1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › HTML5 Boilerplate…

Html nicht verstanden

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Html nicht verstanden

    Autor: blood32 12.08.10 - 11:27

    muss man leider sagen

    html dient in erster Linie der Anzeige von Informationen und nicht der pixel genauen Wiedergabe von Design, deshalb versucht der Browser die Information möglichst optimal darzustellen, da er am besten weiss auf welcher Hardware er läuft

    Angaben wie der komplette html style reset sind deshalb schwachsinn in meinen Augen.

    Lustig sind auch Sachen wie

    background: #fff; /* As much contrast as possible */
    --> daran sollte sich die Seite erstmal selber halten
    mit meiner Rot Grün Farbschwäche lassen sich einige Sachen nicht besonders gut lesen

    oder "Nimbus Sans L" - dafür ist der Anwender zuständig und das Betriebssystem

    Der Firefox scrollt die Seite übrigens mit 1 Frame pro Sekunde (gefühlt), das kanns irgendwie nicht sein. (Bitte keine Kommentare ala mit Chrome gehts besser)

    If ie5 6 7 8 9 ... was soll das. Jedesmal wenn sich Bill von einer Pobacke auf die andere setzt passe ich meinen Quellcode an ?

    Um auch mal was positives zu sagen: ihr Ziel ein möglichst einheitliches Design zu erzeugen haben sie wahrscheinlich geschafft.
    Nur das warum scheint mir fraglich.

    gruss
    matze

  2. CSS nicht verstanden.

    Autor: Paeniteo 12.08.10 - 11:32

    > html dient in erster Linie der Anzeige von Informationen

    Jupp. Und das verwendete HTML erfüllt auch genau diesen Zweck.

    Danach kommt CSS, welches für die Kontrolle über die Präsentation der Information geschaffen wurde.

    cu, Paeniteo

  3. Re: Html nicht verstanden

    Autor: Ikkaan 12.08.10 - 11:36

    > html dient in erster Linie der Anzeige von Informationen

    So wars gedacht. So ist es umgesetzt.

    > Nur das warum scheint mir fraglich

    Weil die Industrie das reine Darstellen von Textinformationen als nicht geeignet für Endverbraucher/Enduser ansieht. Schätze als Webdesigner der sich nur auf die Anzeige von Informationen beschränken würde könnte man gleich Arbeitslosengeld beantragen.

    Information kann in Bild,Text,Audio oder Bewegtbild transportiert werden. All das kann und muss eine HTML-Seite leisten. Und das nicht nur ungefähr sondern pixelgenau. Darum also.

  4. Re: Html nicht verstanden

    Autor: xlr 12.08.10 - 11:39

    blood32 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > If ie5 6 7 8 9 ... was soll das. Jedesmal wenn sich Bill von einer Pobacke
    > auf die andere setzt passe ich meinen Quellcode an ?

    Die CC sind dafür da, um die Seite auch für die alten IEs anpassen zu können. Wenn du nur ein wenig Ahnung hättest, wüsstest du, dass dies mehr als nötig ist.

  5. Re: Html nicht verstanden

    Autor: blood32 12.08.10 - 11:53

    xlr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > blood32 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > If ie5 6 7 8 9 ... was soll das. Jedesmal wenn sich Bill von einer
    > Pobacke
    > > auf die andere setzt passe ich meinen Quellcode an ?
    >
    > Die CC sind dafür da, um die Seite auch für die alten IEs anpassen zu
    > können. Wenn du nur ein wenig Ahnung hättest, wüsstest du, dass dies mehr
    > als nötig ist.

    der Grund ist mir sehr wohl bekannt,
    du hast allerdings meine Aussage nicht verstanden, es sollte nicht Aufgabe des Html Programmierers sein jeder IE Version hinterherzuprogrammieren

    eine einzige Ausnahme würde ich noch für IE6 machen, wobei es fraglich ist ob den noch viele nutzen

  6. Re: Html nicht verstanden

    Autor: chromist 12.08.10 - 11:54

    blood32 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > muss man leider sagen
    >
    > html dient in erster Linie der Anzeige von Informationen und nicht der
    > pixel genauen Wiedergabe von Design, deshalb versucht der Browser die
    > Information möglichst optimal darzustellen, da er am besten weiss auf
    > welcher Hardware er läuft
    >
    > Angaben wie der komplette html style reset sind deshalb schwachsinn in
    > meinen Augen.

    Du hast eher CSS nicht verstanden. CSS dient in erster Linie der pixelgenauen Widergabe von Design.

  7. Re: CSS nicht verstanden.

    Autor: blood32 12.08.10 - 11:56

    Paeniteo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > html dient in erster Linie der Anzeige von Informationen
    >
    > Jupp. Und das verwendete HTML erfüllt auch genau diesen Zweck.
    >
    > Danach kommt CSS, welches für die Kontrolle über die Präsentation der
    > Information geschaffen wurde.
    >

    sehe ich genauso
    ändert aber nichts an der Aussage meines Artikels
    (ich bin keineswegs gegen CSS - ich mach das fast täglich)

    cu

  8. Re: Html nicht verstanden

    Autor: Crazy Horse 12.08.10 - 12:00

    blood32 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > eine einzige Ausnahme würde ich noch für IE6 machen, wobei es fraglich ist
    > ob den noch viele nutzen

    Abhängig von der Zielgruppe: Leider noch ein großer Teil.
    /me schmeißt 'nen Counter an
    Internet Explorer 44,94% (davon: IE6 47,50% / IE8 35,00% / IE7 17,50%)

  9. Re: Html nicht verstanden

    Autor: blood32 12.08.10 - 12:04

    Ikkaan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Nur das warum scheint mir fraglich
    >
    > Weil die Industrie das reine Darstellen von Textinformationen als nicht
    > geeignet für Endverbraucher/Enduser ansieht. Schätze als Webdesigner der
    > sich nur auf die Anzeige von Informationen beschränken würde könnte man
    > gleich Arbeitslosengeld beantragen.

    noch mal, meine Kritik geht nicht gegen CSS, sondern gegen den pixelgenauen Ansatz
    (der eh nie zu 100% erreichbar ist - was allerdings noch auf einem anderen Blatt steht) und den Ansatz alles auf der Seite kontrollieren zu müssen

    >
    > Information kann in Bild,Text,Audio oder Bewegtbild transportiert werden.
    > All das kann und muss eine HTML-Seite leisten. Und das nicht nur ungefähr

    > sondern pixelgenau. Darum also.
    neiiin ;-)
    letztlich erleben wir hier nur die geistige Fortsetzung von "Diese Seite ist für IE6 optimiert", auch wenns jetzt genau andersrum ist

  10. Re: Html nicht verstanden

    Autor: zaungast 12.08.10 - 12:09

    bei meinem letzen arbeitgeber (automatisierungstechnik) waren 70% (!) der seitenzugriffe IE6 (04/2010)

  11. Re: Html nicht verstanden

    Autor: webster007 12.08.10 - 12:13

    >schwachsinn in meinen Augen

    ja, das habe ich mir bei deinem geschreibsel auch gedacht... pseudoWebdesigner... geh mit was giftigem spielen

  12. Re: Html nicht verstanden

    Autor: blood32 12.08.10 - 12:19

    chromist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > blood32 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > Du hast eher CSS nicht verstanden. CSS dient in erster Linie der
    > pixelgenauen Widergabe von Design.

    und du eher Html nicht !?
    aber bevor das sinnlos wird

    es mag sein das manche CSS als das ansehen, das war aber keineswegs der Grund für dessen Entstehung, sondern ganz simple die Trennung von Struktur/Inhalt und Layout

    von pixelgenau ist dabei auch keineswegs die Rede, bevorzugt werden sollten stattdessen Angaben in em


    cu

  13. Re: Html nicht verstanden

    Autor: pixelfresser 12.08.10 - 12:20

    wer designs im web pixelgenau umsetzen will hat eh nichts verstanden... EPIC FAIL

  14. Re: Html nicht verstanden

    Autor: Der Tennisplatz 12.08.10 - 12:27

    Der Kunde bezahlt halt nicht, wenn das Design nicht so aussieht wie überall sonst auch.

    Es sind ja nur templates. Von daher kannst Du gerne speziellere Versionen für z.b. Kindle mit nur Graustufen oder Papier oder Iphones usw. bauen.

    In dem Sinne macht es auch Sinn, Templates mit möglichst 100% Aussehens-Gleichheit als Ziel zu haben.
    Die schlauen Webdesigner lassen dann weg, was sie nicht brauchen.
    Techniken zur Ausnutzung der inzwischen oft breiten Screens wären schon ganz nett und könnten dort auch Platz finden.
    Die gängigen Breiten und Höhen kennt man ja. Also kann man Spalten-Abmessungen die sich ja zur Gesamtbreite aufsummieren, halt für gängige Auflösungen vorgeben. Später dann ggf. eine Formel oder(schlechter) Prozentuale Zuteilung mit min/max-Spalten-Breiten und den Rest kriegt/kriegen die Content-Spalten.

    Die Webdesigner peilen nicht, das man Spalten am Stück runterlesen kann in der Zeitung oder Zeitschrift. Am Screen will ich nicht links-rechts wie auf dem Tennisplatz hin-her-gucken müssen.
    Wenn ich schlauer wäre, hätte ich in Opera per User-CSS längst eine maximal-spalten-breite von 1000 oder sowas eingestellt.

  15. Re: Html nicht verstanden oder doch nur ein Beispiel?

    Autor: Anonymer Nutzer 12.08.10 - 12:30

    Genau so sehe ich es. Als Beispiel. Hier wird schon einmal gleich aufgezeigt was möglich wäre.

    Allerdings halte ich die Sache dabei auch für leicht übertrieben. Es ließe sich mit Sicherheit besser bewerkstelligen aber das bleibt ja wieder jedem selbst überlassen. Da ich mich selbst noch nicht so mit HTML5 zu 100% auseinandergesetzt habe ein interessanter Aspekt für mich.

    Mach daraus was Du willst. Es zwingt niemand irgendwen alles so zu übernehmen. Das ist die Freiheit von HTML/CSS und Co.^^

  16. Re: Html nicht verstanden

    Autor: jawoll 12.08.10 - 12:33

    blood32 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der Grund ist mir sehr wohl bekannt,
    > du hast allerdings meine Aussage nicht verstanden, es sollte nicht Aufgabe
    > des Html Programmierers sein jeder IE Version hinterherzuprogrammieren

    Natürlich sollte das nicht nötig sein, aber da die diversen Browserhersteller HTML durchaus unterschiedlich interpretieren (was durch die Parser-standardisierung von HTML5 hoffentlich in Zukunft der Vergangenheit angehört), hat man garkeine andere Möglichkeit, wenn Cross-Browser kompatible, pixelgenaue Umsetzungen vom Kunden gewünscht werden. Nervig und aufwendig, aber viel zu oft notwendig.

  17. Re: Html nicht verstanden

    Autor: cruiser1 12.08.10 - 12:45

    du glaubst gar nicht wie viele firmen den sprung vom IE6 noch nicht geschafft haben ;) man darf nicht immer vom privatanvender bzw. von sich selbst ausgehen..

    mfg

  18. Re: Html nicht verstanden

    Autor: xlr 12.08.10 - 13:00

    > von pixelgenau ist dabei auch keineswegs die Rede, bevorzugt werden sollten
    > stattdessen Angaben in em
    >
    > cu


    Wieso denn das bitte? Nur weil der IE6 nicht richtig zoomen kann? Außerdem viel Spass, wenn die Vorgabe eine pixelgenaue Umsetzung ist und du das in em machen willst

