Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google Wave sucht Kontakt

Sparsames verteilen von Invites

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sparsames verteilen von Invites

    Autor: tabstop 03.11.09 - 11:37

    Hatt von euch jemand nen Wave Account bzw. nen Invite dafür erhalten?

    Ich leider bis heut noch nicht.
    Google geht damit irgendwie ein bisschen sparsam mit um.

  2. Re: Sparsames verteilen von Invites

    Autor: hendryk 03.11.09 - 12:18

    ich hab einen, und ich hab meine invites an meine projektgruppe verteilt....das war ne verschwendung sag ich dir. keiner nuzt das.
    :(

  3. Re: Sparsames verteilen von Invites

    Autor: Supreme 03.11.09 - 12:53

    hendryk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich hab einen, und ich hab meine invites an meine projektgruppe
    > verteilt....das war ne verschwendung sag ich dir. keiner nuzt das.
    > :(

    Warum sollte man auch eine weitere Datenmüllkippe füllen, sogar noch bevor sie fertig ist und obendrein vom Problematischen Google stammt?

    Bisher erscheint Wave doch mehr als Hype denn als interessant.

  4. Re: Sparsames verteilen von Invites

    Autor: Hanswursti 03.11.09 - 13:13

    Supreme schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hendryk schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ich hab einen, und ich hab meine invites an meine projektgruppe
    > > verteilt....das war ne verschwendung sag ich dir. keiner nuzt das.
    > > :(
    >
    > Warum sollte man auch eine weitere Datenmüllkippe füllen, sogar noch bevor
    > sie fertig ist und obendrein vom Problematischen Google stammt?
    >
    > Bisher erscheint Wave doch mehr als Hype denn als interessant.
    Ich versteh noch immer nicht, warum alle Google bashen... das is der einzige Laden dem ich traue, der Einzige, der es mir ermöglicht den Zugriff auf meine Daten zu beschränken, der es ermöglicht die Webhistory abzuschalten, der einzige, der mir klar sagt, was wann mit den Daten passiert (naja gut zumindest offiziel) und das Einzige was Google macht ist die Daten zu nutzen um sie Nach buzzwords abzuklappern um werbung zu generieren, was aber wohl mal wirklich die harmloseste Möglichkeit is mit meinen Daten Schindluder zu treiben, ausserdem kann ich so sicher sein, daß es Bots sind, die meine Mails durchforsten und nicht irgendwelche Freaks, die sonstwas damit machen.
    ALLE ANDEREN Anbieter sagen mir nix und geben mir NULL MÖGLICHKEITEN irgendwas zu steuern.
    So wie ich das sehe ist Google die letzte Bastion der Freiheit. Die einzige Alternative dazu ist Anonymisiertes Browsen ohne Accounts bei eMail-Anbietern, Social Networks, Blogs, und so weiter.

  5. Re: Sparsames verteilen von Invites

    Autor: root666 03.11.09 - 13:28

    Hab noch 16 invites offen da ich den Wave account scho ne Weile hab. PM mir mal deine Mailaddresse.

  6. Re: Sparsames verteilen von Invites

    Autor: langerdickerdummer 03.11.09 - 13:47

    Kannst Du mir bitte auch eine wave Einladung schicken an
    berghaferl(at)googlemail(punkt)com
    schicken?

    Vielen Dank!

  7. Re: Sparsames verteilen von Invites

    Autor: nilcon 03.11.09 - 14:02

    Ich darf mich auch in die Reihe der Bittsteller einreihen.
    nilcon(at)gmx(punkt)de

    Vielen Dank!

  8. Re: Sparsames verteilen von Invites

    Autor: ral 03.11.09 - 14:10

    Mann das wäre denn cool. Falls nicht zu viele Umstände bitte auch ein Invite an remund(at)gmx(punkt)net

  9. Re: Sparsames verteilen von Invites

    Autor: root666 03.11.09 - 14:10

    So du warst der letzte Invite den ich noch hatte. ;)

  10. Re: Sparsames verteilen von Invites

    Autor: Supreme 03.11.09 - 14:15

    Hanswursti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich versteh noch immer nicht, warum alle Google bashen... das is der
    > einzige Laden dem ich traue, der Einzige, der es mir ermöglicht den Zugriff
    > auf meine Daten zu beschränken, der es ermöglicht die Webhistory
    > abzuschalten, der einzige, der mir klar sagt, was wann mit den Daten
    > passiert

    Google ist auch ziemlich der einzige Laden bei dem das nötig und möglich ist. Keine andere Firma hat so umfassende möglichkeiten Daten zu sammeln und u verknüpfen.

