1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google-Entwickler Steve…

Wer zu faul zum nachdenken ist...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer zu faul zum nachdenken ist...

    Autor: brainwatcher 14.10.11 - 14:16

    ..wird NIE verstehen, warum Google diesen Weg geht.
    Google+ ist kein reines "Oh, ich bin in einem Social-Netzwerk".
    Google+ schafft, was Facebook nicht schafft- 90% Der Facebook Nutzer misstrauen Facebook!

    Bei Google sind es weitaus weniger. Google beugt sich dafür dem europäischem Datenschutz. Facebook kann das Wort Datenschutz nicht einmal buchstabieren.


    Das Ziel von Google ist es auch überhaupt nicht, in 2 Jahren 800 Millionen Benutzer zu haben. Es geht um viel wichtigere Dinge. Google+ soll für Benutzer so hilfreich und nützlich werden, dass es ein fester Bestandsteil des Lebens wird. Nicht nur durch Kommunikation, sondern durch brauchbare und nützliche Alltagshilfen.

    Wenn heute Jemand bei Facebook den Stecker raus zieht- wen interessiert es?
    Wenn Jemand die Google Suche abschaltet- wie sieht es dann aus?

  2. Re: Wer zu faul zum nachdenken ist...

    Autor: Trollversteher 14.10.11 - 14:27

    Du bist ja auch putzig, einem 6 jährigen Google mitarbeiter vorzuwerfen, er sei zu faul darüber nachzudenken, was Googel will. Meine Güte, was Google auf jeden Fall draufhat ist perfekte Marketing-Kopfwäsche...

    >Bei Google sind es weitaus weniger. Google beugt sich dafür dem europäischem Datenschutz. Facebook kann das Wort Datenschutz nicht einmal buchstabieren.

    Schwachsinn. Google macht nur sehr gute PR, facebook ist darin hingegen ein Elefant im Porzellanladen. Da endet aber auch schon der Unterschied...

    >Wenn heute Jemand bei Facebook den Stecker raus zieht- wen interessiert es? Wenn Jemand die Google Suche abschaltet- wie sieht es dann aus?

    Das ist imho ein Grund für mich, die Zerschlagung von Google zu fordern, und nicht sie zu bejubeln...

  3. Re: Wer zu faul zum nachdenken ist...

    Autor: brainwatcher 14.10.11 - 15:49

    Danke für das Kompliment-
    "Engstirnig" ist leider kein Kompliment, aber darum geht es bei einem Kommentar ja auch nicht. Natürlich kann ich die Verschwörungstheorie gegen das "böse Google" sehr gut verstehen, aber die realen Grundlagen dafür fehlen einfach.

    Es kann nicht schaden, beide Blickwinkel zu sehen. Und wenn ich 6 Jahre bei Google gearbeitet hätte und jetzt einen Bericht bei Golem schreiben würde- welche Gründe könnte ich wohl haben?

    Du sagst ja selbst, das alles nur PR ist. Und nein, mir macht es keine Angst. Von EON sind wir noch abhängiger als von Google. Daten? Haben die auch. Mit Smart-Grids demnächst wahrscheinlich noch viel brisantere wie Google.

    Ich jedenfalls glaube nicht, dass sich Google mit Plus in die falsche Richtung bewegt. Ob du das gut finden musst- überlasse ich dir.

  4. Re: Wer zu faul zum nachdenken ist...

    Autor: syntax error 14.10.11 - 15:58

    brainwatcher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Ziel von Google ist es auch überhaupt nicht, in 2 Jahren 800 Millionen
    > Benutzer zu haben. Es geht um viel wichtigere Dinge. Google+ soll für
    > Benutzer so hilfreich und nützlich werden, dass es ein fester Bestandsteil
    > des Lebens wird.

    Das wirds aber nicht wenn ich da niemanden erreiche. Das ist das Problem.
    Die Leute nutzen FB ja auch nicht wegen toller Features, sondern weil halt alle bei FB sind.

  5. Re: Wer zu faul zum nachdenken ist...

    Autor: brainwatcher 10.11.11 - 14:33

    > Das wirds aber nicht wenn ich da niemanden erreiche. Das ist das Problem.
    > Die Leute nutzen FB ja auch nicht wegen toller Features, sondern weil halt
    > alle bei FB sind.

    Falsch- oder möchtest du behaupten, dass du die Google Suche nicht nutzt?
    Es geht nicht nur um Google+, sondern auch um die Suche, Youtube und all die anderen Feinheiten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Paravan Technologie GmbH & Co. KG, Schorndorf, Schorndorf
  2. Elektrobit Automotive GmbH, Radolfzell
  3. Kreis Segeberg, Segeberg
  4. Frankfurter Dienstleistungsholding GmbH, Frankfurt (Oder)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,99€
  2. (-75%) 7,50€
  3. 21,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Homeschooling-Report: Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen
Homeschooling-Report
Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen

Lösungen von Open Source bis kommerzielle Lernsoftware, HPI-Cloud und Lernraum setzen Schulen derzeit um, um ihre Schüler mit Aufgaben zu versorgen - und das praktisch aus dem Stand. Wie läuft's?
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Kinder und Technik Elfjährige CEO will eine Milliarde Kinder das Coden lehren
  2. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  3. Mädchen und IT Fehler im System

IT-Chefs aus Indien: Mehr als nur ein Klischee
IT-Chefs aus Indien
Mehr als nur ein Klischee

In den Vorstandsetagen großer Tech-Unternehmen sind Inder allgegenwärtig. Der Stereotyp des IT-Experten aus Südasien prägt die US-Popkultur. Doch hinter dem Erfolg indischstämmiger Digitalunternehmer steckt viel mehr.
Ein Bericht von Jörg Wimalasena

  1. Jobporträt Softwaretester "Ein gesunder Pessimismus hilft"
  2. Frauen in der IT Software-Entwicklung ist nicht nur Männersache
  3. Virtuelle Zusammenarbeit Wie Online-Meetings nicht zur Zeitverschwendung werden

Videostreaming: So verändert Disney+ auch Netflix, Prime Video und Sky
Videostreaming
So verändert Disney+ auch Netflix, Prime Video und Sky

Der Markt für Videostreamingabos in Deutschland ist jetzt anders: Mit dem Start von Disney+ erhalten Amazon Prime Video, Netflix sowie Sky Ticket ganz besondere Konkurrenz.
Von Ingo Pakalski

  1. Telekom-Kunden Verzögerungen bei der Aktivierung für Disney+
  2. Coronavirus-Krise Disney+ startet mit reduzierter Streaming-Bitrate
  3. Disney+ The Mandalorian gibt es in Deutschland im Wochenturnus