Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Github-Übernahme: Ein…
  6. Thema

Leider vergessen in der Analyse

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Leider vergessen in der Analyse

    Autor: schap23 05.06.18 - 14:04

    Wenn Du Dich mal ein bißchen mit der Rechtslage in den USA beschäftigst, wirst Du rasch feststellen, daß Auskunftsersuchen in der Regel gleichzeitig eine Verschwiegenheitsverpflichtung für die betroffene Firma enthalten. Wenn da was bekannt wird, ist die Firma in Teufels Küche.

  2. Re: Leider vergessen in der Analyse

    Autor: redmord 05.06.18 - 14:07

    twothe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, aber sie hatten ihren Ruf zu verlieren und hätten lieber nein gesagt
    > und sich mit der NSA angelegt als ihren kompletten Ruf zu riskieren. MS ist
    > das egal, die haben keinen Ruf zu verlieren und sind eh schon gewohnt
    > solche Anfragen zu bearbeiten.

    Kann die seit Tagen anhaltende histerische Bullshitterei mal ein Ende finden? :)

  3. Re: Leider vergessen in der Analyse

    Autor: Proctrap 05.06.18 - 14:07

    ich glaube du verwechselst etwas
    MS baut in nahezu alle seine tools Tracking ein, es erhebt also aktiv Daten (ja, auch vsc)
    github hat bis dato auch tracker gehabt, die vielen im Vergleich aber winzig aus
    (& ich finde die Analyse Seite praktisch, um zu sehen welche wiki Seiten bevorzugt werden)

    ausgeloggt kein JS für golem = keine Seitenhüpfer

  4. Re: Leider vergessen in der Analyse

    Autor: redmord 05.06.18 - 14:08

    Proctrap schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich glaube du verwechselst etwas
    > MS baut in nahezu alle seine tools Tracking ein, es erhebt also aktiv Daten
    > (ja, auch vsc)
    > github hat bis dato auch tracker gehabt, die vielen im Vergleich aber
    > winzig aus
    > (& ich finde die Analyse Seite praktisch, um zu sehen welche wiki Seiten
    > bevorzugt werden)

    Unterschied zu Github: Git ist bereits das Tracking-Tool. Aber daran wird MS jetzt gaaanz bestimmt auch dran schrauben, was?

  5. Re: Leider vergessen in der Analyse

    Autor: Proctrap 05.06.18 - 14:09

    so jmd nutzt hoffentlich gitlab / gitea / atlassian self hosted...
    alles andere wäre lächerlich

    ausgeloggt kein JS für golem = keine Seitenhüpfer

  6. Re: Leider vergessen in der Analyse

    Autor: Proctrap 05.06.18 - 14:14

    wenn ich force pushe ists weg
    wenn ich n anderes commit datum setzte auch
    vergiss github seine desktop Anwendung, sso & co nicht, gehässiger Mensch

    ausgeloggt kein JS für golem = keine Seitenhüpfer



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.06.18 14:15 durch Proctrap.

  7. Re: Leider vergessen in der Analyse

    Autor: somedudeatwork 05.06.18 - 14:16

    >wenn ich force pushe ists weg
    github ist closed source. Du hast keine ahnung obs weg ist oder gespiegelt wurde vorher.

  8. Re: Leider vergessen in der Analyse

    Autor: Knarzi 05.06.18 - 14:19

    Er behauptet, dass Github nie irgendwelchen Auskunftsersuchen nachgekommen wäre, womit es zu einer gerichtlichen Konfrontation gekommen wäre, die eben nicht unter der Schweigepflicht des eigentlichen Auskunftsersuches stehen. Siehe die rechtlichen Schritte von Google, Apple und MS gegen Auskunftsersuche. Bitte dem Kontext der Unterhaltung folgen!

  9. Re: Leider vergessen in der Analyse

    Autor: redmord 05.06.18 - 14:21

    Proctrap schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wenn ich force pushe ists weg
    > wenn ich n anderes commit datum setzte auch

    Richtig, wir benutzen Git, weil wir uns selbst bescheißen wollen ... die geheime Kopie der Change-History hast du dann lokal behalten ... du Fiesling.
    GitHub ist auch das einzige IT-Unternehmen ohne Backups, he? :)

    > vergiss github seine desktop Anwendung, sso & co nicht, gehässiger Mensch

    Die spinnen, die Römer ...