    > (naja gut zumindest offiziel) und das Einzige was Google macht ist
    > die Daten zu nutzen um sie Nach buzzwords abzuklappern um

    Noch.

  11. Re: Sparsames verteilen von Invites

    Autor: Forza 03.11.09 - 17:30

    Hallo,
    wenn du noch eine Einaldung übrig hättest, würde ich mich sehr freuen!
    forzalila[ät]gmail[punkt].com

  12. Re: Sparsames verteilen von Invites

    Autor: Stefan Hermann 03.11.09 - 21:42

    Ich würde mich in die Kette gern einreihen und auch eine Einladung haben: stefanhermann79 [et]googlemail [punkt]com

    Vielen Lieben Dank

  13. Re: Sparsames verteilen von Invites

    Autor: fred_labosch 04.11.09 - 12:58

    falls du noch einladungen besitzt .. würde ich mich ebenfalls über eine freuen ..

    alexander.riewe@gmail.com

    danke u grüße

  14. Re: Sparsames verteilen von Invites

    Autor: cybery4k 06.11.09 - 10:37

    Ich hätte auch gern ein Invite, fass es keine Umstände macht!
    cybery4k@googlemail.com

  15. Re: Sparsames verteilen von Invites

    Autor: immerno 21.11.09 - 21:48

    Hi,
    wenn jemand eine Einladung zu Google Wave übrig hat, ich würde mich darüber sehr freuen :-)
    immerno@gmail.com

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Witt-Gruppe, Weiden in der Oberpfalz
  2. Deutsche Forschungsgemeinschaft e.V., Bonn
  3. VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, Bonn
  4. Amt für Statistik Berlin-Brandenburg, Potsdam

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)
  2. 5,99€
  3. 39,99€
  4. (-79%) 11,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
  2. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus
  3. Volkswagen Über 10.000 Vorreservierungen für den ID.3 in 24 Stunden

Strom-Boje Mittelrhein: Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
Strom-Boje Mittelrhein
Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein

Ein Unternehmen aus Bingen will die Strömung des Rheins nutzen, um elektrischen Strom zu gewinnen. Es installiert 16 schwimmende Kraftwerke in der Nähe des bekannten Loreley-Felsens.

  1. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  2. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
  3. Erneuerbare Energien Wellenkraft als Konzentrat

  1. Karlsdorf-Neuthard: Telekom beim Vectoring-Ausbau von Gemeinde behindert
    Karlsdorf-Neuthard
    Telekom beim Vectoring-Ausbau von Gemeinde behindert

    Die Deutsche Telekom sieht sich von der Gemeinde Karlsdorf-Neuthard aktiv im Vectoring-Ausbau benachteiligt. Von einem nachträglichen Überbau der kommunalen Glasfaser könne keine Rede sein.

  2. Zotac Zbox Mini: Winzige PCs fürs Büro und Grafikerstudio sind 3 cm dick
    Zotac Zbox Mini
    Winzige PCs fürs Büro und Grafikerstudio sind 3 cm dick

    Computex 2019 Zotac will möglichst viel Hardware in seine knapp 3 cm dicken Gehäuse stecken und diese Zboxen auf der Computex 2019 zeigen. Bisher ist allerdings noch nicht viel darüber bekannt. Bilder geben viele Anschlüsse preis. Außerdem sind Intel-Prozessoren und Nvidia-GPUs bestätigt.

  3. Fujifilm GFX 100: Fuji bringt eine 100-Megapixel-Mittelformatkamera heraus
    Fujifilm GFX 100
    Fuji bringt eine 100-Megapixel-Mittelformatkamera heraus

    Da ist sie endlich: Auf der Photokina 2018 hatte Fujifilm seine Mittelformatkamera mit 100-Megapixel-Sensor und 4K-Videoaufnahme angekündigt. Inzwischen ist sie marktreif und in Kürze erhältlich.


  1. 17:50

  2. 17:30

  3. 17:09

  4. 16:50

  5. 16:33

  6. 16:07

  7. 15:45

  8. 15:17