Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › HTML5: Vollbildmodus für…

Sinn?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sinn?

    Autor: tribal-sunrise 11.01.11 - 11:21

    Mittels "F11" kann doch jeder Browser auch heute schon Fullscreen? Wozu eine HTML Funktion dafür? Die wird doch nur wieder missbraucht werden um dem User "Zwangsfullscreen" zu verpassen o.ä. - ich möchte das schon selbst entscheiden was ich Fullscreen sehen will und was nicht - bei Videos mache ich das ja auch nicht anders ...

  2. Re: Sinn?

    Autor: Ignife 11.01.11 - 11:26

    Hast dus nicht durchgelesen?

    "Beliebige Teile einer Webseite sollen sich künftig im Vollbildmodus darstellen lassen"

    aber ob ich es je brauchen werde, ist dennoch fraglich. Gibt aber bestimmt Nutzungsmöglichkeiten.

  3. Re: Sinn?

    Autor: Mo3b 11.01.11 - 11:28

    >Sinn?

    Das ist mit die einzige FUnktion die Flash Html noch voraus hat. Oder hast du auf Youtube noch nie auf den Button Vollbild geklickt?

    Erst wenn dies auch mit Html möglich ist, werden so große Video-Seiten wie Youtube Webm-Videos eingebettet im Video-tag verwenden können.

  4. Re: Sinn?

    Autor: Dinh 11.01.11 - 11:29

    Du kannst damit z.B. ein kleines JavaScript-Game schreiben und im Vollbildmodus öffnen.

    Vollbildmodus ist sonst halt nicht wirklich plattformunabhängig - die OsX-Dock bleibt doch bei F11-Vollbild sichtbar... ?

  5. Re: Sinn?

    Autor: tribal-sunrise 11.01.11 - 11:30

    > Oder hast
    > du auf Youtube noch nie auf den Button Vollbild geklickt?


    selbstverständlich - aber das erklärt nicht wofür ich das bei HTML brauche wenn die Funktion bereits vom Browser gegeben ist ...

  6. Re: Sinn?

    Autor: Lunar 11.01.11 - 11:37

    Gerade bei HTML5 Videos wird das benötigt. Was bei Flash selbstverständlich ist funktioniert bei HTML5 nur mit müh und Not.
    Versuch mal beispielsweise in Youtube HTML5 Videos in "Vollbild" anzuschauen, das ist kein Spaß. Ich halte den Vollbildmodus für ein sehr sinnvolles Feature, gerade auch bei kleinen Bildschirmen wie bei Tablets, Handys etc. üblich.

    Prinzipiell hast du mit deinen Einwänden recht, aber es liegt imo in der Hand der Browserentwickler das sicher zu gestalten. Das Feature kann z.B. an Clicks gekoppelt oder mit einer Abfrage versehen werden ("Youtube hat Vollbild angefordert. Wollen sie das erlauben? Ja, Nein, Vielleicht (x Diese Einstellung speichern) usw...")

  7. Re: Sinn?

    Autor: Lunar 11.01.11 - 11:43

    tribal-sunrise schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > selbstverständlich - aber das erklärt nicht wofür ich das bei HTML brauche
    > wenn die Funktion bereits vom Browser gegeben ist ...

    Die Funktion gibts eben nicht über den Browser! Der Browser macht nur das, was ihm die Seite sagt. Und wenns keinen Befehl gibt für Video-in-Vollbild oder Aktueller-Text-in-Vollbild dann wird der Browser nichts machen, F11 hilft da auch nicht weiter.
    Teste mal das bescheidene Ergebnis des bisherigen HTML5 "Vollbilds".
    http://www.youtube.com/html5

  8. Re: Bestimmte Teile...

    Autor: Anonymer Nutzer 11.01.11 - 11:46

    q´was könnte dies wohl sein??

    Überlege noch einmal... es könnte nämlich so ziemlich alles sein.
    Aber ich muss mir das auch erstmal anschauen.

  9. Re: Sinn?

    Autor: foo 11.01.11 - 11:53

    Lunar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Funktion gibts eben nicht über den Browser!

    Dann möge sie implementiert werden.

    > Der Browser macht nur das, was ihm die Seite sagt.

    Ähem. Mein Browser jedenfalls macht nur das, was *ich* ihm sage. Das darf auch gerne so bleiben, danke.

    Und in Bezug auf Deinen anderen Beitrag:

    > aber es liegt imo in der Hand der Browserentwickler das sicher zu gestalten

    Aber bitte nicht mit nervigen Cancel/Allow-Abfragen. HTMLx darf meiner Meinung nach eine Schaltfläche bereitstellen, deren Aktivierung durch den Benutzer den Vollbildmodus (gerne für ein beliebiges Element) aktiviert. Unabhängig davon sollte jeder Browser von Hause aus über eine derartige Funktion verfügen.

  10. Re: Sinn?

    Autor: kerl 11.01.11 - 11:55

    tribal-sunrise schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mittels "F11" kann doch jeder Browser auch heute schon Fullscreen?

    Ja und ein 200x200px Javascriptspiel ist dann auch weiterhin 200x200px groß. Da bringt dir dein F11-Fullscreen mal gar nix.

    Das HTML5-Dingen vergrößert dann richtig.

  11. Re: Sinn?

    Autor: meee 11.01.11 - 11:58

    tribal-sunrise schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Oder hast
    > > du auf Youtube noch nie auf den Button Vollbild geklickt?
    >
    > selbstverständlich - aber das erklärt nicht wofür ich das bei HTML brauche
    > wenn die Funktion bereits vom Browser gegeben ist ...


    Du kannst mit F11 nur die Website in den Vollbildmodus schalten, aber nicht einzelne Elemente. Merkste was?

  12. Re: Sinn?

    Autor: Lunar 11.01.11 - 12:48

    foo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann möge sie implementiert werden.

    Wird sie doch, nur eben im Rahmen von HTML5.

    > Aber bitte nicht mit nervigen Cancel/Allow-Abfragen.
    > HTMLx darf meiner Meinung nach eine Schaltfläche bereitstellen, deren Aktivierung durch den
    > Benutzer den Vollbildmodus (gerne für ein beliebiges Element) aktiviert.

    Das würde aber wieder Einschränkungen beim Design bedeuten und die Akzeptanz schwächen. Letztlich wirds wohl wie bei den Popups aussehen: alles blockieren außer der Whitelist. Das wird vermutlich von Browser zu Browser unterschiedlich geregelt.

    > Unabhängig davon sollte jeder Browser von Hause aus über eine derartige Funktion verfügen.

    Der Wunsch ist zunächst, dass die Vollbildfunktion etwas sein soll, dass ein Entwickler voraussetzen kann. Und wenn das auch noch in jedem Browser einheitlich sein soll, dann führt an einem Standard wie HTML5 kaum ein Weg vorbei.

  13. Re: Sinn?

    Autor: mong 11.01.11 - 13:19

    tribal-sunrise schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mittels "F11" kann doch jeder Browser auch heute schon Fullscreen? Wozu
    > eine HTML Funktion dafür? Die wird doch nur wieder missbraucht werden um
    > dem User "Zwangsfullscreen" zu verpassen


    Lustig dass hier gleich alle wieder an "Zwang" denken, sobald eine neue Funktion eingeführt wird.

  14. Re: Sinn?

    Autor: Marketing 11.01.11 - 14:25

    Naja würde es nach der Werbeindustrie gehen so wäre genau dass das Feature auf das sie gewartet haben.
    Den nun kann man Werbung in Vollbild anzeigen, wenn man das dann noch "zwangsweise" vor irgend Webseite schalte ergibt dass das neue Popup.

  15. Re: Sinn?

    Autor: Luzifer 11.01.11 - 14:56

    tribal-sunrise schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mittels "F11" kann doch jeder Browser auch heute schon Fullscreen?

    Nein, das kann nicht jeder Browser auf jedem System!
    Auf dem Mac ist "F11" beispielsweise Teil der Lautstärkenregelung und zwar Lautstärke leiser ("F12" ist lauter).

    Nicht immer so Windows-lastig denken, ja?

  16. Re: Sinn?

    Autor: Stebs 11.01.11 - 15:49

    Mo3b schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Erst wenn dies auch mit Html möglich ist, werden so große Video-Seiten wie
    > Youtube Webm-Videos eingebettet im Video-tag verwenden können.
    1. Youtube verwendet schon länger WebM-Videos
    2. "richtiges" Fullscreen mit dem HTML5 Video-Tag ist schon länger mit manchen Browsern möglich.
    3. Weder Flash noch "HTML5" beschränken sich auf Video.

  17. Re: Sinn?

    Autor: Stebs 11.01.11 - 15:58

    Lunar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tribal-sunrise schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > selbstverständlich - aber das erklärt nicht wofür ich das bei HTML
    > brauche
    > > wenn die Funktion bereits vom Browser gegeben ist ...
    >
    > Die Funktion gibts eben nicht über den Browser!
    Doch!
    (Einfach mal mit rechter Maustaste versuchen)

    > Teste mal das bescheidene Ergebnis des bisherigen HTML5 "Vollbilds".
    > www.youtube.com
    Da muss man vorher nur noch den überdeckenden Layer blocken (z.B. mit Adblock Plus), dieser wird von Google aber absichtlich davor plaziert.

    Es geht im Prinzip also alles schon jetzt, wird in Zukunft lediglich etwas bequemer (klick auf beliebige Controls anstatt rechter Mausklick) - dafür aber potentiell auch gefährlicher.

  18. Re: Sinn?

    Autor: Yeeeeeeeeha 11.01.11 - 17:27

    Luzifer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, das kann nicht jeder Browser auf jedem System!
    > Auf dem Mac ist "F11" beispielsweise Teil der Lautstärkenregelung und zwar
    > Lautstärke leiser ("F12" ist lauter).

    Korrektur: F11 ist "Desktop anzeigen" von Exposé und zwar auf allen Macs. Die Lautstärke ist fn+F-Taste, am MacBook pro z.B. fn+F4 und fn+F5. Allerdings ist fn für die F-Tasten standardmäßig immer aktiv, außer es wird gedrückt. Kann man aber auch umschalten, dann verhalten sich die F-Tasten auch wie von anderen PCs gewohnt.


    Anyway, den F11-Vollbildmodus gibt es bei OSX nicht, da es dort kein Pseudo-Vollbild gibt wie bei Windows, d.h. Fenster können sich nicht über die Menuezeile erstrecken und liegen immer hinter dem Dock (ist IMO auch recht sinnvoll). Richtiges Vollbild hingegen geht, das aber nicht in die Browser an sich eingebaut ist (leider!).
    So oder so wäre es aber kein Ersatz für die angesprochene Funktion, die IMO sehr sinnvoll ist für Videos und Spiele.

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

  19. Re: Sinn?

    Autor: vuuduu 12.01.11 - 00:55

    tja dann scheint mein macbook wohl nicht von apple zu sein. bei mir ist f11 = leiser und fn+f11 = show desktop.

    nix für ungut.
    vuuduu

  20. Re: Sinn?

    Autor: Der Kaiser! 13.01.11 - 00:59

    >> Mittels "F11" kann doch jeder Browser auch heute schon Fullscreen? Wozu eine HTML Funktion dafür? Die wird doch nur wieder missbraucht werden um dem User "Zwangsfullscreen" zu verpassen o.ä.

    >> ich möchte das schon selbst entscheiden was ich Fullscreen sehen will und was nicht - bei Videos mache ich das ja auch nicht anders ...

    > Prinzipiell hast du mit deinen Einwänden recht, aber es liegt IMHO in der Hand der Browserentwickler das sicher zu gestalten.

    > Das Feature kann z.B. an Clicks gekoppelt oder mit einer Abfrage versehen werden:

    > "Youtube hat Vollbild angefordert. Wollen sie das erlauben?"

    > [Ja] [Nein]

    > [x] Diese Einstellung speichern
    Wenn das so umgesetzt wird, find ich das gut.

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hannoversche Informationstechnologien (hannIT), Hannover
  2. BWI GmbH, München, Rheinbach
  3. Awinta GmbH, Bietigheim-Bissingen
  4. NETPERFORMERS Marketing- & IT-Services GmbH, Kriftel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 279,90€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. Quartalsbericht: Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum
    Quartalsbericht
    Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum

    Netflix kann ein weiteres Mal die selbstgesteckten Ziele bei der Gewinnung neuer Abonnenten nicht ganz erreichen. Doch Gewinn und Umsatz legen stark zu.

  2. Ex-Mars Cube: LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei
    Ex-Mars Cube
    LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei

    Der Ex-Mars Cube hat wie ein herkömmlicher Zauberwürfel sechs Seiten mit je neun Farbkacheln - das System kann allerdings auch als Brettspielwürfel oder Dekolicht genutzt werden und Anfängern die Logik dahinter erklären.

  3. FWA: Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen
    FWA
    Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen

    Huawei hat Komponenten für den Glasfaserausbau entwickelt, die das Spleißen überflüssig machen sollen. Statt in 360 Minuten könne mit End-to-End-Plug-and-Play der Prozess in nur 36 Minuten erfolgen.


  1. 22:46

  2. 17:41

  3. 16:29

  4. 16:09

  5. 15:42

  6. 15:17

  7. 14:58

  8. 14:43