  10. Re: Leider vergessen in der Analyse

    Autor: Proctrap 05.06.18 - 14:24

    don't feed the troll

    ausgeloggt kein JS für golem = keine Seitenhüpfer

  11. Re: Leider vergessen in der Analyse

    Autor: redmord 05.06.18 - 14:28

    Disco Stu is talking about you!?

  12. Re: Leider vergessen in der Analyse

    Autor: gadthrawn 05.06.18 - 14:31

    twothe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Microsoft MUSS als US Unternehmen alle Daten auf Wunsch und absolut geheim
    > an die NSA weiter reichen wenn diese das verlangt. Microsoft hat auch schon
    > zugegeben, dass die End-to-End Verschlüsselung von Skype wohl doch nicht so
    > sicher ist, denn sie lesen und hören ihrer eigenen Aussage nach alles mit.

    Theodore Tso hat auch offen zugegeben, dass die Sicherheit in Linux nicht die beste ist und sie manches aufgrund der US Bestimmungen gar nicht anders machen können. (Damals in Diskussion ob der Random Number Generator sicher sei - nach Torvalds absolut und 100%ig sicher, man wisse ja mehr wie die Leute die Analysen machen - nach ein paar Jahren sagte die OpenBSD Gruppe noch mal sehr laut öffentlich, dass die Zufallszahlen gerade auf bestimmten Prozessoren zu nachvollziehbar sind und dann wurde ein Teil geändert.. etwas später bezeichnetet Torvalds die dann wieder als Sicherheitsaffen.)
    Die OSDL und die Linux Foundation haben ebenso den Sitz in den USA.

    Also nein - bei keinem externen sind deine Daten "sicher" oder die befürchten "Ruf" zu verlieren.

  13. Re: Leider vergessen in der Analyse

    Autor: Baron Münchhausen. 05.06.18 - 14:42

    somedudeatwork schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Ein Unternehmen wird an seinen Handlungen geurteilt.
    > Wie zum Beispiel das MS mittlerweile einer der größten Open Source
    > Entwickler ist?

    Ob das so ist oder nicht ist ein anderes Thema und hat mit dem Kommentar nichts zu tun. Aber netter Versuch.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.06.18 14:42 durch Baron Münchhausen..

  14. Re: Leider vergessen in der Analyse

    Autor: Knarzi 05.06.18 - 14:45

    Er meinte nicht dich, sondern du sollst dem dem du geantwortet hast nicht füttern.

  15. Re: Leider vergessen in der Analyse

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 05.06.18 - 14:58

    Lajka schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ..wo und wie denn in Zukunft meine ganzen schönen Aktivitätsdaten
    > hinwandern werden wenn die Datenkrake Microsoft im Hintergrund sitzt.


    GitHub nutzt Google Analytics und das auch nicht erst seit gestern.

  16. Re: Leider vergessen in der Analyse

    Autor: Trockenobst 05.06.18 - 15:45

    Knarzi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wäre, womit es zu einer gerichtlichen Konfrontation gekommen wäre, die eben
    > nicht unter der Schweigepflicht des eigentlichen Auskunftsersuches stehen.

    https://www.eff.org/de/issues/national-security-letters

    Warum sollten sie einen der 200.000 Letters an Shit wie Github verblasen?
    Den Code können Sie sowieso sehen und was soll dein Loginzeitpunkt bringen?

    Bei privaten Repos und Daten würde ich niemals bei den US Firmen hosten, die lassen einfach das Masterpasswort für drei Tage bei "password" stehen und gehen in den Urlaub, und irgendeine patriotische Three Letter Abteilung hat dann alles abgesaugt.

    Wer solche Paranoia hat, muss grundsätzlich US Firmen meiden. Wer so Visier steht,
    hat sowieso schon ganz andere Sorgen. Etwa die Leute die vor deinem Haus im Auto parken.

