Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google: Android Studio 3…

Ich will Eclipse Plugins. Android Studio gefällt mir nicht.

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich will Eclipse Plugins. Android Studio gefällt mir nicht.

    Autor: SuperProbotector 18.05.17 - 19:11

    Unabhängig von den Features, im Vergleich zu Eclipse sind das x Schritte zurück in die 90er. Sowas von unflexibel die Oberfläche. Jedes mal regt mich dieses Ding auf. Das wollte ich nur mal gesagt haben, da man ja kaum offene Kritik liest.
    Ich vermute mal, das wird auch in der Version nicht anders sein.

  2. Re: Ich will Eclipse Plugins. Android Studio gefällt mir nicht.

    Autor: evilgoto 18.05.17 - 20:30

    Und ich will NetBeans Plugins. Eclipse gefaellt mir nicht.

  3. Re: Ich will Eclipse Plugins. Android Studio gefällt mir nicht.

    Autor: Dadie 18.05.17 - 22:10

    SuperProbotector schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unabhängig von den Features, im Vergleich zu Eclipse sind das x Schritte
    > zurück in die 90er. [..]

    Eclipse bekleckert sich aber auch nicht mit Ruhm als IDE. Bislang bevorzuge ich klar Android Studio weil es schlicht nicht ganz so langsam ist und ich nicht immer wieder um Probleme von Eclipse herumarbeiten muss. Ich stimme dir aber zu, Auswahl (bei der IDE) wäre etwas feines.

    Es hilft aber auch leider absolut nicht, dass die ganze Android Toolchain und der Overhead für Apps ein desaströser Clusterfuck ist (der jedes Jahr noch schlimmer wird), wodurch man effektiv auf eine IDE angewiesen ist. Und dazu kommt eben noch, dass effektiv alle IDEs für die Tonne sind, manche sind halt nur (für gewisse Aufgaben) weniger schlecht als andere (ist irgendwie wie mit E-Mail Clients).

    *seufz*

  4. Re: Ich will Eclipse Plugins. Android Studio gefällt mir nicht.

    Autor: möller 19.05.17 - 09:28

    Se froh, dass du nicht XCode benutzen musst ¯\_(ツ)_/¯

  5. Re: Ich will Eclipse Plugins. Android Studio gefällt mir nicht.

    Autor: Menplant 19.05.17 - 11:01

    Dadie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SuperProbotector schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Unabhängig von den Features, im Vergleich zu Eclipse sind das x Schritte
    > > zurück in die 90er. [..]
    >
    > Eclipse bekleckert sich aber auch nicht mit Ruhm als IDE. Bislang bevorzuge
    > ich klar Android Studio weil es schlicht nicht ganz so langsam ist und ich
    > nicht immer wieder um Probleme von Eclipse herumarbeiten muss. Ich stimme
    > dir aber zu, Auswahl (bei der IDE) wäre etwas feines.
    >
    > Es hilft aber auch leider absolut nicht, dass die ganze Android Toolchain
    > und der Overhead für Apps ein desaströser Clusterfuck ist (der jedes Jahr
    > noch schlimmer wird), wodurch man effektiv auf eine IDE angewiesen ist. Und
    > dazu kommt eben noch, dass effektiv alle IDEs für die Tonne sind, manche
    > sind halt nur (für gewisse Aufgaben) weniger schlecht als andere (ist
    > irgendwie wie mit E-Mail Clients).
    >
    > *seufz*

    Das Eclipse störend langsam ist, ist mir bisher noch nicht aufgefallen, aber vielleicht habe ich bisher einfach noch nicht an ausreichend großen Projekten gearbeitet.

    Ich glaub der größte Kritikpunkt von Eclipse wäre, das Leute die nur mit Eclipse arbeiten abhängig davon werden. Autoimports, Code Parser, Code Assist, Code Templates, Plugins, Framworks werden fast automatisch eingebunden, ... . Das bieten zwar viele andere IDEs auch, aber bei anderen Entwicklungsumgebungen ist es gefühlt nachvollziehbarer was diese im Hintergrund machen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. MediaMarktSaturn Retail Concepts, Ingolstadt
  2. über beratungsgruppe wirth + partner, Süddeutschland
  3. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (Steam Mindestbestellwert 20 Euro, Guthaben verfällt am 05. Juli wieder)
  2. 13,49€
  3. (-10%) 53,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mieten bei Ottonow und Media Markt: Miet mich!
Mieten bei Ottonow und Media Markt
Miet mich!
  1. Whole Foods Market Amazon kauft Bio-Supermarktkette für 13,7 Milliarden Dollar
  2. Kartengebühren Transaktionen in Messages können teuer werden
  3. Übernahmen Extreme Networks will eine Branchengröße werden

Qubits teleportieren: So funktioniert Quantenkommunikation per Satellit
Qubits teleportieren
So funktioniert Quantenkommunikation per Satellit
  1. Quantenprogrammierung "Die physikalische Welt kann kreativer sein als wir selbst"
  2. Quantenoptik Vom Batman-Fan zum Quantenphysiker
  3. Ionencomputer Wissenschaftler müssen dumme Dinge sagen dürfen

Skull & Bones angespielt: Frischer Wind für die Segel
Skull & Bones angespielt
Frischer Wind für die Segel
  1. Forza Motorsport 7 Dynamische Wolken und wackelnde Rückspiegel
  2. Square Enix Die stürmischen Ereignisse vor Life is Strange
  3. Spider-Man Superheld mit Alltagssorgen

  1. EA Sports: NHL 18 soll Hockey der jungen Spielergeneration bieten
    EA Sports
    NHL 18 soll Hockey der jungen Spielergeneration bieten

    Mit neuen Angriffsmanövern und einer überarbeiteten Verteidigungssteuerung will EA Sports in NHL 18 auf die aktuellen Veränderungen in der Sportart reagieren. Außerdem sollen Fans ihr eigenes Dreamteam zusammenstellen können.

  2. Eviation: Alice fliegt elektrisch
    Eviation
    Alice fliegt elektrisch

    Leise und ohne Schadstoffemissionen soll Alice fliegen. Das israelische Unternehmen Eviation stellt auf der Luftfahrtmesse in Paris ein Elektroflugzeug für Regionalstrecken vor.

  3. Staatstrojaner: Dein trojanischer Freund und Helfer
    Staatstrojaner
    Dein trojanischer Freund und Helfer

    Am heutigen Donnerstag beschließt der Bundestag ein weitreichendes Überwachungsgesetz. Wir analysieren es Satz für Satz und erklären, warum es wohl verfassungswidrig ist.


  1. 15:51

  2. 15:35

  3. 15:00

  4. 14:28

  5. 13:40

  6. 13:29

  7. 13:00

  8. 12:46