1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Javascript-Alternative…

Lieber mal abwarten

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lieber mal abwarten

    Autor: deineMama 14.11.13 - 11:36

    Wäre ja nicht das erste Produkt, was Google einfach mal wieder einstellt

  2. Re: Lieber mal abwarten

    Autor: Andreas_L 14.11.13 - 12:09

    Da Google derzeit aber sehr viel Wert auf ChromeOS und Chrome-Apps legt, könnte es das mit Dart aber durchaus durchziehen. Aus dem Winkel betrachtet könnte Dart für Google durchaus sehr wertvoll sein. Es steigert somit indirekt auch die Performance von ChromeOS bzw. dessen Apps (sofern sie darauf basieren). Ich für meinen Teil werde Dart auf jeden Fall nicht unterschätzen.

  3. Re: Lieber mal abwarten

    Autor: Nephtys 14.11.13 - 15:53

    deineMama schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wäre ja nicht das erste Produkt, was Google einfach mal wieder einstellt


    Dank solcher Argumentationen verwendet man zum Teil weiterhin C für native Applikationen und js im Web.
    Ganz ehrlich. Etwas mit dem Lauf der Zeit gehen kann man schon. Auch wenn man zu den Ersten gehören mag.

  4. Re: Lieber mal abwarten

    Autor: deineMama 20.11.13 - 00:28

    Ich muss aber als IT-Entscheider mir auch Gedanken um die Wirtschaftlichkeit machen. Und da habe ich momentan mit den Produkten oben genannter Firma ein bisschen Bauchschmerzen.
    Meinen Chef interessieren Argumente wie "Zu den ersten gehören" eigentlich nicht wirklich.

    Wir werden es an einem kleinen Projekt mal austesten, da ich aber momentan nicht davon ausgehe, dass Dart in nächster Zeit in den IE, Firefox und Safari eingebaut wird, bleibt es dann doch normales JS, also wozu dann Dart. Typescript sieht für mich auch ganz interessant aus, auch das werden wir in diesem Projekt dann mal ausprobieren.

    Und zum Thema ChromeOS sag ich jetzt besser mal nix...

  5. Re: Lieber mal abwarten

    Autor: Andreas_L 20.11.13 - 11:54

    Es geht auch eigentlich um Argumente wie "bessere Wartbarkeit und Skalierbarkeit des Codes" und "höhere Performance bei einer eventuellen Implementierung". Fehlende Implementierungen im Übrigen sind auch kein Argument gegen Dart.

    Den wichtigen Meilenstein, den ich sehe, sind auch nicht die Implementierungen in den Browsern, sondern das Erreichen des Status eines W3C-Standards. Ab dann ist es auch nicht mehr als "Google-Produkt" zu sehen.

    > Und zum Thema ChromeOS sag ich jetzt besser mal nix...
    Und zum Thema "Menschheit" und "aus der Vergangenheit lernen" muss ich wohl auch nichts sagen, oder?
    Natürlich ist es noch nicht erfolgreich, aber in gerade diesem Augenblick erhält das System eine vollständig andere Erfolgsgrundlage. Es verliert komplett sein Image als "Always-Online-Betreibssystem".
    Ich für meinen Teil werde bei einem eventuellen Erfolg jedenfalls nicht überrascht sein und schreien "Das hätte ich ja NIE erwartet. Unglaublich.". Ich bin noch relativ jung und ich hab das schon oft genug mit gemacht bzw. mitbekommen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadt Neumünster, Neumünster
  2. IOSS - Intelligente optische Sensoren und Systeme GmbH, Radolfzell
  3. Axians IKVS GmbH, Münster
  4. Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Campus Nord, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Ironclaw 79,90€, K83 wireless Keyboard für 139,90€, K57 wireless Keyboard 104,90€)
  2. (u. a. Telefunken 32 Zoll für 99,99€, Techwood 40 Zoll für 224,99€)
  3. (aktuell u. a. Mushkin Pilot-E 2 TB SSD für 219,90€, HP 120 GB SSD für 20,99€)
  4. 99,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis: Hurra, wir haben Gigabit!
Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis
Hurra, wir haben Gigabit!

Die Fritzbox 6591 Cable für den Einsatz in Gigabit-Kabelnetzen ist seit Mai im Handel erhältlich. Wir haben getestet, wie schnell Vodafone mit Docsis 3.1 tatsächlich Daten überträgt und ob sich der Umstieg auf einen schnellen Router lohnt.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. Kabelnetz Ausgaben für Docsis 3.1 nicht sehr hoch
  2. Nodesplits Vodafone bietet 500 MBit/s für 20 Millionen Haushalte
  3. Sercomm Kabelmodem für bis zu 2,5 GBit/s vorgestellt

Bosch-Parkplatzsensor im Test: Ein Knöllchen von LoRa
Bosch-Parkplatzsensor im Test
Ein Knöllchen von LoRa

Immer häufiger übernehmen Sensoren die Überwachung von Parkplätzen. Doch wie zuverlässig ist die Technik auf Basis von LoRa inzwischen? Golem.de hat einen Sensor von Bosch getestet und erläutert die Unterschiede zum Parking Pilot von Smart City System.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Automated Valet Parking Daimler und Bosch dürfen autonom parken
  2. Enhanced Summon Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren

Frauen in der IT: Ist Logik von Natur aus Männersache?
Frauen in der IT
Ist Logik von Natur aus Männersache?

Wenn es um die Frage geht, warum es immer noch so wenig Frauen in der IT gibt, kommt früher oder später das Argument, dass Frauen nicht eben zur Logik veranlagt seien. Kann die niedrige Zahl von Frauen in dieser Branche tatsächlich mit der Biologie erklärt werden?
Von Valerie Lux

  1. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  2. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen
  3. IT-Freelancer Paradiesische Zustände

  1. Messenger: Wire verlegt Hauptsitz in die USA
    Messenger
    Wire verlegt Hauptsitz in die USA

    Die Holding hinter dem Messenger Wire sitzt seit Juli in den USA - der Wechsel führte zu hitzigen Diskussionen in den sozialen Medien. Nun meldet sich Wire zu Wort und gibt Entwarnung: Es gehe um Geld, nicht um die Nutzerdaten.

  2. Darsteller: Paypal stellt Dienste für Pornhub ein
    Darsteller
    Paypal stellt Dienste für Pornhub ein

    Paypal wickelt keine Zahlungen mehr für Darsteller auf Pornhub ab. Die Begründung dafür klingt undurchsichtig.

  3. Mobile Payment: Apple soll NFC-Chip für kontaktloses Zahlen öffnen
    Mobile Payment
    Apple soll NFC-Chip für kontaktloses Zahlen öffnen

    Bisher können iPhone-Besitzer den in ihren Smartphones verbauten NFC-Chip nur für Zahlungen per Apple Pay verwenden. Die Bundesregierung hat ein Gesetz entworfen, das den Chip auch für andere Anbieter öffnen soll.


  1. 17:34

  2. 17:10

  3. 15:58

  4. 15:31

  5. 15:05

  6. 14:46

  7. 13:11

  8. 12:59