Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Github-Übernahme: Ein…

Was ist mit Microsoft VSTS?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was ist mit Microsoft VSTS?

    Autor: elgooG 05.06.18 - 13:02

    GitHub ist nur eine Parallelstruktur zu einem bereits existierenden Microsoft Cloud Produkt: VSTS (Visual Studio Team Services) welches übrigens auch GIT unterstützt und auch sonst ein GitHub-Klon ist. Praktisch jeder der Visual Studio verwendet, hat dort bereits ein Profil, oder zumindest einen Visual Studio Account.

    Vielleicht passiert es nicht kurzfristig, aber es kann durchaus sein, dass Microsoft GitHub in dieses System integriert, oder alle Projekte zwangsweise transferiert, nach der alten Microsoft-Methode "Friss oder stirb". Was dann von GitHub übrig bleibt, wird sich zeigen. Die Vergangenheit hat uns eher keine guten Beispiele geliefert.

    https://www.visualstudio.com/de/team-services/git/

    Ich prophezeie schon jetzt, dass der erste Schritt sein wird, dass sich plötzlich alle mit einem Visual Studio Account bei GitHub anmelden können werden.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 05.06.18 13:06 durch elgooG.

  2. Re: Was ist mit Microsoft VSTS?

    Autor: Andreas_L 05.06.18 - 13:11

    Ich sag mal so: ich hoffe es doch, dass die beiden Dienste zusammengeführt werden. Ich finde VSTS grundsätzlich ja interessant, da kostenlose private Repos. Aber die Oberfläche ist sehr verwirrend. Ich musste kürzlich in der Hilfe nachsehen, wie man ein Repository löscht. Es ist auch sehr schwer, dem Navigationsfaden und der Struktur zu folgen. Außerdem kommt bisher kein alternativer Dienst an die gefühlte Geschmeidigkeit von GitHub ran (wie schnell die Seiten laden, wenn man wo hinklickt etc.).

  3. Re: Was ist mit Microsoft VSTS?

    Autor: Knarzi 05.06.18 - 13:14

    Das was sterben wird, ist nicht Github, sondern VSTS. Microsoft hat erst letztes Jahr intern den gesamten Windows-Sourcecode in ein Git-Repository überführt und dafür, wie im Artikel zu lesen, ein spezielles Filesystem für Git entwickelt, da das Repo irgendwas um die 3 oder mehr TB groß ist. Das spricht eben, wie eben auch die anderen MS-Projekte die auf Github liegen absolut gegen ein Einstampfen von Github zu gunsten von VSTS. Wird garantiert andersrum laufen.

  4. Re: Was ist mit Microsoft VSTS?

    Autor: Clown 05.06.18 - 13:22

    Jop, sehe ich auch so. Allein Marketingtechnisch wäre es katastrophal Github sterben zu lassen.

    Blizzard: "You guys don't have phones?" ~ Bethesda: "You guys don't have friends?" ~ EA: "You guys don't have wallets?"

  5. Re: Github ermöglicht es Microsoft

    Autor: mark.wolf 05.06.18 - 13:25

    die dort vertretene Community besser und intensiver zu kontrollieren und zu tracken.

    Das muß ich nciht haben und hoste meine Repositories selbst. Punkt.

  6. Re: Github ermöglicht es Microsoft

    Autor: lestard 05.06.18 - 14:18

    mark.wolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das muß ich nciht haben und hoste meine Repositories selbst. Punkt.

    Die Möglichkeit nimmt dir ja auch zukünftig niemand weg. Nur spielt das alles überhaupt keine Rolle für die Diskussion hier.

  7. Re: Was ist mit Microsoft VSTS?

    Autor: cry88 05.06.18 - 14:46

    elgooG schrieb:
    ------------------------------------------------------------------------------
    > Ich prophezeie schon jetzt, dass der erste Schritt sein wird, dass sich
    > plötzlich alle mit einem Visual Studio Account bei GitHub anmelden können
    > werden.
    Das wird wahrscheinlich sein. GitHub wird voll integriert ins Visual Studio und nach Azure. VSTS wird dann im Anschluss langsam zu Grabe getragen.

  8. Re: Was ist mit Microsoft VSTS?

    Autor: Trockenobst 05.06.18 - 15:57

    cry88 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das wird wahrscheinlich sein. GitHub wird voll integriert ins Visual Studio
    > und nach Azure. VSTS wird dann im Anschluss langsam zu Grabe getragen.

    Das sehe ich bei Mitarbeit von zig Projekten, die u.A. auch Windows laufen müssen als Vorteil.
    Bei ruhigen 200-300 Millionen Jahresumsatz hat Microsoft auch ein finanzielles Argument github für OSS Projekte besser zu machen. Damit lassen sich ein paar 1000 Coder pro Jahr locker finanzieren.

  9. Re: Github ermöglicht es Microsoft

    Autor: redmord 05.06.18 - 16:01

    mark.wolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die dort vertretene Community besser und intensiver zu kontrollieren und zu
    > tracken.

    Keine Angst, wird mit MS nicht schlechter.

  10. Re: Was ist mit Microsoft VSTS?

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 05.06.18 - 18:00

    Clown schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jop, sehe ich auch so. Allein Marketingtechnisch wäre es katastrophal
    > Github sterben zu lassen.

    Jo, deswegen wird Windows Phone auch niemals zugunsten von MS-Apps auf Android aufgegeben werden. Oh, wait…

  11. Re: Was ist mit Microsoft VSTS?

    Autor: Andreas_L 05.06.18 - 19:22

    Seitan-Sushi-Fan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Clown schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Jop, sehe ich auch so. Allein Marketingtechnisch wäre es katastrophal
    > > Github sterben zu lassen.
    >
    > Jo, deswegen wird Windows Phone auch niemals zugunsten von MS-Apps auf
    > Android aufgegeben werden. Oh, wait…

    Ja, das waren noch tolle Zeiten, als Windows Phone noch nicht von Microsoft aufgekauft wurde und eine Quasi-Monopolstellung hatte. Oh, wait...

  12. Re: Was ist mit Microsoft VSTS?

    Autor: Kleba 05.06.18 - 20:11

    Seitan-Sushi-Fan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Clown schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Jop, sehe ich auch so. Allein Marketingtechnisch wäre es katastrophal
    > > Github sterben zu lassen.
    >
    > Jo, deswegen wird Windows Phone auch niemals zugunsten von MS-Apps auf
    > Android aufgegeben werden. Oh, wait…

    MS hat klar gesagt, dass sie es praktisch aufgrund des zu geringen Marktanteils einstampfen. Und was denkst du hat mehr Marktanteil: GitHub oder VSTS?

  13. Re: Was ist mit Microsoft VSTS?

    Autor: LH 05.06.18 - 20:21

    Kleba schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MS hat klar gesagt, dass sie es praktisch aufgrund des zu geringen
    > Marktanteils einstampfen. Und was denkst du hat mehr Marktanteil: GitHub
    > oder VSTS?

    Dein Post hat keinen Zusammenhang zu diesem Threadverlauf.

    Siehe:

    Clown schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jop, sehe ich auch so. Allein Marketingtechnisch wäre es katastrophal
    > Github sterben zu lassen.

    Es geht um die Einstellung von github. Was nicht passieren wird.

  14. Re: Was ist mit Microsoft VSTS?

    Autor: Kleba 05.06.18 - 20:48

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dein Post hat keinen Zusammenhang zu diesem Threadverlauf.

    Kann es sein, dass du keine Baumansicht im Forum nutzt? Ich habe klar auf "Seitan-Sushi-Fan" geantwortet, hier noch mal das Zitat

    Seitan-Sushi-Fan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jo, deswegen wird Windows Phone auch niemals zugunsten von MS-Apps auf
    > Android aufgegeben werden. Oh, wait…

    Und darauf passt die Antwort sehr wohl

  15. Re: Was ist mit Microsoft VSTS?

    Autor: IchBinFanboyVonMirSelbst 06.06.18 - 07:33

    Ich denke die werden ihre echt guten Build, Deployment und Load Test Tools in Github integrieren und dann VSTS sterben lassen.

    Worauf ich für Github aber Wetten würde ist Microsoft Account Login bei Github einen UI Umbau und das obligatorische umbenennen des Dienstes. Letzteres so vier bis fünf mal. Wird nur abzuwarten bleiben ob es in die Azure oder die Visual Studio Brand rein kommt.

  16. Re: Was ist mit Microsoft VSTS?

    Autor: Spaghetticode 07.06.18 - 08:20

    IchBinFanboyVonMirSelbst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Worauf ich für Github aber Wetten würde ist Microsoft Account Login bei
    > Github einen UI Umbau und das obligatorische umbenennen des Dienstes.
    > Letzteres so vier bis fünf mal. Wird nur abzuwarten bleiben ob es in die
    > Azure oder die Visual Studio Brand rein kommt.

