Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google Wave sucht Kontakt

Sparsames verteilen von Invites

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sparsames verteilen von Invites

    Autor: tabstop 03.11.09 - 11:37

    Hatt von euch jemand nen Wave Account bzw. nen Invite dafür erhalten?

    Ich leider bis heut noch nicht.
    Google geht damit irgendwie ein bisschen sparsam mit um.

  2. Re: Sparsames verteilen von Invites

    Autor: hendryk 03.11.09 - 12:18

    ich hab einen, und ich hab meine invites an meine projektgruppe verteilt....das war ne verschwendung sag ich dir. keiner nuzt das.
    :(

  3. Re: Sparsames verteilen von Invites

    Autor: Supreme 03.11.09 - 12:53

    hendryk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich hab einen, und ich hab meine invites an meine projektgruppe
    > verteilt....das war ne verschwendung sag ich dir. keiner nuzt das.
    > :(

    Warum sollte man auch eine weitere Datenmüllkippe füllen, sogar noch bevor sie fertig ist und obendrein vom Problematischen Google stammt?

    Bisher erscheint Wave doch mehr als Hype denn als interessant.

  4. Re: Sparsames verteilen von Invites

    Autor: Hanswursti 03.11.09 - 13:13

    Supreme schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hendryk schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ich hab einen, und ich hab meine invites an meine projektgruppe
    > > verteilt....das war ne verschwendung sag ich dir. keiner nuzt das.
    > > :(
    >
    > Warum sollte man auch eine weitere Datenmüllkippe füllen, sogar noch bevor
    > sie fertig ist und obendrein vom Problematischen Google stammt?
    >
    > Bisher erscheint Wave doch mehr als Hype denn als interessant.
    Ich versteh noch immer nicht, warum alle Google bashen... das is der einzige Laden dem ich traue, der Einzige, der es mir ermöglicht den Zugriff auf meine Daten zu beschränken, der es ermöglicht die Webhistory abzuschalten, der einzige, der mir klar sagt, was wann mit den Daten passiert (naja gut zumindest offiziel) und das Einzige was Google macht ist die Daten zu nutzen um sie Nach buzzwords abzuklappern um werbung zu generieren, was aber wohl mal wirklich die harmloseste Möglichkeit is mit meinen Daten Schindluder zu treiben, ausserdem kann ich so sicher sein, daß es Bots sind, die meine Mails durchforsten und nicht irgendwelche Freaks, die sonstwas damit machen.
    ALLE ANDEREN Anbieter sagen mir nix und geben mir NULL MÖGLICHKEITEN irgendwas zu steuern.
    So wie ich das sehe ist Google die letzte Bastion der Freiheit. Die einzige Alternative dazu ist Anonymisiertes Browsen ohne Accounts bei eMail-Anbietern, Social Networks, Blogs, und so weiter.

  5. Re: Sparsames verteilen von Invites

    Autor: root666 03.11.09 - 13:28

    Hab noch 16 invites offen da ich den Wave account scho ne Weile hab. PM mir mal deine Mailaddresse.

  6. Re: Sparsames verteilen von Invites

    Autor: langerdickerdummer 03.11.09 - 13:47

    Kannst Du mir bitte auch eine wave Einladung schicken an
    berghaferl(at)googlemail(punkt)com
    schicken?

    Vielen Dank!

  7. Re: Sparsames verteilen von Invites

    Autor: nilcon 03.11.09 - 14:02

    Ich darf mich auch in die Reihe der Bittsteller einreihen.
    nilcon(at)gmx(punkt)de

    Vielen Dank!

  8. Re: Sparsames verteilen von Invites

    Autor: ral 03.11.09 - 14:10

    Mann das wäre denn cool. Falls nicht zu viele Umstände bitte auch ein Invite an remund(at)gmx(punkt)net

  9. Re: Sparsames verteilen von Invites

    Autor: root666 03.11.09 - 14:10

    So du warst der letzte Invite den ich noch hatte. ;)

  10. Re: Sparsames verteilen von Invites

    Autor: Supreme 03.11.09 - 14:15

    Hanswursti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich versteh noch immer nicht, warum alle Google bashen... das is der
    > einzige Laden dem ich traue, der Einzige, der es mir ermöglicht den Zugriff
    > auf meine Daten zu beschränken, der es ermöglicht die Webhistory
    > abzuschalten, der einzige, der mir klar sagt, was wann mit den Daten
    > passiert

    Google ist auch ziemlich der einzige Laden bei dem das nötig und möglich ist. Keine andere Firma hat so umfassende möglichkeiten Daten zu sammeln und u verknüpfen.

    > (naja gut zumindest offiziel) und das Einzige was Google macht ist
    > die Daten zu nutzen um sie Nach buzzwords abzuklappern um

    Noch.

  11. Re: Sparsames verteilen von Invites

    Autor: Forza 03.11.09 - 17:30

    Hallo,
    wenn du noch eine Einaldung übrig hättest, würde ich mich sehr freuen!
    forzalila[ät]gmail[punkt].com

  12. Re: Sparsames verteilen von Invites

    Autor: Stefan Hermann 03.11.09 - 21:42

    Ich würde mich in die Kette gern einreihen und auch eine Einladung haben: stefanhermann79 [et]googlemail [punkt]com

    Vielen Lieben Dank

  13. Re: Sparsames verteilen von Invites

    Autor: fred_labosch 04.11.09 - 12:58

    falls du noch einladungen besitzt .. würde ich mich ebenfalls über eine freuen ..

    alexander.riewe@gmail.com

    danke u grüße

  14. Re: Sparsames verteilen von Invites

    Autor: cybery4k 06.11.09 - 10:37

    Ich hätte auch gern ein Invite, fass es keine Umstände macht!
    cybery4k@googlemail.com

  15. Re: Sparsames verteilen von Invites

    Autor: immerno 21.11.09 - 21:48

    Hi,
    wenn jemand eine Einladung zu Google Wave übrig hat, ich würde mich darüber sehr freuen :-)
    immerno@gmail.com

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtverwaltung Kaiserslautern, Kaiserslautern
  2. MACH AG, Berlin, Lübeck
  3. Landkreis Märkisch-Oderland, Seelow
  4. Modis GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 35€ (Bestpreis!)
  2. 199€ + Versand
  3. 56€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

  1. Mark Hurd: Co-Chef von Software-Konzern Oracle gestorben
    Mark Hurd
    Co-Chef von Software-Konzern Oracle gestorben

    Mark Hurd war als Chef von NCR, Hewlett-Packard und zuletzt Oracle einer der einflussreichsten Manager der Computerbranche. Nun ist er im Alter von 62 Jahren an einer Krankheit verstorben.

  2. H2.City Gold: Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor
    H2.City Gold
    Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor

    Damit die Luft in Städten besser wird, sollen Busse sauberer werden. Ein neuer Bus aus Portugal mit Brennstoffzellenantrieb emititiert als Abgas nur Wasserdampf.

  3. Ceconomy: Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn
    Ceconomy
    Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn

    Die Diskussion um die mögliche Absetzung von Ceconomy-Chef Jörn Werner sollte eigentlich noch nicht öffentlich werden. Jetzt wissen es alle, und es gibt keinen Nachfolger.


  1. 11:35

  2. 18:18

  3. 18:00

  4. 17:26

  5. 17:07

  6. 16:42

  7. 16:17

  8. 15:56