1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Javascript: Github…

Warum wird Microsoft nicht erwähnt?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum wird Microsoft nicht erwähnt?

    Autor: oYa3ema5 17.03.20 - 00:44

    Mir hat in dem Artikel gefehlt, dass GitHub mittlerweile zum sympathischen Big Data-Pionier aus Redmond gehört, der wohl wieder mal seinen Hals nicht vollkriegen kann. Die obszönen Lizenzgebühren müssen ja irgendwo auch reinvestiert werden.

    Die Übernahme einer Messie-Müllhalde wie npm hat mal so gar nix mit den ursprünglichen Werten von GitHub zu tun, aber ins Image der Embrace Extend Extinguish-Taktik der LiMux-Mörder-Saubermänner passt's gut mit rein.

  2. Re: Warum wird Microsoft nicht erwähnt?

    Autor: FreiGeistler 17.03.20 - 08:06

    Nein, ich denke, mittlerweile hat MS die Taktik geändert.
    Mittlerweile schleimt man sich ein, mit veropensourcten Projekten, die aber eigentlich befeutungslos sind, man gibt damit nicht die Fäden aus der Hand oder stärkt gar Linux-Desktopsü.
    Gleichzeitig übernehmen sie nach und nach die Kontrolle über diverse Hoster und Projekte.

  3. Re: Warum wird Microsoft nicht erwähnt?

    Autor: gorsch 17.03.20 - 10:22

    > Die Übernahme einer Messie-Müllhalde wie npm hat mal so gar nix mit den ursprünglichen Werten von GitHub zu tun...

    Die Struktur bzw. Belegschaft des Unternehmens von npm ist völlig irrelevant und austauschbar. Ebensowenig sind die "Werte" von Github wichtig.

    Es geht darum, dass "git clone <github-url>" und "npm install" funktionieren, und zwar kostenlos. Weder NPM noch Github konnten daraus ein gutes Geschäftsmodell machen, ist schon okay, dass ein Unternehmen mit tiefen Taschen das jetzt hält.

    Da gibt es auch nix zu "extinguishen", Microsoft benutzt das Zeugs alles selbst. Die Entwickler, die Windows benutzen, verlangen Linux Support im Betriebssystem und die Betriebe verlangen Linux auf Azure Cloud.

    Insofern hat Linux "gewonnen", aber man kann es als Pyrrhussieg sehen.

    Und was LiMux angeht: Die Leute wollen eben kein Desktop Linux und schon garkein LibreOffice. Das war kein Mord, das war ein Gnadenschuss.

  4. Re: Warum wird Microsoft nicht erwähnt?

    Autor: Clown 17.03.20 - 16:01

    gorsch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Struktur bzw. Belegschaft des Unternehmens von npm ist völlig
    > irrelevant und austauschbar. Ebensowenig sind die "Werte" von Github
    > wichtig.
    >
    > Es geht darum, dass "git clone " und "npm install" funktionieren, und zwar
    > kostenlos. Weder NPM noch Github konnten daraus ein gutes Geschäftsmodell
    > machen, ist schon okay, dass ein Unternehmen mit tiefen Taschen das jetzt
    > hält.

    Ich verstehe die Aufregung sowieso nicht. Sowohl bei Github als auch bei npm gehostete Software war schon von Anfang an zu einem überwiegenden Teil mit sehr offenen Lizenzen (v.a. kommerzielle Nutzung) ausgestattet.
    Ob ein großer Konzern nur einfach so die Software nutzt oder selbst zum Betreiber wird, macht praktisch keinen Unterschied.

    > Da gibt es auch nix zu "extinguishen", Microsoft benutzt das Zeugs alles
    > selbst. Die Entwickler, die Windows benutzen, verlangen Linux Support im
    > Betriebssystem und die Betriebe verlangen Linux auf Azure Cloud.
    >
    > Insofern hat Linux "gewonnen", aber man kann es als Pyrrhussieg sehen.

    Als Windows-Nutzer bin ich Dank WSL recht frei, was die Entwickler-Praxis angeht. Hier kann ich auch Dank Visual Studio parallel für Windows und Linux entwickeln (die verhältnismäßig neuen .Net-Core Libs helfen da ebenfalls) und testen. Umgekehrt geht das nicht (so einfach).

    > Und was LiMux angeht: Die Leute wollen eben kein Desktop Linux und schon
    > garkein LibreOffice. Das war kein Mord, das war ein Gnadenschuss.

    Es mag ja durchaus sein, dass (Achtung Aluhut!) hierzu ein Köfferchen den Besitzer gewechselt hat, wenn man denn zwingend böswillige Absicht unterstellen will. So oder so sehe ich das Problem aber eher beim Empfänger des Köfferchens.