  19. Re: Html nicht verstanden

    Autor: xlr 12.08.10 - 13:04

    blood32 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > xlr schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > blood32 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > >
    > > > If ie5 6 7 8 9 ... was soll das. Jedesmal wenn sich Bill von einer
    > > Pobacke
    > > > auf die andere setzt passe ich meinen Quellcode an ?
    > >
    > > Die CC sind dafür da, um die Seite auch für die alten IEs anpassen zu
    > > können. Wenn du nur ein wenig Ahnung hättest, wüsstest du, dass dies
    > mehr
    > > als nötig ist.
    >
    > der Grund ist mir sehr wohl bekannt,
    > du hast allerdings meine Aussage nicht verstanden, es sollte nicht Aufgabe
    > des Html Programmierers sein jeder IE Version hinterherzuprogrammieren
    >
    > eine einzige Ausnahme würde ich noch für IE6 machen, wobei es fraglich ist
    > ob den noch viele nutzen

    Wer soll es denn sonst machen, wenn nicht der HTML "Programmierer"? Natürlich ist es nicht schön, aber wenn 70% der Zielgruppe IE verwendet, kommt man nicht drum herum.

  20. Re: Html nicht verstanden

    Autor: ratti 12.08.10 - 15:17

    > html dient in erster Linie der Anzeige von Informationen
    > und nicht der pixel genauen Wiedergabe von Design

    Immer die gleiche Leier. Ja, so WAR das mal, und viele Menschen wollen das jetzt mal so langsam ändern, was wiederum anderen nicht passt. So weit, so gut. Das ist halt demokratische Dissenz, bei dem sich schon lange die „Designfraktion“ durchgesetzt hat.

    Dieses ewige „nicht pixelgenau“ ist nur noch wie „Ceterum censeo Carthaginem esse delendam“, nur unter Garantie mit anderem Ausgang.

    Gleiches gilt auch für den HTML-nicht-verstanden-Spruch. Doch. Verstanden. Wir ändern es trotzdem, oder genauer gesagt: Deswegen. Design bestimmt der Designer, nicht der Client.

    Pixelgenaues Design ist doch längst Praxis und Realität. Schon mal versucht, wieviele Seiten überhaupt noch lesbar(!) sind, wenn man z.B. im Firefox den „Webseiten-Stil“ auf „Kein Stil“ setzt? Und/oder Javascript auf „aus“? Kaum eine. Wir haben 2010.

    Gruß,
    Jörg

    http://de.wikipedia.org/wiki/Ceterum_censeo_Carthaginem_esse_delendam

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler Embedded Linux (m/w/d)
    Ebee Smart Technologies GmbH, Berlin
  2. IT Consultant / Projektleiter Warenwirtschaft (m/w/d) Anwendungs- und Organisationsberatung ... (m/w/d)
    Infokom GmbH, deutschlandweit
  3. Ingenieur SAP-Fachbetreuung (w/m/d)
    Netze BW GmbH, Stuttgart
  4. Project Manager & Product Owner MES (m/w/d)
    Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€
  2. 19,49€
  3. 12,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Merck: Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber
Merck
Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber

Das Pharmaunternehmen Merck ist auf Platz 2 der Top-IT-Arbeitgeber Deutschlands gelandet - wir wollten von den Mitarbeitern wissen, wieso.
Von Tobias Költzsch


    Ohne Google, Android oder Amazon: Der Open-Source-Großangriff
    Ohne Google, Android oder Amazon
    Der Open-Source-Großangriff

    Smarte Geräte sollen auch ohne die Cloud von Google oder Amazon funktionieren. Huawei hat mit Oniro dafür ein ausgefeiltes Open-Source-Projekt gestartet.
    Ein Bericht von Sebastian Grüner

    1. Internet der Dinge Asistenten wie Alexa und Siri droht EU-Regulierung

    Koalitionsvertrag: Zeitenwende bei der IT-Sicherheit
    Koalitionsvertrag
    Zeitenwende bei der IT-Sicherheit

    In der Ampelkoalition deuten sich große Veränderungen bei der IT-Sicherheit an. Wir haben uns den Koalitionsvertrag genauer angeschaut.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Security Hacker veröffentlichen Daten nach Angriff auf Stadt Witten
    2. Prosite Anonymous hackt Hildmann-Hoster
    3. Security IT-Angriff legt Stadtverwaltung Witten lahm