1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IT-Branche: Warum es so…

Brücken

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Brücken

    Autor: Emulex 29.04.21 - 12:25

    Der Vergleich mit Brücken hinkt schon sehr.
    Da sind ja auch nicht die Bauarbeiter besondere Brückenbau-Genies, sondern da wird halt vorher die Statik errechnet und das dann einfach abgearbeitet.

    Bei Software fängt es ja schonmal damit an, dass der Auftraggeber nur so ungefähr weiß ob er eine Brücke oder einen Tunnel braucht.
    Und sich gern auch drei Mal umentscheidet während der Entwicklung.

    Einer der wichtigsten Punkte dürfte aber sein: Es spielt keine große Rolle, wenn eine Software voller Bugs ist.
    Sie wird nicht einstürzen und hunderte Menschen in den Tod reissen.
    Kritische Software (Automotive, Kernkraftwerk, whatever) wird auch ganz anders entwickelt als eine Buchhaltungssoftware.
    Und auch hier fängt es schonmal mit genauen Spezifikationen an, nach denen entwickelt werden kann. Nicht nur groben Vorstellungen.

    Mit den Entwicklern an sich hat das meines Erachtens wenig zu tun.

  2. Re: Brücken

    Autor: mj 29.04.21 - 12:35

    Emulex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Bei Software fängt es ja schonmal damit an, dass der Auftraggeber nur so
    > ungefähr weiß ob er eine Brücke oder einen Tunnel braucht.
    > Und sich gern auch drei Mal umentscheidet während der Entwicklung.
    >
    > Einer der wichtigsten Punkte dürfte aber sein: Es spielt keine große Rolle,
    > wenn eine Software voller Bugs ist.
    > Sie wird nicht einstürzen und hunderte Menschen in den Tod reissen.
    > Kritische Software (Automotive, Kernkraftwerk, whatever) wird auch ganz
    > anders entwickelt als eine Buchhaltungssoftware.


    also ich entwickel software für das was nun bei dir als kritische software bezeichnet wird. nun nicht gerade für akw´s aber doch schon wichtig.
    der tunnel/brücke vergleich greift hier auch.

    unterschied ist vielleicht das am ende des tages mehr getestet wird und die software verhältnismäßig klein ist.
    fehler treten trotzdem immer mal wieder auf, wenn auch manchmal erst nach 10 jahren

  3. Re: Brücken

    Autor: Emulex 29.04.21 - 12:46

    mj schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > also ich entwickel software für das was nun bei dir als kritische software
    > bezeichnet wird. nun nicht gerade für akw´s aber doch schon wichtig.
    > der tunnel/brücke vergleich greift hier auch.
    >
    > unterschied ist vielleicht das am ende des tages mehr getestet wird und die
    > software verhältnismäßig klein ist.
    > fehler treten trotzdem immer mal wieder auf, wenn auch manchmal erst nach
    > 10 jahren

    Ach wie schade - ich hatte die Hoffnung woanders ist es besser :D

    Wenn wenigst die QS stimmt, ist es aber dennoch ein großer Unterschied zu den meisten Projekten rund um unkritische Software.
    Wobei unkritisch... man frage mal die britischen Postangestellten, denen ein Bug teilweise das Leben versaut hat.

  4. Re: Brücken

    Autor: xUser 29.04.21 - 13:13

    Emulex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Vergleich mit Brücken hinkt schon sehr.
    > Da sind ja auch nicht die Bauarbeiter besondere Brückenbau-Genies, sondern
    > da wird halt vorher die Statik errechnet und das dann einfach
    > abgearbeitet.

    Dazu kommt, das es nur wenige verschiedene Designs gibt und man einfach +10% auf die Statik draufschlagen kann um es sicher zu machen.

  5. Re: Brücken

    Autor: unbuntu 29.04.21 - 13:17

    Und ich gehe davon aus, dass der Auftraggeber der Brücke, der keine Ahnung von Statik und Mathematik hat, dem Ingenieur nicht vorschreibt, wie er die Sachen berechnen soll und Vorgaben macht, die das ganze Projekt zerstören. Oder sich ne Brückenform wünscht, die für die Anforderungen komplett ungeeignet ist.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.04.21 13:19 durch unbuntu.