    Aber meiner Erfahrung nach sind DAUs mit Non-Windowskisten einfach überfordert. Das fängt schon damit an, dass sie überhaupt nicht verstehen, dass zwischen Windows und <hier anderes OS eintragen> ein grundlegender Unterschied existiert. Und geht bis zum entnervten Anruf, bei dem sich herausstellt, dass sich die im Mediamarkt gekaufte Software einfach nicht mit dem installierten Ubuntu verträgt.

    Konfuzius sagt: Chinesisches Essen heißt in China einfach nur Essen.

  5. Re: Warum wird Microsoft nicht erwähnt?

    Autor: Tuxinator 18.03.20 - 13:30

    gorsch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Die Übernahme einer Messie-Müllhalde wie npm hat mal so gar nix mit den
    > ursprünglichen Werten von GitHub zu tun...
    >
    > Die Struktur bzw. Belegschaft des Unternehmens von npm ist völlig
    > irrelevant und austauschbar. Ebensowenig sind die "Werte" von Github
    > wichtig.
    >
    > Es geht darum, dass "git clone " und "npm install" funktionieren, und zwar
    > kostenlos. Weder NPM noch Github konnten daraus ein gutes Geschäftsmodell
    > machen, ist schon okay, dass ein Unternehmen mit tiefen Taschen das jetzt
    > hält.
    >
    > Da gibt es auch nix zu "extinguishen", Microsoft benutzt das Zeugs alles
    > selbst. Die Entwickler, die Windows benutzen, verlangen Linux Support im
    > Betriebssystem und die Betriebe verlangen Linux auf Azure Cloud.
    >
    > Insofern hat Linux "gewonnen", aber man kann es als Pyrrhussieg sehen.
    >
    > Und was LiMux angeht: Die Leute wollen eben kein Desktop Linux und schon
    > garkein LibreOffice. Das war kein Mord, das war ein Gnadenschuss.

    Kurz gesagt : Quatsch - man sollte sich vor solchen Äusserungen informieren ... :
    https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/cyber-attacken-auf-staatliche-it-europas-fatale-abhaengigkeit-von-microsoft/19628246.html

    Es gibt genügend Beispiele aus dem Ausland wo man ganz prima auf tausenden Desktops Linux nutzt ...die Widerstehen nur den Lobbyisten.... siehe Franz. Polizei.......

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ED Netze GmbH, Rheinfelden
  2. HERMA GmbH, Filderstadt
  3. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), München
  4. Universitätsklinikum Münster, Münster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Seagate Backup Plus 8TB für 139€, Roccat Khan Pro für 63,99€ (inkl...
  2. 11,19€
  3. (aktuell WISO steuer:Sparbuch 2020 ab 11,19€ und Amazon-Geräte reduziert, z. B. Kindle, Echo...
  4. (u. a. Tom Clancy's Ghost Recon Wildlands für 18,99€, Oriental Empires für 5,99€, Crowntakers...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dell Ultrasharp UP3218K im Test: 8K ist es noch nicht wert
Dell Ultrasharp UP3218K im Test
8K ist es noch nicht wert

Alles fing so gut an: Der Dell Ultrasharp UP3218K hat ein schön gestochen scharfes 8K-Bild und einen erstklassigen Standfuß zu bieten. Dann kommen aber die Probleme, die beim Spiegelpanel anfangen und bis zum absurd hohen Preis reichen.
Von Oliver Nickel

  1. Dell Anleitung hilft beim Desinfizieren von Servern und Clients
  2. STG Partners Dell will RSA für 2 Milliarden US-Dollar verkaufen
  3. Concept Duet und Concept Ori Dells Dualscreen-Geräte machen Microsoft Konkurrenz

Starsky Robotics: Woran ein Startup für autonome Lkw gescheitert ist
Starsky Robotics
Woran ein Startup für autonome Lkw gescheitert ist

Der Gründer eines Startups für selbstfahrende Lkw hält die Technik noch lange nicht für praxistauglich.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Lkw-Steuerung Der ferngesteuerte Lastwagen
  2. Neue Prioritäten Daimler setzt beim autonomen Fahren zuerst auf Lkw
  3. Autonomes Fahren AutoX und Fiat planen autonome Taxis in China

Coronakrise: Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung
Coronakrise
Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung

Fast alle Fabriken für Hardware laufen wieder - trotz verlängertem Chinese New Year. Bei Launches und Lieferengpässen sieht es anders aus.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Kaufberatung (2020) Die richtige CPU und Grafikkarte
  2. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen