1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google: Webkit soll…

Boah google

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Boah google

    Autor: linuxuser1 08.12.11 - 09:27

    Erst killen sie H.264 als quasi Standard und jetzt JavaScript? Alternative Technologien sind nicht immer sinnvoll, wenn diese die Entwicklung von Standards verhindern. Mir als Kunde ist es z.B. egal ob die Browserhersteller etwas für Codecs zahlen müssen, sie können auch einfach auf den des OS zurück greifen.

  2. Re: Boah google

    Autor: Xstream 08.12.11 - 09:49

    dir ist schon klar dass du das dann letztendlich doch zahlen musst und dass dieser ganze patentwirrwar nicht besser wird wenn alle immer mitspielen.
    ausserdem scheitert html5 video derzeit an viel trivialeren sachen wie z.b. kein sinnvoller vollbild modus der von allen browsern unterstützt wird.

    und javascript ist nunmal einfach nicht die hochentwickelte sprache die man sich für web apps in zeiten von "alles in die cloud" wünscht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.12.11 09:50 durch Xstream.

  3. Re: Boah google

    Autor: cc68 08.12.11 - 09:51

    Google hatte vor allem aus Rücksicht auf Mozilla und dem Chromium-Projekt H.264 nicht zugestimmt. Google wollte einen Standard.

    Die H.264 Patenttrolle Microsoft und Apple haben das hauptsächlich verhindert.

    Sie wollen ihre H.264 Lizenzen verkaufen und kein VP8 oder Theora Open Source Codec einführen!

    Das lag nicht an Google. Die zahlen eh H.264 Lizenzen und die sind gedeckelt.

  4. Re: Boah google

    Autor: zer0x 08.12.11 - 10:19

    cc68 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Google hatte vor allem aus Rücksicht auf Mozilla und dem Chromium-Projekt
    > H.264 nicht zugestimmt. Google wollte einen Standard.

    Ich denke wohl eher vorallem wegen dem Chromium Projekt!

  5. Re: Boah google

    Autor: RazorHail 08.12.11 - 10:48

    was redest du denn für einen blödsinn?

    ist h.264 denn besser als ein opensource standard?

    und hier geht es ja nicht um das ersetzen von Javascript - hier geht es um eine alternative.

    google hat vermutlich probleme bei den großen projekten die sie selbst programmieren, javascript so zu skalieren, wie sie es möchten - und ich denke sie kennen sich damit auch viel besser als als du und ich, weil sie sich darüber ernsthafte gedanken machen.

    deswegen haben sie - wahrscheinlich in erster linie für sich selbst - eine neue sprache ausgedacht, die die probleme von javascript nicht hat

    keiner zwingt dich dart zu lernen.



    was denkst wird google irgendwann tun?
    javascript-unterstützung aus chrome rausschmeissen? :D
    blödsinn

  6. Re: Boah google

    Autor: malachi54 08.12.11 - 10:56

    och leutee... wie schon mein prof damals gesagt hat
    "vergesst es "sprachen" zu lernen - lernt programmieren! es gibt jedes jahr eine neue sprache - mindestens"

  7. Re: Boah google

    Autor: Uschi12 08.12.11 - 11:14

    cc68 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Google hatte vor allem aus Rücksicht auf Mozilla und dem Chromium-Projekt
    > H.264 nicht zugestimmt. Google wollte einen Standard.

    Sie haben nicht gegen H.264 gestimmt. Sie supporten weiterhin beides, WebM UND H.264.

  8. Re: Boah google

    Autor: ShinGouki 08.12.11 - 12:31

    Soso das sagt dein Prof also. Also studieren wir jetzt alle Mathematik :)

  9. Re: Boah google

    Autor: das blubb 08.12.11 - 19:40

    ShinGouki schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Soso das sagt dein Prof also. Also studieren wir jetzt alle Mathematik :)

    Ich finde durchaus, dass er mit seiner Aussage recht hat. Ob man nun Java, Smalltalk, C#, Ruby oder Python programmiert ist relativ egal. Die Grammatik der Sprachen unterscheiden sich nicht gross, sollte man sich in weniger als 1 Tag locker aneignen können. Was sich aber unterscheidet sind die Standardlibraries. Mit einer guten IDE, Autovervollständigung und der Fähigkeit zu Raten, wie ein Objektmember heissen könnte, sollte man auch recht schnell Ergebnisse erzielen können. Ansonsten gibt es immer noch Dokumentationen. Und solche zu Lesen gehört meiner Meinung nach sowieso zu den Grundkompetenzen eines Applikationsentwicklers.

    Ich bin jedoch einverstanden, dass die Aussage vor allem auf Sprachen mit gleichem Programmierstil zutrifft (oben habe ich vor allem objektorientierte Sprachen genannt). Bei einem Wechsel z.B. zu einer funktionalen Sprache und vice versa denke ich, muss man erst einmal die Konzepte des Programmierstils verstehen.

  10. Re: Boah google

    Autor: Wissard 10.12.11 - 09:28

    linuxuser1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Erst killen sie H.264 als quasi Standard und jetzt JavaScript? Alternative
    > Technologien sind nicht immer sinnvoll, wenn diese die Entwicklung von
    > Standards verhindern.
    Es geht einfach darum, dass JS kacke ist.

  11. Re: Boah google

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 12.12.11 - 03:50

    RazorHail schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > was redest du denn für einen blödsinn?

    Nicht von dir auf andere schließen.

    > ist h.264 denn besser als ein opensource standard?
    h264 ist ein Open-Source-Standard. Du kannst auf die ISO-Webseite gehen und dir den Quelltext für die Referenzimplementierung runterladen. Du kannst ebenfalls ffmpeg und x264 im Quelltext runterladen.
    Alles Open Source.

    Es gibt zwar alternative Video-Codecs wie VP8, aber die meisten (wie auch VP8) sind keine Standards.

    > und hier geht es ja nicht um das ersetzen von Javascript - hier geht es um
    > eine alternative.

    Dann soll Google eine alternative Sprache beim W3C einbringen und einen Standardisierungsprozess anstoßen.

    Was Google aktuell macht, ist jedenfalls auch nicht anders als was MS bei früheren IE-Versionen mit VBScript gemacht hat.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SAP Entwickler (m/w/d) als Solutionmanager UI/UX Fiori
    BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. DevOps Engineer / Cloud Operator (m/w/d)
    GK Software SE, Schöneck (Vogtland), St. Ingbert, Pilsen (Tschechische Republik)
  3. Remote Product Quality Specialist (m/w/d)
    Scrum Masters GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
  4. ERP Manager (m/w/d)
    Hays AG, Marktredwitz

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de