  6. Re: Brücken

    Autor: nolivier 29.04.21 - 13:40

    Emulex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mj schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > nach
    > > 10 jahren
    >
    > Ach wie schade - ich hatte die Hoffnung woanders ist es besser :D

    lol, der Glaube stirbt zuletzt ;-)

    P.S.: ich toppe bei einem Kollegen mit 18 Jahren

    n.Olivier
    ---

  7. Re: Brücken

    Autor: Mendo 29.04.21 - 14:35

    Also fassen wir mal zusammen:

    Programmiere haben in der Regel keine Erfahrungen mit dem Problem und sind selten daran schuld das die Lösung micht ganz stimmig ist. Wenn komplexe Experten Systeme, KI oder Physikalische Modelle berechnet werden sollen, sind die Entwickler die Maurer des Programms und nicht die Designer.

    Entwickler bauen oft auf sandigen Grund, viele Fehler und Probleme werden durch API oder BS oder andere Randprobleme bestimmt, die ein guter Entwickler vielleicht kennt aber die Arbeit verkompliziert. Keine Brücke wird im Sumpf gebaut, bei Software ist es scheinbar egal ob ein System echtzeitfähig ist, die Software soll es dann aber sein...

    Viele Entwickler müssen sich nicht nur um die Entwicklung neuer Software, sondern um Rechtliche Aspekte bei Lizenzen, Firmen interne Schnittstellen oder fehlende Dokumentation derselbigen kümmern.

    Der Vergleich zwischen Brückenbauern und Softwarentwickler ist fast so stimmig, wie zwischen
    Elefanten und Nasenbären... :)

    Gruß

  8. Re: Brücken

    Autor: Bananularphone 29.04.21 - 14:59

    xUser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Emulex schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Der Vergleich mit Brücken hinkt schon sehr.
    > > Da sind ja auch nicht die Bauarbeiter besondere Brückenbau-Genies,
    > sondern
    > > da wird halt vorher die Statik errechnet und das dann einfach
    > > abgearbeitet.
    >
    > Dazu kommt, das es nur wenige verschiedene Designs gibt und man einfach
    > +10% auf die Statik draufschlagen kann um es sicher zu machen.

    Bei Software gibt es auch nur wenige Designs. Das ist doch alles nur ein bisschen Datenbank, ein bisschen GUI mit bunten Buttons, ein bisschen Netzwerk und Datenverarbeitung. Seit >25 Jahren gibt es praktisch keine vollkommen neue oder andersartige Software mehr. Selbst Multithreading/Multicores gibt es schon länger.

    Wenn man in der Statik einen richtigen Fehler macht retten einen auch 10 oder 100% Sicherheitszuschlag nicht.

  9. Re: Brücken

    Autor: ubuntu_user 29.04.21 - 15:22

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und ich gehe davon aus, dass der Auftraggeber der Brücke, der keine Ahnung
    > von Statik und Mathematik hat, dem Ingenieur nicht vorschreibt, wie er die
    > Sachen berechnen soll und Vorgaben macht, die das ganze Projekt zerstören.
    > Oder sich ne Brückenform wünscht, die für die Anforderungen komplett
    > ungeeignet ist.

    naja bei Flughäfen wäre ich mir da nicht so sicher

  10. Re: Brücken

    Autor: Invertiert 29.04.21 - 15:36

    Doch teilweise schon, aber dem Brückenbauer ist das egal und er sagt, das es so nicht geht.

  11. Re: Brücken

    Autor: ubuntu_user 29.04.21 - 15:37

    Invertiert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Doch teilweise schon, aber dem Brückenbauer ist das egal und er sagt, das
    > es so nicht geht.

    weil der Rückgrat hat. bzw haftet

  12. Re: Brücken

    Autor: violator 30.04.21 - 23:48

    Invertiert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Doch teilweise schon, aber dem Brückenbauer ist das egal und er sagt, das
    > es so nicht geht.

    Und was macht er, wenn der Auftraggeber darauf besteht? Es gibt halt Kunden, die das wollen, was sie sich ausgedacht haben, nicht das, was der Fachmann empfiehlt. Und die auf den Fachmann auch nicht hören. Nach dem Motto "Der soll ja nur das zusammenbauen, was ich will".

  13. Re: Brücken

    Autor: Lachser 01.05.21 - 22:38

    Emulex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei Software fängt es ja schonmal damit an, dass der Auftraggeber nur so
    > ungefähr weiß ob er eine Brücke oder einen Tunnel braucht.
    > Und sich gern auch drei Mal umentscheidet während der Entwicklung.

    Mal ein Gedanke: es gibt zwei Arten von Software Entwicklung. 1. Als Auftragsarbeit 2. in Eigenregie (nach eigenen Ideen)

    Ich bin beruflich im 1. tätig und teile das von dir oben geschilderte Problem. In der Freizeit gehe ich Punkt 2. nach.
    Das genannte Problem dürfte ziemlich populär sein bei Punkt 1. - und es existiert quasi nicht bei Punkt 2.

    Daher könnte man ableiten, dass Software nach Punkt 2. qualitativ viel hochwertiger sein müssten, obwohl trotz fehlendem Geld = weniger Ressourcen die QS wohl bescheidener ausfällt.

    Wenn ich so grob die mir bekannten Softwares aus Punkt 1. mit diversen Freeware Software vergleiche, würde ich der Aussage der besseren Qualität absolut zustimmen.

  14. Re: Brücken

    Autor: janoP 03.05.21 - 16:02

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Invertiert schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Doch teilweise schon, aber dem Brückenbauer ist das egal und er sagt,
    > das
    > > es so nicht geht.
    >
    > Und was macht er, wenn der Auftraggeber darauf besteht? Es gibt halt
    > Kunden, die das wollen, was sie sich ausgedacht haben, nicht das, was der
    > Fachmann empfiehlt. Und die auf den Fachmann auch nicht hören. Nach dem
    > Motto "Der soll ja nur das zusammenbauen, was ich will".

    Dann macht man es nicht, wenn man professionell ist. Gilt für Software wie für Brückenbau. Nur dass es bei Brückenbau Standard ist, das nicht zu machen, weil es sonst rechtliche Konsequenzen bzw. eine Riesenkatastrophe gibt. Bei nicht infrastrukturkritischer Software finden solche Kunden schon irgendwelche unprofessionellen Leute, die es dann machen.

  15. Re: Brücken

    Autor: Dakkaron 05.05.21 - 08:17

    Nicht ganz. Bei Software die nach 2. entwickelt wird, hat man trotzdem oft jemanden, der die Linie vorgibt und oft auch den Kunden in 1. emuliert.

    Beispiel: ich hab in einem Job gearbeitet, wo wir Firmware für Hardware entwickelt haben, die dann als Massenprodukt verkauft wurde. Die Kunden haben nicht viel Mitspracherecht gehabt. Wir haben schon Feedback hin und wieder bekommen, aber die Richting der Entwicklung hat unbestritten der (nicht technische) Chef bestimmt. Der hat alle Probleme aus 1. in das Projekt reingequetscht.

  16. Re: Brücken

    Autor: Destroyer2442 06.05.21 - 12:31

    Also nach 10 Jahren haben auch Brücken schon mal Fehler...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. mahl gebhard konzepte Landschaftsarchitekten BDLA Stadtplaner Partnerschaftsgesellschaft mbB, München
  2. STEMMER IMAGING AG, Puchheim
  3. GASAG AG, Berlin
  4. HOTTGENROTH & TACOS GmbH, Münsterland

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 169,90€ (Vergleichspreis 204,68€)
  2. 29,99€ (Bestpreis!)
  3. 9,99€ (Vergleichspreis 17,21€)
  4. 44,99€ (Vergleichspreis 56,61€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme