1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IT-Branche: Warum…

Warum es so viele schlechte Zeitungsartikel gibt

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Warum es so viele schlechte Zeitungsartikel gibt

    Autor: Xara 29.04.21 - 15:41

    Ich kann jetzt hier den Text des Artikels wiederholen und einfach den Kontext umschreiben. Ob für Journalisten, die Spieleindustrie oder jemand anderen. XD
    So trivial funktioniert es. Wenn man nichts zu sagen hat, kann man immernoch seine Meinung oder von Gott und der Welt schreiben.

    Aber meine Güte: Was für ein Schwachsinn hier im Artikel verzapft wird. Physik ändert sich nicht, die Architketur mit der vor 5.000 Jahren eine Brücke gebaut wurde, funktioniert auch heute noch. Vor 20 Jahren war horizontale Skalierung noch kein Alltag, vor 10 Jahren Containerisierung noch nicht. In der Informatik ändert sich ständig etwas. Das Problem ist doch nicht, ob CRUD oder nicht, sondern ob REST vs gRPC vs GraphQL vs XYZ.
    Und an dieser Stelle ensteht der subjektive Eindruck, dass es gute und schlechte Programmierer gäbe. Allerdings muss ein IT-Jorunalist doch jetzt auch keine Japanischen Gedichte verfassen können. Nur die Informatik ist der einzige Bereich, in dem einen das im großen Stil vorgeworfen wird und sich selbst große DAX-Konzerne die Schulungskosten dafür auch noch sparen. ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.04.21 15:44 durch Xara.

  2. Re: Warum es so viele schlechte Zeitungsartikel gibt

    Autor: ubuntu_user 29.04.21 - 15:44

    Xara schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber meine Güte: Was für ein Schwachsinn hier im Artikel verzapft wird.
    > Physik ändert sich nicht, die Architketur mit der vor 5.000 Jahren eine
    > Brücke gebaut wurde, funktioniert auch heute noch. Vor 20 Jahren war
    > horizontale Skalierung noch kein Alltag, vor 10 Jahren Containerisierung
    > noch nicht. In der Informatik ändert sich ständig etwas.

    naja sehe ich nicht ganz so . Du kannst auch gute Cobol-Programme schreiben.
    Container brauchst du auch nicht. Das ist zwar alles ne nette Hilfe, aber man kann auch gute Software ohne sowas schreiben.
    Für bare-metal brauchst auch keine container.
    Die Probleme liegen aber meist woanders.

  3. Re: Warum es so viele schlechte Zeitungsartikel gibt

    Autor: Hotohori 29.04.21 - 16:38

    Xara schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kann jetzt hier den Text des Artikels wiederholen und einfach den
    > Kontext umschreiben. Ob für Journalisten, die Spieleindustrie oder jemand
    > anderen. XD
    > So trivial funktioniert es. Wenn man nichts zu sagen hat, kann man
    > immernoch seine Meinung oder von Gott und der Welt schreiben.

    Mir kam da nach deinem Satz ein andere Gedanke: all diese haben das gleiche Problem: Zeit ist wichtiger als das Produkt.

  4. Re: Warum es so viele schlechte Zeitungsartikel gibt

    Autor: Hotohori 29.04.21 - 16:38

    Xara schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kann jetzt hier den Text des Artikels wiederholen und einfach den
    > Kontext umschreiben. Ob für Journalisten, die Spieleindustrie oder jemand
    > anderen. XD
    > So trivial funktioniert es. Wenn man nichts zu sagen hat, kann man
    > immernoch seine Meinung oder von Gott und der Welt schreiben.

    Mir kam da nach deinem Satz ein andere Gedanke: all diese haben das gleiche Problem: Zeit (und damit Geld) ist wichtiger als die Qualität des Produkts.

  5. Re: Warum es so viele schlechte Zeitungsartikel gibt

    Autor: Xara 29.04.21 - 17:41

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir kam da nach deinem Satz ein andere Gedanke: all diese haben das gleiche
    > Problem: Zeit (und damit Geld) ist wichtiger als die Qualität des Produkts.

    Der Punkt ist: Die Alte Neckarbrücke in Heidelberg wird heutzutage von Autos befahren. Die Naturgesetze gelten auch heute noch. In der Informatik wird dir inzwischen alles mit Deprecated-Warnungen zugekleistert, weil die APIs überarbeitet wurden.

    Die wird einfach der Boden unter den Füßen weggerissen.

    Jein. Zeit ist natürlich auch ein Faktor, auch in Open-Source Projekten ohne eigentlichen Zeitdruck. Aber die Idee von ubuntuuser ist nur eine Theoretische Abhilfe: Denn Theoretische könnte ich mir mein Haus in exzellenter Qualität selbst bauen. Allerdings lebe ich nicht so lange.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Software Security Engineer (m/w/d)
    Garmin Würzburg GmbH, Würzburg
  2. Data Scientist*in - HR Analytics
    Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  3. IT Security Architect (m/w/d)
    Knorr-Bremse Services GmbH, Berlin
  4. Digital Service Coordinator (m/w/d)
    Samsung Electronics GmbH, Frankfurt am Main

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 114€ (Bestpreis)
  2. 720,67€
  3. (täglich 12 neue Highlights)
  4. 1.599€ (günstig wie nie, Vergleichspreis 1.699€, UVP 2.899€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Grand Theft Auto VI: Das bedeutet der GTA-Leak für Rockstar
Grand Theft Auto VI
Das bedeutet der GTA-Leak für Rockstar

Hacker haben Videos und Quellcode von GTA 6 gestohlen. Sein Entwickler befindet sich damit in einer Reihe von Angriffen auf Spieleunternehmen.
Eine Analyse von Daniel Ziegener


    Rollen in Data-Science-Teams: Data Scientist, Data Engineer, Data... was?
    Rollen in Data-Science-Teams
    Data Scientist, Data Engineer, Data... was?

    In vielen Firmen kümmert sich ein Data Scientist darum, Infos aus Daten zu gewinnen. Es gibt aber noch andere "Data"-Rollen - und alle sind sie wichtig.
    Von Florian Voglauer

    1. Data Scientists und Data Engineers Die Rockstars alleine machen nicht die Show

    Konkurrenz zu Netflix und Disney+: Katalog von Paramount+ in Europa viel kleiner als in USA
    Konkurrenz zu Netflix und Disney+
    Katalog von Paramount+ in Europa viel kleiner als in USA

    Im Dezember 2022 startet Paramount+ in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Der Katalog könnte deutlich kleiner als bei der Konkurrenz ausfallen.
    Von Ingo Pakalski

    1. Konkurrenz zu Disney+ Paramount+ kommt für 7,99 Euro pro Monat
    2. Konkurrenz zu Disney+ und Netflix Paramount+ hat rund 40 Millionen Abonnenten
    3. Konkurrenz zu Netflix und Disney+ Paramount+ startet im zweiten Halbjahr 2022