1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Javascript-Alternative…

Dart ist nett ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dart ist nett ...

    Autor: pythoneer 09.07.14 - 14:57

    ... und es hat ein paar schöne Konzepte an einen Durchbruch der Sprache kann ich aber noch nicht so recht glauben, wenn es denn alleinig für den Browser sein soll. Als Vielzweck-Programiersprache muss sie auch woanders Anwendung finden. Da ist die Konkurrenz mit ES6 einfach zu Groß, bietet Google doch selber dafür eine experimentelle Implementierung im Browser sowie mit dem Traceur Compiler eine Alternative, die man schon jetzt verwenden kann. Und mit dem kommenden Angular in der Version 2 will man ja sicher auch dahin, obschon es ja ein AngularDart gibt. Die Frage ist eh, wo Google mit seinen ganzen Programmiersprachen hin möchte, momentan ist es ja noch eher ein Herumgeforsche, Spaß machen die allemal aber dabei sollte es nicht enden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.07.14 15:00 durch pythoneer.

  2. Re: Dart ist nett ...

    Autor: Haxx 09.07.14 - 15:06

    Google setzt Dart intern zunehmend selbst ein. Dazu auch von Sony in der PS4 um das Interface zu bauen (zusammen mit Polymer.dart) und Netflix nutzt Dart bereits. Zusätzlich noch viele kleinere Player. Das sind zumindest jene die mir bekannt sind.

    In backend Bereich steht der Sprache eigentlich nichts im weg. Da wächst auch eine große Konkurrenz für node.js und potentiell auch für java.

    Im Frontend Bereich fehlt noch die Implementierung von Dart in Chrome. Da wird im Moment stark dran gearbeitet, bsw. muss die Domimplemetierung (also Blink) von reference-counting auf einen richtigen garbagecollector umgestellt werden. Was ganz nebenbei auch einen Performancegewinne einbringen wird.

    Dart ist sicher keine Forschungs Sprache und keine Forschungsplattform, sonst wäre eher so was wie haskell herausgekommen ;)



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 09.07.14 15:10 durch Haxx.

  3. Re: Dart ist nett ...

    Autor: pythoneer 09.07.14 - 15:41

    Ich sage nicht, dass Dart keine Anwendung findet jedoch ist es in den Bereichen wo es Anwendung findet eine leicht zu ersetzende Alternative. Ich spiele auch gerne mit Verschiedenen Programmiersprachen herum, einfach aus Spaß. Nur muss es auch einen Grund geben, womit die Sprache einen auch bei der Stange halten kann. Vielleicht mag Dart das in speziellen Fällen können, du hast ja einige genannt – Dart ist aber als general purpose entwickelt worden [ zumindest glaube ich das ;) ] und da sieht es dann schon schwerer aus. Was einer Sprache noch zusätzlich fehlt ist meist ein "Kickstarter"-Projekt ( kein Zusammenhang mit dem Crowdfunding ..) so wie es Beispielsweise Apple mit Swift anstellt. Ich bin zum Beispiel neben Python auch ein großer Fan der Programmiersprache D. Eigentlich nen ziemlich geiles Ding nur wird es wohl auch ein Nischendasein fristen, weil es eigentlich nur ne "gute" Alternative zu schon vorhandenen Sprachen ist.

    Warum jetzt Garbagecollection ein Indikator für bessere Performance gegenüber Ref-Counting sein soll muss du mir aber mal erklären. Sind doch gerade Sprachen die mit Garbagecollection laufen diejenigen die im vergleich zu Ref-Counding langsamer sind. Garbagecollection ist nämlich eine verdammt schwierige Sache das gut zu bewerkstelligen!

  4. Re: Dart ist nett ...

    Autor: Haxx 09.07.14 - 15:56

    Naja Swift ist ja auch "nur" eine gute alternative für objective-c ;)
    Wie gesagt der Kickstarter ist Dart im normalem Chrome eingebaut. Das würde einerseits allen Dart Apps einen großen Performance Schub geben gegenüber den normalen Javascript Webanwendungen und dazu gleichzeitig ein deutliches Zeichen das google die Sprache auch auf lange Zeit unterstützen wird.
    Ich sage nicht das der GC bessere Performance bringt.
    Zum Thema GC in Blink einfach mal oilpan googlen oder hier schauen:
    https://docs.google.com/presentation/d/1J-XX6JaFgeqNI64EnYKrF19PmFKwwn6VX6xuvPs9BSU/edit?pli=1#slide=id.g3839b1575_069



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.07.14 15:58 durch Haxx.

  5. Re: Dart ist nett ...

    Autor: pythoneer 09.07.14 - 16:17

    Haxx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja Swift ist ja auch "nur" eine gute alternative für objective-c ;)

    Das wird aber nicht langfristig das Ziel von Apple sein. Entweder wird Swift Obj-C in der Anwendungsentwicklung ersetzen oder aber als "gut-gemeint" wieder verschwinden. Das Apple nicht zimperlich ist mit "alte Zöpfe abschneiden" wissen wir ja.

    > Wie gesagt der Kickstarter ist Dart im normalem Chrome eingebaut.

    Das interessiert aber solange niemanden bis Chrome kein Standard ist und das wird hoffentlich nie so kommen. Einzig als Sprache für ChromeOS würde es Sinn stiften aber für einen Kickstarter braucht man etwas mehr Verbreitung – Auch wenn ChromeOS sehr beliebt im Subnotebook Mark in den USA ist.

    > Das
    > würde einerseits allen Dart Apps einen großen Performance Schub geben
    > gegenüber den normalen Javascript Webanwendungen und dazu gleichzeitig ein
    > deutliches Zeichen das google die Sprache auch auf lange Zeit unterstützen
    > wird.

    Wie gesagt interessiert das aber niemanden so wirklich. Wenn ich eine Webanwendung schreibe mache ich das nicht in 10 verschiedenen Sprachen damit das in allen Browsern läuft sondern in derjenigen die alle unterstützen. Ich schreibe meine Webapp ja nicht einmal in ES5 dann in ASM.js und dann in Dart und dann noch mal in ES6 und weil mir so langweilig ist noch mal in Python ...

    > Ich sage nicht das der GC bessere Performance bringt.
    > Zum Thema GC in Blink einfach mal oilpan googlen oder hier schauen:
    > docs.google.com#slide=id.g3839b1575_069

    Ok, danke werde ich machen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.07.14 16:18 durch pythoneer.

  6. Re: Dart ist nett ...

    Autor: Haxx 09.07.14 - 18:15

    pythoneer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Haxx schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Naja Swift ist ja auch "nur" eine gute alternative für objective-c ;)
    >
    > Das wird aber nicht langfristig das Ziel von Apple sein. Entweder wird
    > Swift Obj-C in der Anwendungsentwicklung ersetzen oder aber als
    > "gut-gemeint" wieder verschwinden. Das Apple nicht zimperlich ist mit "alte
    > Zöpfe abschneiden" wissen wir ja.
    >
    > > Wie gesagt der Kickstarter ist Dart im normalem Chrome eingebaut.
    >
    > Das interessiert aber solange niemanden bis Chrome kein Standard ist und
    > das wird hoffentlich nie so kommen. Einzig als Sprache für ChromeOS würde
    > es Sinn stiften aber für einen Kickstarter braucht man etwas mehr
    > Verbreitung – Auch wenn ChromeOS sehr beliebt im Subnotebook Mark in
    > den USA ist.
    Das interessiert sehr wohl, wenn Leute merken das sie mehr speed mit einem anderen Browser bekommen wechseln sie sie den Browser. Damit ist Chrome ja anfangs beliebt geworden.
    Und Chrome ist wohl der meist benutzte Browser in vielen teilen der Welt, auch in den USA:
    http://www.cmo.com/articles/2014/6/2/adi_2014_browser_war.html
    Im mobilen Bereich sowieso.. bald sogar noch in vielen Fernsehern.
    Die Performance in Geräten mit wenig Arbeitsspeicher ist bei dart übrigens noch mal (extra) deutlich besser im vergleich zu V8.




    > Wie gesagt interessiert das aber niemanden so wirklich. Wenn ich eine
    > Webanwendung schreibe mache ich das nicht in 10 verschiedenen Sprachen
    > damit das in allen Browsern läuft sondern in derjenigen die alle
    > unterstützen. Ich schreibe meine Webapp ja nicht einmal in ES5 dann in
    > ASM.js und dann in Dart und dann noch mal in ES6 und weil mir so langweilig
    > ist noch mal in Python ...
    Dart kompiliert zu Javascript, sogar zu sehr effizientem Javascript. Mit Dart brauchst du es nur einmal zu schreiben.

  7. Re: Dart ist nett ...

    Autor: pythoneer 09.07.14 - 18:52

    Haxx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das interessiert sehr wohl, wenn Leute merken das sie mehr speed mit einem
    > anderen Browser bekommen wechseln sie sie den Browser. Damit ist Chrome ja
    > anfangs beliebt geworden.

    "Die Leute" Programmieren aber nicht die Webapps und was man mit Browserspezifischem Code anrichtet haben wir bei ActiveX gesehen, auf sowas lässt sich kein Entwickler mehr ein.

    > Und Chrome ist wohl der meist benutzte Browser in vielen teilen der Welt,
    > auch in den USA:
    > www.cmo.com
    > Im mobilen Bereich sowieso.. bald sogar noch in vielen Fernsehern.
    > Die Performance in Geräten mit wenig Arbeitsspeicher ist bei dart übrigens
    > noch mal (extra) deutlich besser im vergleich zu V8.

    spielt doch gar keine Rolle, siehe oben. Zu was sowas führt haben wir beim InternetExplorer gesehen, sowas will keiner mehr haben.

    > Dart kompiliert zu Javascript, sogar zu sehr effizientem Javascript. Mit
    > Dart brauchst du es nur einmal zu schreiben.

    Ja und? Das kann ich in Python oder C++ auch, nur ist das kein Argument und warum es einige Leute doch machen hat ganz spezielle Gründe und sind Insellösungen. Mit C++ habe ich sogar noch eine viel größere Codebasis und kann vielleicht sogar vorhandenen Code benutzen. In diesem sinne bleibt Dart eine beliebig austauschbare Alternative.

  8. Re: Dart ist nett ...

    Autor: Haxx 09.07.14 - 19:07

    pythoneer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Haxx schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das interessiert sehr wohl, wenn Leute merken das sie mehr speed mit
    > einem
    > > anderen Browser bekommen wechseln sie sie den Browser. Damit ist Chrome
    > ja
    > > anfangs beliebt geworden.
    >
    > "Die Leute" Programmieren aber nicht die Webapps und was man mit
    > Browserspezifischem Code anrichtet haben wir bei ActiveX gesehen, auf sowas
    > lässt sich kein Entwickler mehr ein.
    Dart ist mit VBscript nicht zu vergleichen.
    Dart ist komplett open source (so wie auch die VM) und ein ECMA Standard.
    Kompiliert zudem zu effizientem Jaascript.
    Jeder Browserhersteller kann die VM von Dart implementierten.

    > > Und Chrome ist wohl der meist benutzte Browser in vielen teilen der
    > Welt,
    > > auch in den USA:
    > > www.cmo.com
    > > Im mobilen Bereich sowieso.. bald sogar noch in vielen Fernsehern.
    > > Die Performance in Geräten mit wenig Arbeitsspeicher ist bei dart
    > übrigens
    > > noch mal (extra) deutlich besser im vergleich zu V8.
    >
    > spielt doch gar keine Rolle, siehe oben. Zu was sowas führt haben wir beim
    > InternetExplorer gesehen, sowas will keiner mehr haben.
    Siehe weiter oben.

    > > Dart kompiliert zu Javascript, sogar zu sehr effizientem Javascript. Mit
    > > Dart brauchst du es nur einmal zu schreiben.
    >
    > Ja und? Das kann ich in Python oder C++ auch, nur ist das kein Argument und
    > warum es einige Leute doch machen hat ganz spezielle Gründe und sind
    > Insellösungen. Mit C++ habe ich sogar noch eine viel größere Codebasis und
    > kann vielleicht sogar vorhandenen Code benutzen. In diesem sinne bleibt
    > Dart eine beliebig austauschbare Alternative.
    Mit C++ oder Python kannst du aber nicht den Dom manipulieren und hast nur zugriff auf ein sehr kleines Subset der Browser Features.
    Mit Dart geht das alles.
    Dazu kommt das du während der Entwicklung nicht kompilieren brauchst, du kannst Dart Code direkt im Browser ausführen und komfortabel debuggen. Dazu interop mit Javascript ect. ect.

  9. Re: Dart ist nett ...

    Autor: sp1derclaw 09.07.14 - 19:09

    Ich bin vor einiger Zeit mit großen Erwartungen an Dart ran gegangen und habe mir mal ein paar Basics gegeben. Prinzipiell ist die Sprache okay, aber ich hab das Ganze verworfen, weil es letztlich auch um die Employability geht, also um Berufserfahrung bei Jobwechsel. Momentan findet sich auf dem Stellenmarkt in Deutschland kaum bis gar nichts in Richtung Dart. Ich verdiene meine Brötchen u.a. mit JavaScript und da wäre es einfach zu heiß, sich auf Dart einzulassen.

    Auch hätte ich mir eine komplettere Geschichte gewünscht á la integriertes AngularJS und Komplettlösung für Webapplikationen (ja ich weiß, dass es AngularDart gibt), nur eben alles als Bibliothek integriert und mit einer Basic-Controls-Bibliothek, die man dann entsprechend anpassen kann. Die Entwicklung von Webapplikationen ist meiner Meinung nach eine riesen Sauerei und kaum zu vergleichen mit .NET-Entwicklung oder auch Java-Entwicklung.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 09.07.14 19:10 durch sp1derclaw.

  10. Re: Dart ist nett ...

    Autor: Haxx 09.07.14 - 19:16

    Was ich noch problematisch sehe ist die Abwärtskompatibelität, wobei das auf reinen mobilen webapps wohl nicht so das Problem ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.07.14 19:19 durch Haxx.

  11. Re: Dart ist nett ...

    Autor: pythoneer 09.07.14 - 20:20

    Haxx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dart ist mit VBscript nicht zu vergleichen.

    Bitte rutsch doch nicht in die Schiene ab, unsere Diskussion war doch bis jetzt konstruktiv, ich möchte, dass das so bleibt.

    > Dart ist komplett open source (so wie auch die VM) und ein ECMA Standard.
    > Kompiliert zudem zu effizientem Jaascript.
    > Jeder Browserhersteller kann die VM von Dart implementierten.

    Kann auch jeder Browserhersteller mit Python und C++ aber das interessiert nicht. So wie es aussieht haben die anderen Browserhersteller kein interesse das zu tun nur das interessiert. Und was die Browserhersteller interessiert ist ES6 und das implementieren sie ja schon fleißig.

    > Siehe weiter oben.

    Es ist aber trotzdem eine Insellösung die keinen Weiter interessiert, da kann es noch so OpenSource sein wie es will. Das ganze macht nur sinn, wenn Google mit Chrome ein Monopol hat ( wie damals der MS IE ) und das will keiner, das will auch keiner wenn es OpenSource ist!


    > Mit C++ oder Python kannst du aber nicht den Dom manipulieren und hast nur
    > zugriff auf ein sehr kleines Subset der Browser Features.

    Wer behauptet denn so einen Quatsch?

    > Mit Dart geht das alles.

    Mit C++ auch.

    > Dazu kommt das du während der Entwicklung nicht kompilieren brauchst, du
    > kannst Dart Code direkt im Browser ausführen und komfortabel debuggen. Dazu
    > interop mit Javascript ect. ect.

    Ja das kann ich mit ES6 auch alles und ich springe hier von Sprache zu Sprache um zu zeigen wie austauschbar Dart ist, was der Grund ist warum es ein Nischendasein fristet.

  12. Re: Dart ist nett ...

    Autor: Haxx 09.07.14 - 22:26

    pythoneer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Haxx schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dart ist mit VBscript nicht zu vergleichen.
    >
    > Bitte rutsch doch nicht in die Schiene ab, unsere Diskussion war doch bis
    > jetzt konstruktiv, ich möchte, dass das so bleibt.
    > > Dart ist komplett open source (so wie auch die VM) und ein ECMA
    > Standard.
    > > Kompiliert zudem zu effizientem Jaascript.
    > > Jeder Browserhersteller kann die VM von Dart implementierten.
    >
    > Kann auch jeder Browserhersteller mit Python und C++ aber das interessiert
    > nicht. So wie es aussieht haben die anderen Browserhersteller kein
    > interesse das zu tun nur das interessiert. Und was die Browserhersteller
    > interessiert ist ES6 und das implementieren sie ja schon fleißig.

    Anfänglich wollte auch niemand was von WebP außer google, jetzt fängt firefox an es zu Implementierung, dabei bringt es ja auch nicht mehr als etwas bessere performance.
    Dart muss sich erst einmal beweisen und das wird nicht passieren solange es nicht in chrome drin ist.
    Browserhersteller haben alle sehr unterschiedliche Ansichten und Ziele, das keiner von denen ohne weiteres eine zweite VM in ihren Browser einbaut ist nun nicht wirklich überraschend.

    > > Siehe weiter oben.
    >
    > Es ist aber trotzdem eine Insellösung die keinen Weiter interessiert, da
    > kann es noch so OpenSource sein wie es will. Das ganze macht nur sinn, wenn
    > Google mit Chrome ein Monopol hat ( wie damals der MS IE ) und das will
    > keiner, das will auch keiner wenn es OpenSource ist!
    >
    Dann ist Coffescript, Typescript und jede andere Lösung auch eine Insellösung nach deiner definition.

    >
    > > Mit C++ oder Python kannst du aber nicht den Dom manipulieren und hast
    > nur
    > > zugriff auf ein sehr kleines Subset der Browser Features.
    >
    > Wer behauptet denn so einen Quatsch?
    Ich dachte du beziehst dich auf asm.js
    Mit anderen Compilern geht das natürlich.

    > > Mit Dart geht das alles.
    >
    > Mit C++ auch.
    >
    > > Dazu kommt das du während der Entwicklung nicht kompilieren brauchst, du
    > > kannst Dart Code direkt im Browser ausführen und komfortabel debuggen.
    > Dazu
    > > interop mit Javascript ect. ect.
    >
    > Ja das kann ich mit ES6 auch alles und ich springe hier von Sprache zu
    > Sprache um zu zeigen wie austauschbar Dart ist, was der Grund ist warum es
    > ein Nischendasein fristet.
    ich verstehe nicht was das mit ES6 zu tun hat mit Javascript geht das doch schon immer.
    Andere Programmiersprachen bis auf Dart können das nicht, du hast dort immer einen extra Kompilierungsschritt.

  13. Re: Dart ist nett ...

    Autor: pythoneer 09.07.14 - 23:28

    Haxx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Anfänglich wollte auch niemand was von WebP außer google, jetzt fängt
    > firefox an es zu Implementierung, dabei bringt es ja auch nicht mehr als
    > etwas bessere performance.

    Bei WebP/WebM besteht aber der himmelweite Unterschied, dass es in diesem Umfeld schwer ist Alternativen zu finden und das Gebiet noch relativ unbescholten ist. Für die Programmierung im Web gibt es zig Programmiersprachen mit zig Frameworks etc. Diese Auswahl habe ich bei WebM nicht und darum geht es ja gerade, der Mangel an Alternativen ist dafür ein "Kickstarter" und trägt zur Verbreitung bei. Dart kann ich mit zig anderen Sprachen beliebig austauschen Coffesript, Typescript, ES6, Python, C++ ... die liste ist Endlos.

    > Dart muss sich erst einmal beweisen und das wird nicht passieren solange es
    > nicht in chrome drin ist.
    > Browserhersteller haben alle sehr unterschiedliche Ansichten und Ziele, das
    > keiner von denen ohne weiteres eine zweite VM in ihren Browser einbaut ist
    > nun nicht wirklich überraschend.

    Eine Weitere Sprache und noch eine und noch eine ... das will keiner

    http://imgs.xkcd.com/comics/standards.png

    > Dann ist Coffescript, Typescript und jede andere Lösung auch eine
    > Insellösung nach deiner definition.

    Natürlich. Mag sein das Javascript irgendwann selber nur als VM für andere Sprachen dient, so wie es jetzt bei Coffescript ist aber selbst da will man das ja nicht "Live" compilieren. Ist halt die Frage ob man sowas wie NPAPI im Browser haben möchte und dann noch Dart und und und.

    > > Wer behauptet denn so einen Quatsch?
    > Ich dachte du beziehst dich auf asm.js
    > Mit anderen Compilern geht das natürlich.

    Das ist doch auch nur ne Detailfrage. Ich weiß ja was du meinst aber ich hoffe du kannst das selbe auch von mir sagen :)

    > ich verstehe nicht was das mit ES6 zu tun hat mit Javascript geht das doch
    > schon immer.

    ES6 kann aber nicht jeder Browser einfach so und Dart gibt es doch nur, weil es nicht schon lange ES >= 6 gibt. Wenn ich heute ES6 benutzen möchte muss ich darauf hoffen das die experimentellen Implementierungen eingeschaltet sind ( wobei ich nicht weiß wie weit die da voran geschritten sind ) oder ich verwende einen Polyfill/ Compiler wie Traceur. Nur kann ich bei ES6/Traceur sicher sein, dass das früher oder später in jedem Browser nativ läuft.

    > Andere Programmiersprachen bis auf Dart können das nicht, du hast dort
    > immer einen extra Kompilierungsschritt.

    Bei Dart habe ich das auch, geht es doch nur im Chrome, muss mich also darauf einstellen einen extra Kompilierungsschritt einzubauen, wie bei den anderen auch.

    Wie gesagt, versteh mich nicht falsch ich mag Dart, sehr. Nur sehe ich da keine große Zukunft. Ich finde das schade, genauso wie bei D(lang) ist die Sprache doch echt klasse.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.07.14 23:30 durch pythoneer.

  14. Re: Dart ist nett ...

    Autor: Hello_World 11.07.14 - 11:48

    pythoneer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum jetzt Garbagecollection ein Indikator für bessere Performance
    > gegenüber Ref-Counting sein soll muss du mir aber mal erklären. Sind doch
    > gerade Sprachen die mit Garbagecollection laufen diejenigen die im
    > vergleich zu Ref-Counding langsamer sind. Garbagecollection ist nämlich
    > eine verdammt schwierige Sache das gut zu bewerkstelligen!
    Korrelation impliziert keine Kausalität! Es gibt sehr viele Faktoren, die die Performance einer Sprache beeinflussen, und die Speicherverwaltung ist nur einer davon. Stand der Forschung ist jedenfalls, dass GC in der Regel bessere Performance liefert als Referenzzählung, vorausgesetzt, es ist genug Speicher vorhanden. Ein Extrembeispiel sei mal hier genannt:
    http://flyingfrogblog.blogspot.de/2011/01/boosts-sharedptr-up-to-10-slower-than.html
    Das ist vor allem vor dem Hintergrund bemerkenswert, dass C++-Compiler heutzutage hochgradig optimiert sind, während der Ocaml-Compiler schon elementare Optimierungen wie loop hoisting vermissen lässt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Category Development Manager / Space Planning (w/m/d)
    dm-drogerie markt GmbH + Co. KG, Karlsruhe
  2. IT-Administrator/IT-Systemen- gineer (m/w/d)
    Step Computer- und Datentechnik GmbH, Lörrach
  3. SAP S4 HANA / ABAP Developer (w/m/d)
    Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  4. Expertinnen bzw. Experten Qualitätssicherung Softwareentwicklung (w/m/d)
    Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ (PC), 69,99€ (Xbox One/PS4), 79,99€ (Xbox Series X/PS5) - Release 22.10.
  2. 54,49€
  3. 14,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de