1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iOS: J2ObjC übersetzt…

Ausnahme???

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ausnahme???

    Autor: mordredd666 14.09.12 - 16:03

    Fachbegriffe einzudeutsche ist eher fraglich, musste kurz überlegen, dass damit Exceptions gemeint sind

  2. Re: Ausnahme???

    Autor: DASPRiD 14.09.12 - 16:13

    Hat mich auch erst stark gewundert das hier zu lesen: "Es wird alles unterstützt, inklusive Ausnahmen". Da dachte ich erst mal, wird also doch nicht alles unterstützt?

  3. Re: Ausnahme???

    Autor: Themenzersetzer 14.09.12 - 16:14

    Ausnahmebehandlung, ist nichts besonderes.
    Einfach mal googlen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.09.12 16:14 durch Themenzersetzer.

  4. Re: Ausnahme???

    Autor: mordredd666 14.09.12 - 16:25

    Themenzersetzer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ausnahmebehandlung, ist nichts besonderes.
    > Einfach mal googlen.


    Ja klar, nur ist dass jedem Entwickler unter Exception bekannt, nicht unter "Ausnahme"

  5. Re: Ausnahme???

    Autor: StefanKehrer 14.09.12 - 16:50

    mordredd666 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Themenzersetzer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ausnahmebehandlung, ist nichts besonderes.
    > > Einfach mal googlen.
    >
    > Ja klar, nur ist dass jedem Entwickler unter Exception bekannt, nicht unter
    > "Ausnahme"

    Nö, dem ist nicht so. Das Problem ist hier, dass der Begriff Ausnahme zweideutiger ist als der Begriff Exception. Deshalb wäre hier Exception, da stimme ich zu, die bessere Wahl gewesen.

    Man spricht aber durchaus oft von Ausnahmebehandlung. Und nicht von Exception Handling. Das Wort Exception ist halt im deutschen Sprachraum halt deutlicher auf Programmierausnahmen festgelegt.

  6. Re: Ausnahme???

    Autor: chrulri 14.09.12 - 17:05

    Also wenn es ums Programmieren geht habe ich noch Keinen aus der Java Welt von "Ausnahmebehandlung" reden hören. Exception handling ist hier der Fachbegriff.

  7. Re: Ausnahme???

    Autor: zZz 14.09.12 - 17:24

    das sind halt die gleichen lackaffen, die ständig von "startups", der "cloud" und vom "social networking" reden ;)

  8. Re: Ausnahme???

    Autor: Themenzersetzer 14.09.12 - 17:32

    Ich weiß ja nicht, aber Ausnahmebehandlung hört man genauso wie Exceptions im 1. Semester Einführung Programmierung.

  9. Re: Ausnahme???

    Autor: StefanKehrer 14.09.12 - 17:49

    Themenzersetzer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich weiß ja nicht, aber Ausnahmebehandlung hört man genauso wie Exceptions
    > im 1. Semester Einführung Programmierung.

    Ist wohl einfach Geschmackssache, hier war das Wort Ausnahme halt eben zu zweideutig. Ich habe auch zweimal lesen müssen, was gemeint ist.

  10. Re: Ausnahme???

    Autor: KleinerWolf 14.09.12 - 18:09

    ich programmiere seit 20 Jahren. Das Wort Ausnahmebehandlungen war bis gerade fremd. Jeder Coder wird es Exception nennen.

  11. Re: Ausnahme???

    Autor: schap23 14.09.12 - 18:31

    Coder nennen es vielleicht Exception. Softwareentwickler, die nicht durch Inder ersetzbar sind, können auch was mit Ausnahmen anfangen.

  12. Re: Ausnahme???

    Autor: Myxier 14.09.12 - 18:35

    schap23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Coder nennen es vielleicht Exception. Softwareentwickler, die nicht durch
    > Inder ersetzbar sind, können auch was mit Ausnahmen anfangen.

    Haha +1

    Aber ehrlich Leute, nonsense Diskussion.

  13. Re: Ausnahme???

    Autor: The-Master 14.09.12 - 18:45

    Die Bezeichnung "Ausnahme" für Exception find ich weder verwunderlich noch schlimm, schließlich ist es ja keine Wortneuschöpfung, sondern auch im Fachbereich im gewissen maß gebräuchlich: http://de.wikipedia.org/wiki/Ausnahmebehandlung

    Natürlich ist "Exception" für sogut wie jeden Programmierer ein geläufiger Begriff; es allerdings in einem deutschsprachigen Artikel in der deutschen Übersetzung zu verwenden ist mMn. Geschmackssache und kein fehler. (Ich finds tendenziell eher gut)

  14. Re: Ausnahme???

    Autor: chrulri 14.09.12 - 23:57

    In Deutschland vielleicht... Bei euch gibts ja auch noch Rechner, anstatt Computer ;)

  15. Re: Ausnahme???

    Autor: irata 15.09.12 - 01:12

    mordredd666 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fachbegriffe einzudeutsche ist eher fraglich, musste kurz überlegen, dass
    > damit Exceptions gemeint sind

    Dann stell dir mal vor, wie blöd das für englischsprechende Entwickler... sorry, Developer ist.
    Wenn die "Exception" lesen, müssen die auch erst überlegen, was gemeint ist ;-)

  16. Re: Ausnahme???

    Autor: Rogolix 15.09.12 - 07:20

    KleinerWolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich programmiere seit 20 Jahren. Das Wort Ausnahmebehandlungen war bis
    > gerade fremd. Jeder Coder wird es Exception nennen.
    20 Jahre? Bestimmt gehörst du auch zu den Leuten, die sich jedes mal über den Fachausdruck "Kellerspeicher" (=Stack) oder "Übersetzer" (=compiler, beschreibt den Vorgang aber sogar besser als der Originalbegriff) lustig machen und damit nur ihr eigenes Unwissen demonstrieren. Ich habe schon fast das Gefühl manche Autoren verwenden die etwas ungebräuchlicheren deutschen Ausdrücke extra deswegen.

  17. Re: Ausnahme???

    Autor: Myxier 15.09.12 - 11:02

    chrulri schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In Deutschland vielleicht... Bei euch gibts ja auch noch Rechner, anstatt
    > Computer ;)


    To compute. Was ist daran verwerflich? Wird beides simultan genutzt. Immer diese nonsense Meinungsergüsse.

  18. Re: Ausnahme???

    Autor: chrulri 15.09.12 - 12:01

    Ja, wie gesagt, in Deutschland vielleicht. Andere Länder, andere Sitten/Gewohnheiten.

  19. Re: Ausnahme???

    Autor: Fraggl 15.09.12 - 14:04

    Themenzersetzer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich weiß ja nicht, aber Ausnahmebehandlung hört man genauso wie Exceptions
    > im 1. Semester Einführung Programmierung.


    Also beim besten Willen, ich bin grad ins 3. Semester Informatik gekommen - und wir hatten jetzt einige Programmier/Programmierbezogene Vorlesungen und alle 3 Profs haben durchgehend von Exceptions geredet, gleichwohl auch sämtliche Prog-Tuts im Inet.
    Programmieren ist in der Regel nunmal auf Englisch - und wenn jmd dann mit dem Wort Exception nicht klarkommt, sollte er ganz schnell mal nen Englischkurs belegen, oder sich Gedanken machen, ob er wirklich Informatiker ist :/

  20. Re: Ausnahme???

    Autor: icarus 15.09.12 - 19:53

    Also bei mir hieß es in der Uni schon mal Compilerbau und nicht Übersetzerbau. Ich bin auch kein Fan von zu vielem Denglisch, aber in der Informatik sind die englischen Begriffe einfach Standard. Vor allem wenn man Papers schreiben muss. Nachdem es auch recht schwierig ist, jeden Fachbegriff ins Deutsche zu übersetzen, haben sich bei den meisten guten Unis die englischen Begriffe eingebürgert. Spätestens im Master, ist eh alles in Englisch. Ich verstehe auch gar nicht, wie du darauf kommst, dass hier jemand sein Unwissen propagiert. Mir kommts eher vor, dass dann so jemand tiefer in der Materie ist.

    Rogolix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > KleinerWolf schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ich programmiere seit 20 Jahren. Das Wort Ausnahmebehandlungen war bis
    > > gerade fremd. Jeder Coder wird es Exception nennen.
    > 20 Jahre? Bestimmt gehörst du auch zu den Leuten, die sich jedes mal über
    > den Fachausdruck "Kellerspeicher" (=Stack) oder "Übersetzer" (=compiler,
    > beschreibt den Vorgang aber sogar besser als der Originalbegriff) lustig
    > machen und damit nur ihr eigenes Unwissen demonstrieren. Ich habe schon
    > fast das Gefühl manche Autoren verwenden die etwas ungebräuchlicheren
    > deutschen Ausdrücke extra deswegen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IDS Imaging Development Systems GmbH, Obersulm
  2. Die Autobahn GmbH des Bundes, Bochum, Münster, Osnabrück
  3. MVV EnergySolutions GmbH, Mannheim
  4. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme