1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IMHO: Qt vor dem Abgrund

Nokia und Intel brauchen Qt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nokia und Intel brauchen Qt

    Autor: Anonymer Nutzer 16.02.11 - 13:41

    Nokia hat MeeGo zwar hinten angestellt, weil MeeGo noch ziemlich unreif ist, wie sich jetzt herausgestellt hat.

    Aber, MeeGo bleibt noch als Trumpf im Köcher, für "disruptive technologies" für wer-weiß-wann. Und da ist Qt dann immer noch vonnöten.

  2. Re: Nokia und Intel brauchen Qt

    Autor: EqPO 16.02.11 - 14:00

    Ja genau. Denn nichts ist so beständig wie veraltete Software. ;o)
    Am Tage wer-weiss-wann wird QT keine Rolle mehr dabei spielen. Denn an dem Tag ist es nicht mehr auf der Höhe der Zeit und bis dahin hat es, wie bei Symbian, keinen interessiert, es aktuell zu halten.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 16.02.11 14:02 durch EqPO.

  3. Re: Nokia und Intel brauchen Qt

    Autor: rknall 16.02.11 - 14:18

    Hast du überhaupt eine Ahnung von QT? Die Software ist zig-fach im Einsatz. Ich garantiere dir, wenn du mal auf deinem Rechenr nach libqt.dll oder qt4.dll suchst, findest sie auch bei dir.

  4. Re: Nokia und Intel brauchen Qt

    Autor: QDOS 16.02.11 - 17:30

    gesucht und nicht gefunden…

  5. Re: Nokia und Intel brauchen Qt

    Autor: greenhorn 16.02.11 - 18:18

    Ich entwickle jetzt seit knapp 2 Jahren mit Qt eine firmeninterne Verwaltungssoftware, soll heißen ich mag das Toolkit sehr und will hier nicht grundlos jammern aber...

    eine kurze Suche nach qtcore4.dll hat auf meinem Rechner auch nur mein eigenes Zeug zum Vorschein gebracht. Das muss nicht viel heißen, bei VLC habe ich auch keine gefunden, obwohl der eindeutig Qt4 benutzt, aber die Verbreitung, die rknall Qt unterstellt, kann ich mir nicht vorstellen.

  6. Re: Nokia und Intel brauchen Qt

    Autor: QDOS 16.02.11 - 18:29

    kann man QT statisch linken? Wobei ich ernsthaft bezweifle, dass ich ein Programm drauf habe, das QT verwendet, da ich nicht wirklich Cross-Plattform-Programme einsetze…
    EDIT: Wenns richtig gemacht ist, dann würde auf deinem System ja eine QT-DLL reichen. Jedenfalls wäre dass der Sinn von Komponentenorientierung :)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.02.11 18:30 durch QDOS.

  7. Re: Nokia und Intel brauchen Qt

    Autor: bstea 16.02.11 - 19:27

    Wir hatten doch schon fast eine Liste des Grauens zusammen: Skype, Adobe Reader, VLC, Opera ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.02.11 19:31 durch bstea.

  8. Re: Nokia und Intel brauchen Qt

    Autor: bstea 16.02.11 - 19:38

    DivX Webplayer und der ganze KDE-Kram natürlich

  9. Re: Nokia und Intel brauchen Qt

    Autor: QDOS 16.02.11 - 19:48

    könnte mich nur für den Adobe Reader anmelden - und dabei hasse ich diese Firma, von denen ist außer AdobeRGB noch nix gutes gekommen! - und der scheint unter Windows nicht QT zu verwenden…

  10. Re: Nokia und Intel brauchen Qt

    Autor: Neuschwabenland 16.02.11 - 21:14

    bstea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir hatten doch schon fast eine Liste des Grauens zusammen: Skype, Adobe
    > Reader, VLC, Opera ...


    http://my.opera.com/kilsmo/blog/2008/01/29/opera-is-not-based-on-qt

  11. Re: Nokia und Intel brauchen Qt

    Autor: Hello_World 17.02.11 - 01:57

    Mittlerweile benutzt Opera Qt überhaupt nicht mehr, wenn es nicht installiert ist.
    http://my.opera.com/desktopteam/blog/happy-new-year

  12. Re: Nokia und Intel brauchen Qt

    Autor: root_tux_linux 17.02.11 - 05:43

    Steam, Virtualbox, Skype, Google Earth, Autodesk Maya usw usf.

    Wird sich 100% was finden das Qt nutzt und auf deiner Kiste schlummert ;)

  13. Re: Nokia und Intel brauchen Qt

    Autor: QDOS 17.02.11 - 08:31

    immer noch nix dabei :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover
  2. NOVENTI Health SE, Bietigheim-Bissingen, München, Oberhausen, Mannheim, Gefrees
  3. Leica Camera AG, Wetzlar
  4. Heraeus Infosystems GmbH, Hanau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Mega-Man 11 für 11,99€, Lost Planet 3 für 3,99€, Barotrauma für 11€)
  2. 14,99€
  3. 49,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Laschet, Merz, Röttgen: Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz
Laschet, Merz, Röttgen
Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz

Die CDU wählt am Wochenende einen neuen Vorsitzenden. Merz, Laschet und Röttgens Chefstrategin Demuth haben bei Netzpolitik noch einiges aufzuholen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Digitale Abstimmung Armin Laschet ist neuer CDU-Vorsitzender
  2. Netzpolitik Rechte Community-Webseite Voat macht Schluss

Moodle: Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang
Moodle
Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang

Eine übermäßig große Datenbank und schlecht optimierte Abfragen in Moodle führten zu Ausfällen in der Online-Lernsoftware.
Eine Recherche von Hanno Böck


    USA: Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
    USA
    Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören

    Github wirft einen Juden raus, der vor Nazis warnt, weil das den Betrieb stört. Das ist moralisch verkommen - wie üblich im Silicon Valley.
    Ein IMHO von Sebastian Grüner

    1. CES 2021 So geht eine Messe in Pandemie-Zeiten
    2. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona
    3. CD Projekt Red Crunch trifft auf Cyberpunk 2077