1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Javascript…

Was ist jetzt mit GWT?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Was ist jetzt mit GWT?

    Autor: Tom Bombadil 16.09.16 - 09:14

    Bei Google treibt man auch alle paar Monate eine neue Sau durchs Dorf oder?
    Ist dieses Angular jetzt ein Ersatz/Alternative zum GWT Ansatz? Hat man gemerkt dass GWT doch nicht gut ist?

    Wieviele Mannjahrzehnte verwenden die eigentlich dafür ständig neue Frameworks aus dem Boden zu stampfen die dann nach kurzer Zeit wieder fallen gelassen werden? Ein Wahnsinn. Aber irgendwie auch faszinierend. Wir könnten uns sowas nicht erlauben :D

  2. Re: Was ist jetzt mit GWT?

    Autor: elmcrest 16.09.16 - 09:54

    Vielleicht seid ihr deswegen nicht so erfolgreich wie google? *hust*
    (Die Aussage ist vermutlich gültig so lange ihr nicht Apple seid)

    Kleiner Scherz ;)

    Im ernst, die Gefahr besteht bei google, siehe auch Wave. Aber GWT ist aus 2006 und man hat vermutlich dazu gelernt. Trifft aber auch andere Firmen und Services dass Projekte verschwinden, so ist'/ nun mal.

  3. Re: Was ist jetzt mit GWT?

    Autor: Kleine Schildkröte 17.09.16 - 11:39

    Tom Bombadil schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei Google treibt man auch alle paar Monate eine neue Sau durchs Dorf
    > oder?
    > Ist dieses Angular jetzt ein Ersatz/Alternative zum GWT Ansatz? Hat man
    > gemerkt dass GWT doch nicht gut ist?
    >
    > Wieviele Mannjahrzehnte verwenden die eigentlich dafür ständig neue
    > Frameworks aus dem Boden zu stampfen die dann nach kurzer Zeit wieder
    > fallen gelassen werden? Ein Wahnsinn. Aber irgendwie auch faszinierend. Wir
    > könnten uns sowas nicht erlauben :D

    GWT ist zwar das beste was wir zur Zeit bei Java haben, ist aber gemessen an dem was möglich ist, totale Scheisse. Und ich hab in meinem Leben sicherlich 10 bis 20MB GWT professionell verbrochen.

    Angular 2 sind im Grunde 400kB Sourcen mit ca 580kb Tests in TypeScript. Also überm Daumen 1MB. Da ein sehr guter Entwickler ca 5kB/h im Durchschnitt säbelt, kommst du auf 200h oder gut 30 Tage reines hacken. Dazu noch 20% Design und sagen wir 50% Doku und Review und du bist ei einem Einmanjob für zwei Monate.

    Natürlich sitzen dann fünf Leute dort und die ganzen Tutorials und die ganzen Integrationsmodule etc. Aber der ganze Framework der zweiten Version hätte einen Wert von um die 50k¤. Ist also ein Husten.

  4. Re: Was ist jetzt mit GWT?

    Autor: Rattenschwanz 17.09.16 - 12:22

    5 kb/h entwickeln?
    an reinem Quelltext?

    Wie viele Zeilen sind das?

  5. Re: Was ist jetzt mit GWT?

    Autor: Kleine Schildkröte 17.09.16 - 12:44

    Rattenschwanz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 5 kb/h entwickeln?
    > an reinem Quelltext?
    >
    > Wie viele Zeilen sind das?

    ca. 200 würd ich schätzen, ohne Leerzeilen und '}' etc. (25zeichen pro Zeile). Mit in der Richtung von 300 bis 350 würd ich schätzen. Das ist aber auch unterer Durchschnitt von mir.

  6. Re: Was ist jetzt mit GWT?

    Autor: Rattenschwanz 18.09.16 - 09:58

    Kleine Schildkröte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Rattenschwanz schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 5 kb/h entwickeln?
    > > an reinem Quelltext?
    > >
    > > Wie viele Zeilen sind das?
    >
    > ca. 200 würd ich schätzen, ohne Leerzeilen und '}' etc. (25zeichen pro
    > Zeile). Mit in der Richtung von 300 bis 350 würd ich schätzen. Das ist aber
    > auch unterer Durchschnitt von mir.

    Au weia, 200 Zeilen pro Stunde, da bin ich weit drunter.
    Welche Programmiersprachen betrifft das noch?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.09.16 09:59 durch Rattenschwanz.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Information Security Experts (m/w/d)
    Allianz ONE - Business Solutions GmbH, Unterföhring, Stuttgart
  2. Softwareentwickler Data Engineer (m/w/d)
    Techniker Krankenkasse, Hamburg
  3. Software Developer (m/w/d) eMobility
    ABL GmbH, Lauf a. d. Pegnitz / bei Nürnberg
  4. IT-Systemadministrator (m/w/d) Office 365 & Azure
    WEBER-HYDRAULIK GMBH, Konstanz

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hobbys und maschinenbasiertes Lernen: 1.000 Bilder - und nur zwei Vögel drauf
Hobbys und maschinenbasiertes Lernen
1.000 Bilder - und nur zwei Vögel drauf

Ein Hobby-Vogelkundler fragt mich nach einem Skript, um Vögel in Bildern zu erkennen. Was einfach klingt, bringt mich an den Rand dessen, was ich über maschinelles Lernen weiß.
Von Marcus Toth


    Centaur CHA im Test: Der letzte x86-Prozessor seiner Art
    Centaur CHA im Test
    Der letzte x86-Prozessor seiner Art

    Weil Centaur von Intel übernommen wurde, ist der CHA-Chip nie erschienen. Ein achtkerniger Prototyp gewährt dennoch spannende Einblicke.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. CHA-Prozessor Benchmarks von Centaurs letzter CPU

    Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe: Neben Star Trek leider fast vergessen
    Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe
    Neben Star Trek leider fast vergessen

    Der Name Gene Roddenberry steht vor allem für Star Trek. Nach dem Ende der klassischen Serie hat er aber noch andere Science-Fiction-Stoffe entwickelt.
    Von Peter Osteried

    1. Star Trek Trailer zur dritten Staffel von Picard zeigt TNG-Crew
    2. Star Trek Playmobil bringt Bird of Prey aus Star Trek III als Spielset
    3. William Shatner "Gene Roddenberry würde sich im Grab umdrehen"