    Ich denke nicht, dass GitHub umbenannt wird. Immerhin ist GitHub eine sehr bekannte Marke, die sogar bekannter sein dürfte als Visual Studio oder Azure. Und Skype wurde auch nicht umbenannt oder unter eine andere Microsoft-Marke (z. B. Outlook) gestellt.

    Ich sehe auch keine Überschneidung zwischen Visual Studio, GitHub und Azure: Mit Visual Studio schreibt, testet und baut man Code, auf GitHub speichert man den Code, und auf Azure führt man dann die fertige Anwendung aus. Das schließt nicht aus, dass man die drei stärker verzahnt (z. B. Visual Studio kann den Code direkt bei GitHub abrufen und speichern, Azure greift direkt auf den bei GitHub liegenden Code zurück).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Berlin
  2. Deutsche Leasing AG, Bad Homburg
  3. Ecologic Institut gemeinnützige GmbH, Berlin
  4. Universität Passau, Passau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-29%) 9,99€
  2. (-63%) 11,00€
  3. 64,99€ (Release am 25. Oktober)
  4. 16,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Killer trifft Gans
Indiegames-Rundschau
Killer trifft Gans

John Wick Hex ist ein gelungenes Spiel zum Film, die böse Gans sorgt in Untitled Goose Game für Begeisterung und in Noita wird jeder Pixel simuliert: Die Indiegames des Monats sind abwechslungsreich und hochwertig wie selten zuvor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  2. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
  3. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten

16K-Videos: 400 MByte für einen Screenshot
16K-Videos
400 MByte für einen Screenshot

Die meisten Spiele können nur 4K, mit Downsampling sind bis zu 16K möglich. Wie das geht, haben wir bereits in einem früheren Artikel erklärt. Jetzt folgt die nächste Stufe: Wie erstellt man Videos in solchen Auflösungen? Hier wird gleich ein ganzer Schwung weiterer Tools und Tricks nötig.
Eine Anleitung von Joachim Otahal

  1. UL 3DMark Feature Test prüft variable Shading-Rate
  2. Nvidia Turing Neuer 3DMark-Benchmark testet DLSS-Kantenglättung

Samsung CRG9 im Test: Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch
Samsung CRG9 im Test
Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch

Keine Frage: An das Curved Panel und das 32:9-Format des Samsung CRG9 müssen wir uns erst gewöhnen. Dann aber wollen wir es fast nicht mehr hergeben. Dank der hohen Bildfrequenz und guten Auflösung vermittelt der Monitor ein immersives Gaming-Erlebnis - als wären wir mittendrin.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Android Samsung will Android-10-Beta auch für Galaxy Note 10 bringen
  2. Speichertechnik Samsung will als Erster HBM2 in 12 Ebenen und 24 GByte bauen
  3. Samsung Fehler am Display des Galaxy Fold aufgetreten

  1. Bayern: Fernsehen über 5G funktioniert gut
    Bayern
    Fernsehen über 5G funktioniert gut

    Der Testlauf zur TV-Verbreitung über 5G war erfolgreich und geht wohl sogar nach dem offiziellen Ende weiter. Der mobile TV-Empfang war gut. Erreicht wurden eine hohe Videoqualität, niedrige Latenzzeiten und eine hohe Abdeckung.

  2. Niantic: Pokémon Go soll provinzieller werden
    Niantic
    Pokémon Go soll provinzieller werden

    Außerhalb von Großstädten macht Pokémon Go weniger Spaß. Das soll sich ändern - etwa, indem Pokéstops in dünn besiedelten Gegenden mehr Gegenstände bieten. Auf dem Weg dahin kann man ab 2020 gleichzeitig Schritte für die geplante Kampf-Liga sammeln.

  3. Kinder und Informatik: Elfjährige CEO will eine Milliarde Kinder das Coden lehren
    Kinder und Informatik
    Elfjährige CEO will eine Milliarde Kinder das Coden lehren

    Samaira Mehta hat mit sechs Jahren Programmieren gelernt. Andere Kinder und vor allem Mädchen sollen das auch können, meint sie im Interview mit Cnet. Mit elf Jahren ist sie bereits Chefin eines Unternehmens, das Brettspiele vermarktet.


  1. 17:59

  2. 17:45

  3. 17:20

  4. 16:55

  5. 16:10

  6. 15:15

  7. 15:00

  8. 14:43