  17. Re: Leider vergessen in der Analyse

    Autor: Trockenobst 05.06.18 - 15:55

    twothe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Microsoft MUSS als US Unternehmen alle Daten

    Alle Daten der Person die im NSL benannt ist. Und nur die.

    Rechne mal aus wie viele Server nur Facebook, Twitter, Amazon und die Top 1000 Webseiten betreiben und welchen Traffic die erzeugen.

    Und nun sollen die alle Daten ohne ersichtlichen Grund an fünf, zehn Three Letters weiterblasen, die alle defakto Kopien von Kopien von allen Daten dieser Monsterdienste rumstehen haben?

    "Congress, wir haben ein Problem. Wir brauchen 10x die Serverfarm von Facebook, 10x die Serverfarm von Amazon, 10x die Serverfarm". Facebook hat alleine reine Betriebskosten von 2 Milliarden im Jahr.

    Wer auf dem Kieker ist, wird in den USA keine Freude haben und sollte keine verdächtigen Emails verschicken und bei keinen Projekten Mitarbeiten. Denn dich werden sie dort überall tracken. Der Rest ist Aluhutdenke.

  18. Re: Leider vergessen in der Analyse

    Autor: Clown 05.06.18 - 16:28

    Baron Münchhausen. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ob das so ist oder nicht ist ein anderes Thema und hat mit dem Kommentar
    > nichts zu tun. Aber netter Versuch.

    - "Die Handlungen sind es, die zählen!"
    - "Ja, schau mal Handlungen x,y,z"
    - "Die lasse ich nicht gelten"

    Realsatire! Danke dafür! xD

    Aber mal ernsthaft: Selektiv nur die Handlungen in Deiner Meinungsbildung zu berücksichtigen, die mit einem bereits festgelegtem Rollenbild übereinstimmen, ist mindestens unfair, eigentlich aber einfach nur kindisch ;)

    Blizzard: "You guys don't have phones?" ~ Bethesda: "You guys don't have friends?" ~ EA: "You guys don't have wallets?"

  19. Re: Leider vergessen in der Analyse

    Autor: Baron Münchhausen. 05.06.18 - 16:58

    Dein Name ist Programm, was? ^^

    ich glaube das bringt hier nicht

  20. Re: Leider vergessen in der Analyse

    Autor: nils01 05.06.18 - 17:16

    Ich stimme da meinem Vorredner zu. Du sprichst von Handlungen, bekommst prompt welche geliefert, das passt dir aber nicht, weil eben unbestreitbar. Du solltest dir so langsam ein neues Feindbild suchen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  2. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg
  3. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim
  4. Verlag C.H.BECK, München Schwabing

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 219,99€
  2. 279€ (Bestpreis!)
  3. 279€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis!)
  4. Aktionsprodukt ab 399€ kaufen und Coupon erhalten


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
Ursula von der Leyen
Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    1. Windows 10: Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt
      Windows 10
      Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt

      Der System File Checker in Windows 10 markiert neuerdings Dateien des Windows Defender als fehlerhaft. Der Bug ist auch Microsoft bekannt. Das Problem: Die neue Version des Defenders verändert im Installationsimage verankerte Dateien. Der Hersteller will das mit einem Update von Windows 10 beheben.

    2. Keystone: Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an
      Keystone
      Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an

      Die auf Kickstarter finanzierte Keystone ist eine mechanische Tastatur mit Hall-Effekt-Schaltern. Diese können die Druckstärke registrieren. Eine Software ermöglicht es der Tastatur, das Tippverhalten der Nutzer zu analysieren und Druckpunkte entsprechend anzupassen.

    3. The Witcher: Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen
      The Witcher
      Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen

      Netflix stellt den ersten Trailer seiner Serie The Witcher vor. Henry Cavill als Geralt von Riva kämpft dabei gegen Monster und Menschen und verwendet Hexerzeichen, Pirouettenkampf und Zaubertränke. Einige Szenen erinnern an Passagen aus den Büchern.


    1. 13:00

    2. 12:30

    3. 11:57

    4. 17:52

    5. 15:50

    6. 15:24

    7. 15:01

    8. 14:19