Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Github: Python-Entwickler…

Wer die Sprache ändert, hat nichts verstanden

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer die Sprache ändert, hat nichts verstanden

    Autor: torrbox 16.09.18 - 14:25

    Leute, die die Sprache verändern wollen, verstehen nicht, dass das genau nichts ändert.

    Beispiel: Jemand nennt dich einen Krüppel. Du änderst die Sprache und er nennt dich behindert. Du änderst die Sprache wieder und er nennt dich geistig eingeschränkt.

    Es ist genau dessen Absicht, dich als jemanden zu beschreiben, der geistig behindert ist. Wenn du ein anderes Wort dafür nimmst, ist das das neue Schimpfwort.

    Nächstes Beispiel: Negro -> Blacks -> people of color. Ich darf daran erinnern, dass weißer Mann von den politisch Korrekten mit negativer Konnotation verwendet wird, was übelst rassistisch und sexistisch ist.

    Und jetzt Slave -> subordinate -> secondary -> replicate. Ich darf daran erinnern, dass "beta" bereits ein Schimpfwort ist.

    Mehr?
    Faggot -> gay -> homo -> same-sex


    Wer Sprache ändert, hat nichts verstanden. Die Einstellung der Menschen muss sich ändern, nicht die Sprache.

  2. Re: Wer die Sprache ändert, hat nichts verstanden

    Autor: teenriot* 16.09.18 - 14:37

    Warum schreibst du das dann in Hochdeutsch? Ich hätte jetzt mindestens eine mittelalterliche Sprache erwartet, laut deiner Argumentation.

  3. Re: Wer die Sprache ändert, hat nichts verstanden

    Autor: robinx999 16.09.18 - 17:59

    Naja es macht durchaus einen Unterschied ob sich Sprache allmählich ändert oder sie halt angepassst wird wird weil es ein Begriff von einigen Menschen als Schlecht empfunden wird. Bestes Beispiel ist doch die Wandlung von Mohrenkopf -> Negerkuss -> Schokokuss. Als ich an der Schule fing diese Namensänderung gerade an weil anfangs konnte man noch ein Negerkussbrötchen kaufen hinterher hieß es dann Schokokussbrötchen
    Klar bei den Potentiell abgeschlagenen Köpfen kann man natürlich noch ein Negatives Bild sehen. Das N Wort gilt natürlich generell als Problematisch, obwohl es hier in Zusammenhang mit einem Kuss eigentlich eher etwas schönes ist. Jetzt ist es halt ein neutrales Wort. Aber das die Veränderung.
    Aber ja Sprache verändert sich das Wort Negro taucht natürlich auch in der Rede von Martin Luther King auf und den werden wohl kaum Leute als Rassisten bezeichnen.
    Und Leute Passen ihr verhalten nicht dadurch an das Sprache angepasst wird, es wird von Leuten die andere verachten immer neue Wörter geben, die sie benutzen

    P.S.: Nach Fifty Shades of Gray hätte ich eigentlich erwartet das Master / Slave in der Gesellschaft akzeptiert ist, aber so kann man sich halt auch irren

  4. Re: Wer die Sprache ändert, hat nichts verstanden

    Autor: teenriot* 16.09.18 - 18:04

    Was anderes als eine allmähliche Änderung ist es denn wenn die Python-Community die Sache für sich diskutiert? Gibt es da irgendwelche Bestrebungen die Weltherrschaft zu übernehmen und die Sache der ganzen Welt vorzuschreiben. Was für eine Relevanz hat die Python-Community auf den Sprachgebrauch? Eine kleine Gruppe diskutiert für sich. Noch allmählicher geht es nicht.

  5. Re: Wer die Sprache ändert, hat nichts verstanden

    Autor: robinx999 16.09.18 - 19:21

    Allmählich dürfte eher so etwas sein wie die Leute verwenden es von sich aus und irgendwann wird es akzeptiert. Jüngste Beispiele die mir so einfallen sind die Pluralformen Atlasse oder Kommas, galt beides Früher als Falsch die Leute haben es trotzdem verwendet und nun steht es im Duden.

    Bei der Diskussion haben wir eigentlich das gleiche Problem wie damals bei der Frage ob das Kilo in der Informatik als 2^10 definiert werden kann oder nicht. Es war in allen Lehrbüchern der Fall oft wird es von Leuten immer noch in dem Stil benutzt obwohl es mittlerweile als Falsch gilt und dafür die Einheit "kibi" eingeführt wurde, die Abschaffung macht bis Heute Probleme und Inkonsistenzen, Eine 700 MB CD basiert auf dem alten System und eine 4,7GB DVD basiert auf dem normalen 10er System

  6. Re: Wer die Sprache ändert, hat nichts verstanden

    Autor: teenriot* 16.09.18 - 19:36

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Allmählich dürfte eher so etwas sein wie die Leute verwenden es von sich
    > aus und irgendwann wird es akzeptiert.

    Und das nennt man dann allmähliche Änderung der Sprache so wie es seit jeher geschieht...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Schwieberdingen
  2. PROTAKT Projekte & Business Software AG, Bad Nauheim
  3. über experteer GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
  4. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main, Dortmund

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

  1. Amazon: Echo Show mit Browser, Skype und großem Display
    Amazon
    Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

    Amazon hat die zweite Generation des Echo Show vorgestellt. Das neue Modell erhält ein deutlich größeres Display, soll besser klingen, kann auch mit Skype verwendet werden und bekommt gleich ein Smart-Home-Hub dazu. Am Preis ändert sich nichts.

  2. Smart Plug: Amazon bringt eigene smarte Steckdose auf den Markt
    Smart Plug
    Amazon bringt eigene smarte Steckdose auf den Markt

    Amazon hat seine erste eigene smarte Steckdose vorgestellt. Die Steckdose benötigt keinen Hub und kann direkt mit Alexa-Lautsprechern gesteuert werden.

  3. Echo Plus und Echo Dot: Zwei neue Alexa-Lautsprecher von Amazon
    Echo Plus und Echo Dot
    Zwei neue Alexa-Lautsprecher von Amazon

    Amazon hat zwei neue Echo-Lautsprecher vorgestellt. Der Echo Dot bleibt Amazons preiswerter Einstieg in die Welt smarter Lautsprecher, der neue Echo Plus ist für Käufer gedacht, die einen besseren Klang wünschen.


  1. 22:26

  2. 21:22

  3. 21:16

  4. 20:12

  5. 20:09

  6. 19:11

  7. 18:50

  8. 18:06