thema sollte im Keim erstickt werden. Wir finden den Begriff Master in tausenden Ausführungen in der IT-Welt wieder. Sei es in Protokollen, Krypto Methoden, Typen Beschreibungen und so weiter.

    Bücher, Lehrstunden uvm hantieren mit diesen Begrifflichkeiten um EINDEUTIG führende Systemen / Parameter / Funktionen und EINDEUTIG folgende Systeme ... zu definieren.

    Für andere Anwendungszwecke sind andere Begrifflichkeiten geschaffen worden. Darum ist die Diskussion hier eigentlich nur ein weiteres Beispiel dafür, das inzwischen Menschen Entwickeln deren Reife nicht weit genug fortgeschritten ist um ab und an die Verwendung von Strong Words zu verstehen!

  2. Re: Lasst das sein - Punkt - !

    Autor: x2k 17.09.18 - 12:01

    Erinnert an die Persil Aktion mit den 88 waschladungen. Da haben auch sofort einige sehr gelangweilte Hiltervergleiche gesehen und angefangen Stimmung dagegen zu machen.
    Ich weiß nicht wie vernagelt man im Kopf sein muss um überall solche "Skandale" zu konstruieren.

    Ich finde sowas lächerlich.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.09.18 12:02 durch x2k.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dürr AG, Bietigheim-Bissingen
  2. Dataport, verschiedene Standorte
  3. awinia gmbh, Freiburg
  4. über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Raum Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,95€
  2. 26,99€
  3. (-66%) 6,80€
  4. 39,99€ (Release 14.11.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
E-Mail-Verschlüsselung
"90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
Ein Interview von Jan Weisensee

  1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
  2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

Coachingbuch: Metapher mit Mängeln
Coachingbuch
Metapher mit Mängeln

Der Persönlichkeitscoach Thomas Hohensee plädiert in seinem neuen Buch dafür, problematische Kindheitsmuster zu behandeln wie schadhafte Programme auf einem Rechner: mit Reset, Updates und Neustart. Ein origineller Ansatz - aber hält er dem Thema stand?
Von Cornelia Birr

  1. Elektronisch Arzneimittelrezept kommt auf Smartphone
  2. Relayr Rückstandsglaube als Startup-Vorteil
  3. Liberty Global Ericsson übernimmt Netzwerkbetrieb bei Unitymedia

  1. FTTH/B: Nur 8,5 Prozent der deutschen Haushalte haben Glasfaser
    FTTH/B
    Nur 8,5 Prozent der deutschen Haushalte haben Glasfaser

    Besonders in Bundesländern ohne kommunale Netzbetreiber sieht die Glasfaserversorgung (FTTB/H) schlimm aus. Das belegen aktuelle Angaben der Bundesregierung. Schleswig-Holstein steht wegen seiner klugen Förderpolitik am besten da.

  2. Buglas: Stadtnetzbetreiber wollen Open Access für 5G-Netze
    Buglas
    Stadtnetzbetreiber wollen Open Access für 5G-Netze

    Kommunale Netzbetreiber haben eigene Pläne für lokale Mobilfunknetze. Anderen Netzbetreibern will man Open-Access-Zugang gewähren.

  3. Förderung: Verzicht auf Vectoring kostet viele Millionen Euro
    Förderung
    Verzicht auf Vectoring kostet viele Millionen Euro

    Das Upgrade von Vectoring auf Glasfaser für die Kommunen kostet einige hundert Millionen Euro. Doch auch andere Kosten steigen stark an.


  1. 22:01

  2. 21:24

  3. 20:49

  4. 20:12

  5. 18:52

  6. 18:05

  7. 17:57

  8. 17:27