Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google: Neuer Standard…

Na endlich mal... auch für AdSense wichtig

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Na endlich mal... auch für AdSense wichtig

    Autor: Yeeeeeeeeha 12.10.09 - 12:18

    Die Idee dazu ist nicht ganz neu und gerade für Google und mit Google zummenarbeitende Websitebetreiber sehr wichtig. Es ist nämlich IMHO derzeit noch nicht möglich, sinnvoll AdSense-Werbung auf Ajax-Websites zu schalten, zumindest sind meine bisherigen Anfragen an Google ausnahmslos ins leere gelaufen, über die Newsgroups lies sich auch nichts erfahren.

    Konkretes Beispiel:
    In meinem Fall gibt es zwar eine richtige Seitenstruktur, welche über normale Links auch vom Googlebot abgerufen werden kann. Browser mit aktiviertem Javascript bekommen aber aus Performancegründen den eigentlichen Content per Ajax ausgeliefert. Dadurch, dass sich dabei document.location.href aber nicht auf die URL der tatsächlich dargestellten Seite ändert, ist es unmöglich, AdSense-Banner zu integrieren, die (wie üblich) vom Content abhänging sind. Schlimmer noch, es ist überhaupt nicht möglich, das anfangs angezeigte Banner auch nur sinnvoll zu ersetzen, da eben immer die selbe kleine Auswahl kommt - welche sich eben an der URL der Startseite orientiert.

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

  2. Re: Na endlich mal... auch für AdSense wichtig

    Autor: c4u 12.10.09 - 17:22

    probiers mal mit nem iframe :) desssen url kann man ändern mit jedem ajaxanfragen.

  3. Re: Na endlich mal... auch für AdSense wichtig

    Autor: Yeeeeeeeeha 12.10.09 - 17:41

    Genau das war im Endeffekt auch meine Idee. ;) An sich funktioniert das auch ganz gut, nur mit dem kleinen Nachteil, dass man eine Weiche einbauen muss, die dem Googlebot einen anderen Inhalt präsentiert (ergo den kompletten Content der Seite) als einem Browser (der ja wirklich nur das Banner braucht). Das schließt Google allerdings in den AdSense-AGBs afaik aus, was in der Praxis zwar nichts macht, im Zweifelsfall aber ekligen Ärger produziert und da geht es schließlich um Geld. :-/

    Zweite iFrame-Alternative wäre es, den gesamten Content in einem iFrame darzustellen (inkl. Banner), was sowohl für AdSense als auch für die Performance passen würde, allerdings müsste ich dann auf den Luxus verzichten, alle JS-Objekte jederzeit durchgängig zur Verfügung zu haben. :-/

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

  4. Re: Na endlich mal... auch für AdSense wichtig

    Autor: Anton Lustig 12.10.09 - 20:39

    Google gibt heute vor, wie Webseiten auszusehen und zu funktionieren haben. Auch ohne AdSense.

    https://www.golem.de/0602/43155.html

    "Das zuständige "Webspam-Team" erwarte einen entsprechenden Antrag [von BMW], in dem auch versichert werden müsse, dass es in Zukunft keine Manipulationsversuche mehr geben werde."

    BMW: Bitte, bitte, Mama, ich mache es auch nie wieder.

    "... Dabei räumt man den Einsatz so genannter Doorway-Seiten und damit den Verstoß gegen die Google-Richtlinien ein." (automobile.de)

    Ja wo leben wir denn eigentlich?

  5. Re: Na endlich mal... auch für AdSense wichtig

    Autor: asdasd 13.10.09 - 08:45

    Hast ja als User auch was von. Soll ja schließlich vor Mißbrauch schützen und die Qualität der Suchergebnisse steigern

  6. Schwachsinn

    Autor: Verwundert 22.10.09 - 21:09

    Anton Lustig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Google gibt heute vor, wie Webseiten auszusehen
    > und zu funktionieren haben.

    Nein tun sie nicht

    > "Das zuständige "Webspam-Team" erwarte
    > einen entsprechenden Antrag , in dem
    > auch versichert werden müsse, dass es in Zukunft keine
    > Manipulationsversuche mehr geben werde."

    Ja und?
    Wenn DU in IHREN Index willst musst du nach IHREN REGELN spielen - So einfach ist die Welt


    Du willst nicht nach irhen Regeln spielen?
    Dann lass es doch bleiben und schau dass du auch ohne Google klarkommst! Willst du auch nicht? Pech gehabt es interessiert niemanden was DU willst wenn du andere dazu offenbar brauchst

    > "... Dabei räumt man den Einsatz so genannter
    > Doorway-Seiten und damit den
    > Verstoß gegen die Google-Richtlinien ein." (automobile.de)

    Siehe oben!

    > Ja wo leben wir denn eigentlich?

    In einer Welt wo du wenn du von jemandem was willst auch nach seinen Regeln spielen willst und wenn dri das nicht passt schauen musst wie du alleine klar kommst

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LORENZ Life Sciences Goup, Frankfurt am Main
  2. Deloitte, Düsseldorf, Frankfurt am Main, München, Stuttgart
  3. BLG Logistics Group AG & Co. KG, Bremen
  4. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Lemgo

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 234,90€
  2. 58,99€
  3. 249€ + Versand
  4. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
    Falcon Heavy
    Beim zweiten Mal wird alles besser

    Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

    1. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
    2. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers
    3. Raumfahrt SpaceX - Die Rückkehr des Drachen

    Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
    Jobporträt
    Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

    IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
    Von Maja Hoock

    1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
    2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
    3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

    1. Trotz US-Kampagne: Huawei steigert weiter Umsatz und Gewinnmarge
      Trotz US-Kampagne
      Huawei steigert weiter Umsatz und Gewinnmarge

      Gewinn und Umsatz wachsen bei Huawei weiter. Für das Jahr 2019 erwartet der Konzern hohe Gewinne durch 5G-Technologie. 70.000 5G-Basisstationen sind nun ausgeliefert.

    2. 5G: Swisscom refarmt UMTS-Frequenz bei 2.100 MHz
      5G
      Swisscom refarmt UMTS-Frequenz bei 2.100 MHz

      UMTS bei 2.100 MHz kann man in der Schweiz bald nicht mehr nutzen. Der Bereich geht per Refarming an effizientere 4G- und 5G-Technologien.

    3. Copyright: Nintendo hat offenbar Super Mario Bros für C64 gestoppt
      Copyright
      Nintendo hat offenbar Super Mario Bros für C64 gestoppt

      Sieben Jahre hat ein Programmierer nach eigenen Angaben an einer Umsetzung von Super Mario Bros für den C64 gearbeitet. Wenige Tage nach der Veröffentlichung verschwindet das Spiel nun schon wieder von größeren Portalen - vermutlich wegen Nintendo.


    1. 19:00

    2. 17:41

    3. 16:20

    4. 16:05

    5. 16:00

    6. 15:50

    7. 15:43

    8. 15:00