Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google-Entwickler Steve…

Sieht bei Google so ein Fehlschlag aus?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sieht bei Google so ein Fehlschlag aus?

    Autor: mackes 13.10.11 - 17:36

    Insgesamt kann ich die ganze "Google+-ist-gescheitert-weil-***" Geschichten nicht wirklich ernst nehmen. Der Traffic ist innerhalb des letzten Monats um 480% gestiegen, was man doch wohl kaum als Versagen bezeichnen kann.
    Sicher, es gibt es eine riesige Menge an Features, die Facebook Google+ voraus hat. Allerdings stecken da auch ein paar Jahre mehr Entwicklungsarbeit drin, die nachgeholt werden müssen. Eigentlich verfügt Google ja schon über die richtigen Dienste, es fehlt aber eine vernünftige Integration in Google+. Bei dem derzeitigen Tempo sollte das Ganze bis Ende des Jahres erledigt sein. Wenn dann die Business-Profile kommen und Unternehmen merken, dass sich ihre Präsenz bei G+ auf ihre Sichtbarkeit in der Suche auswirkt, wird es einen weiteren massiven Schub geben.

  2. Re: Sieht bei Google so ein Fehlschlag aus?

    Autor: surtic 13.10.11 - 19:14

    Ja ich glaube auch nicht das Google+ so etwas Grotten schlechtes ist. Ich finde es sogar Grossartig es hat sich echt zu was gemausert. Und wir sehen ja alle das immer wieder jede menge neue Features reinkommen die Spitze sind wie die Hashtags mit der Echtzeit suche.

    Bin nun seit 3 Wochen FB los und nur noch auf Google+ unterwegs.

  3. Re: Sieht bei Google so ein Fehlschlag aus?

    Autor: codeworkx 13.10.11 - 19:19

    Google+ ein Fehlschlag?
    Warum?

    Weil es einwandfrei funktioniert, sauber und aufgeräumt wirkt, ich nicht dauernd mit nervigen Horoskop-Meldungen oder Spielschrott bombardiert werde, ich kontrolle über das habe was ich veröffentliche?

    Ja warum denn jetzt?

    Meldung des Tages:
    "Google-Entwickler Steve Yegge hat vollständig versagt."

  4. Re: Sieht bei Google so ein Fehlschlag aus?

    Autor: elgooG 14.10.11 - 19:04

    Google+ hat eine Rekordstart hingelegt, was will man denn noch mehr erwarten? FB frisst sich zudem immer mehr und mehr in die Privatsphäre rein. Hauptsache der Wechsel wird immer schwerer und schwerer.

    Ich denke, dass erst in frühestens einem Jahr gesagt werden kann, ob Google+ auch eine langfristige Zukunft haben wird. Jetzt kann man nur wild schätzen. Google+ hat sehr gute Chancen, das steht fest, aber die User werden entscheiden ob diese auch aufgehen.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  5. Re: Sieht bei Google so ein Fehlschlag aus?

    Autor: Factum 14.10.11 - 20:52

    Rekordstart Warum..?
    Weil Facebook die SozialenNetzwerk straßen für die Massen geebnet hat..
    Ähnlich wie beim Iphone Mit den Smartphones.. aber das ist ein anderes Thema.

    Der Rekordstart lässt sich daraus erschließen weil Grob gesagt.. JEDER DEPP.. google kennt..
    und jeder wollts mal ausprobieren.. und wie schauen die Benutzerzahlen heute aus.. die gehen Rapide zurück..
    Und Google Greift Genauso in deine Privatsphäre ein wie Facebook..
    wenn nich so gar noch härter..
    Du solltest dich lieber besser informieren.. ;)

    schönes wochenende

  6. Re: Sieht bei Google so ein Fehlschlag aus?

    Autor: chrulri 14.10.11 - 22:50

    Die Benutzerzahlen gehen zurück? Bei Google+? Quelle?

  7. Re: Sieht bei Google so ein Fehlschlag aus?

    Autor: evilchen 17.10.11 - 09:07

    Ich sehe G+ auch ziemlich positiv.
    Bin zwar kein ständiger Verfoger des dortigen Treibens, schätze jedoch die sehr guten und hochwertigen Beiträge und Diskusionen dort.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  2. BWI GmbH, bundesweit
  3. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  4. INTENSE AG, Würzburg, Köln, Saarbrücken

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 9,99€
  2. (-50%) 2,50€
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

  1. Lime: Appell für mehr Verständnis für E-Scooter
    Lime
    Appell für mehr Verständnis für E-Scooter

    Laut dem Lime-Chef werden sich die anderen Verkehrsteilnehmer an E-Scooter gewöhnen. Doch nach ausgiebigen Tests von Golem.de sind nicht die E-Scooter an den Spannungen schuld.

  2. Semmi: Deutsche Bahn will Spracherkennung ab 2021 einsetzen
    Semmi
    Deutsche Bahn will Spracherkennung ab 2021 einsetzen

    Die Deutsche Bahn will ihre Reisenden besser mit aktuellen Informationen versorgen. Dabei soll ein KI-basiertes Chatprogramm helfen, das mit den Kunden per App oder Roboterkopf spricht.

  3. Swansong: Weitere Vampire schleichen sich an
    Swansong
    Weitere Vampire schleichen sich an

    Nach jahrelanger Pause für Vampire: The Masquerade wurde nun das dritte Spiel innerhalb kurzer Zeit angekündigt: Swansong wird ein handlungsbasiertes Rollenspiel. Außerdem erscheinen Bloodlines 2 und ein interaktives Adventure namens Coteries of New York.


  1. 11:31

  2. 11:16

  3. 11:01

  4. 10:37

  5. 10:10

  6. 09:51

  7. 09:33

  8. 09:09