Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Github: Python-Entwickler…

Wurde bei Apache Mesos schon vor Jahren gemacht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wurde bei Apache Mesos schon vor Jahren gemacht

    Autor: Luu 14.09.18 - 18:07

    Dort heisst es jetzt nicht mehr Master/Slave sondern Master/Agent.
    Kann man sich auch drüber streiten, aber ich habe mich inzw. dran gewöhnt.

  2. Re: Wurde bei Apache Mesos schon vor Jahren gemacht

    Autor: demon driver 14.09.18 - 18:09

    Luu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dort heisst es jetzt nicht mehr Master/Slave sondern Master/Agent.
    > Kann man sich auch drüber streiten, aber ich habe mich inzw. dran gewöhnt.

    Na also, geht doch. Und niemandem tut's weh. Und die Umstellungsarbeit machen eh die, die's für sinnvoll halten, und nicht die anderen, die sich beschweren.

  3. Re: Wurde bei Apache Mesos schon vor Jahren gemacht

    Autor: ML82 14.09.18 - 20:11

    naja, ein agent hat heute auch nichts zu sagen, egal wie man es nennen mag das bleibt ein abhängiges und, sofern jemand leben/gebraucht werden mag, erzwungenes geschäftsverhältnis, ob nun das leben abhängig davon ist oder die nächste gehaltsüberweisung, das bleibt gewisser maßen heute immer noch einerlei, oder nicht?

    okay okay, sofern genug nachfrage an slaves besteht kann sich ein slave heute entscheiden welchem master er dient, dass er dient und der meister befiehlt ist dennoch weiter so, oder nicht?



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 14.09.18 20:19 durch ML82.

  4. Re: Wurde bei Apache Mesos schon vor Jahren gemacht

    Autor: bccc1 14.09.18 - 20:21

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und niemandem tut's weh. Und die Umstellungsarbeit
    > machen eh die, die's für sinnvoll halten, und nicht die anderen, die sich
    > beschweren.

    Ich glaube das siehst du zu kurz. Ich habe noch nie mit Apache Mesos gearbeitet und kann das daher nicht sicher sagen, aber ich vermute mal, die Begriffe sind Teil der API. Wenn also ein Nutzer auf eine neue Version migriert, zB weil eine Sicherheitslücke in der alten Version nicht geschlossen wird, muss er alle Verwendungen dieser API anpassen. Ist wahrscheinlich kein großer Aufwand, aber hochgerechnet auf alle Nutzer der API dann doch eine Menge.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, München, Unterföhring
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  3. K+S Aktiengesellschaft, Kassel
  4. Radeberger Gruppe KG, Dortmund, Frankfurt am Main, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Seasonic Focus Gold 450 W für 46,99€ statt über 60€ im Vergleich)
  2. 92,60€
  3. (aktuell u. a. Notebooks)
  4. 999€ (Vergleichspreis 1.111€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
    Digitaler Knoten 4.0
    Auto und Ampel im Austausch

    Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
    2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
    3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

    1. Docsis 3.1 Remote-MACPHY: 10 GBit/s-System für Kabelnetz besteht Modem-Test
      Docsis 3.1 Remote-MACPHY
      10 GBit/s-System für Kabelnetz besteht Modem-Test

      Distributed CCAP Nodes bringen 10 GBit/s im Kabelnetz. Ein Modemtest für Docsis 3.1 von DEV Systemtechnik ist dazu jetzt erfolgreich gewesen.

    2. Sindelfingen: Mercedes und Telefónica Deutschland errichten 5G-Netz
      Sindelfingen
      Mercedes und Telefónica Deutschland errichten 5G-Netz

      In Sindelfingen wird 5G in der laufenden Produktion eingesetzt. Es geht um die Ortung von Produkten und die Verarbeitung großer Datenmengen (Data Shower).

    3. Load Balancer: HAProxy 2.0 bringt Neuerungen für HTTP und die Cloud
      Load Balancer
      HAProxy 2.0 bringt Neuerungen für HTTP und die Cloud

      In der neuen LTS-Version 2.0 liefern die Entwickler des Open-Source-Load-Balancers HAProxy unter anderem mit einem Kubernetes Ingress Controller und einer Data-Plane-API aus. Auch den Linux-Support hat das Team vereinheitlicht.


    1. 18:42

    2. 16:53

    3. 15:35

    4. 14:23

    5. 12:30

    6. 12:04

    7. 11:34

    8. 11:22