1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kotlin: Das bessere Java

Gut, aber falsche VM und schlechte {}-Setzung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gut, aber falsche VM und schlechte {}-Setzung

    Autor: Robert0 06.11.20 - 13:53

    Konzeptuell gefällt mir Kotlin, so wie mir v.a. auch C# gefällt

    Mächtige, prägnante Konstrukte gegen Menschliche Fehler.

    Das Ding mit den unsichtbaren Typen heißt auf deutsch - und so war ja der Artikel offenbar geschrieben - Typinferenz. Die gibt es in der Informatik schon länger als all die Sprachen.

    Problem ist nur: Wie will man all das sinnvolle Zeug machen, ohne Werttypen. Mit einem
    new Complex[399949494] gleich alles fertig haben. Eine Operation in O(1). Das sind Dinge, die in der JVM vs. CLR einfach nicht gehen. Zum richtigen Rechnen: fail.

    Am Ende muss ich natürlich noch auf diese widersinnige Klammerung eingehen.
    Das ist aber irgendwie in der gesammten Javawelt so falsch.
    Wie kommt jemand auf die Idee, zusammengehörige optische Konsturkte {
    an das Ende der Zeile zu schreiben
    }
    damit man ja nicht sieht, wo es los geht. So{
    wäre konsequent zuendegedacht, aber auch Mist. }

    aber
    {
    so ist viel klarer
    }

  2. Re: Gut, aber falsche VM und schlechte {}-Setzung

    Autor: eleaiactaest 06.11.20 - 13:59

    Robert0 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > {
    > so ist viel klarer
    > }
    Deshalb hat jemand die {
        Einrückung
    }
    erfunden.

  3. Re: Gut, aber falsche VM und schlechte {}-Setzung

    Autor: Dino13 06.11.20 - 14:54

    Robert0 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Konzeptuell gefällt mir Kotlin, so wie mir v.a. auch C# gefällt
    >
    > Mächtige, prägnante Konstrukte gegen Menschliche Fehler.
    >
    > Das Ding mit den unsichtbaren Typen heißt auf deutsch - und so war ja der
    > Artikel offenbar geschrieben - Typinferenz. Die gibt es in der Informatik
    > schon länger als all die Sprachen.
    >
    > Problem ist nur: Wie will man all das sinnvolle Zeug machen, ohne
    > Werttypen. Mit einem
    > new Complex[399949494] gleich alles fertig haben. Eine Operation in O(1).
    > Das sind Dinge, die in der JVM vs. CLR einfach nicht gehen. Zum richtigen
    > Rechnen: fail.
    >
    > Am Ende muss ich natürlich noch auf diese widersinnige Klammerung
    > eingehen.
    > Das ist aber irgendwie in der gesammten Javawelt so falsch.
    > Wie kommt jemand auf die Idee, zusammengehörige optische Konsturkte {
    > an das Ende der Zeile zu schreiben
    > }
    > damit man ja nicht sieht, wo es los geht. So{
    > wäre konsequent zuendegedacht, aber auch Mist. }
    >
    > aber
    > {
    > so ist viel klarer
    > }

    Wie man die Klammer setzt ist doch jedem selbst überlassen. Die kannst du natürlich auch so wie von die gemocht setzten.

  4. Re: Gut, aber falsche VM und schlechte {}-Setzung

    Autor: mnementh 06.11.20 - 15:02

    Robert0 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Konzeptuell gefällt mir Kotlin, so wie mir v.a. auch C# gefällt
    >
    > Mächtige, prägnante Konstrukte gegen Menschliche Fehler.
    >
    > Das Ding mit den unsichtbaren Typen heißt auf deutsch - und so war ja der
    > Artikel offenbar geschrieben - Typinferenz. Die gibt es in der Informatik
    > schon länger als all die Sprachen.
    >
    > Problem ist nur: Wie will man all das sinnvolle Zeug machen, ohne
    > Werttypen. Mit einem
    > new Complex[399949494] gleich alles fertig haben. Eine Operation in O(1).
    > Das sind Dinge, die in der JVM vs. CLR einfach nicht gehen. Zum richtigen
    > Rechnen: fail.
    >
    > Am Ende muss ich natürlich noch auf diese widersinnige Klammerung
    > eingehen.
    > Das ist aber irgendwie in der gesammten Javawelt so falsch.
    > Wie kommt jemand auf die Idee, zusammengehörige optische Konsturkte {
    > an das Ende der Zeile zu schreiben
    > }
    > damit man ja nicht sieht, wo es los geht. So{
    > wäre konsequent zuendegedacht, aber auch Mist. }
    >
    > aber
    > {
    > so ist viel klarer
    > }

    Ich setze in Java schon immer die Klammern so wie in Deinem zweiten Beispiel. Komme ja auch ursprünglich von Pascal. Wie Du die Klammern setzt schreibt weder Kotlin noch Java vor. Insofern ist das IMHO irrelevant.

    So wie ich das sehe unterstützt Kotlin wohl auch verschiedene Backends. Ich sehe LLVM in der Liste. Keine Ahnung was da gehen würde.

  5. Re: Gut, aber falsche VM und schlechte {}-Setzung

    Autor: Pete Sabacker 06.11.20 - 17:34

    Erstaunlich, wie unterschiedlich die Leute sein können. Für mich entscheidet das immer die Sprache selbst, gemessen an der Häufigkeit, wo ich welchen Fall lese. In C# wie in Beispiel 2, sonst wie in 1.

  6. Re: Gut, aber falsche VM und schlechte {}-Setzung

    Autor: salvation 06.11.20 - 20:08

    Und in der Linux Enwicklung in C ist {
    Das hier mit Einrückung vorgeschrieben
    }

    // ;)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 06.11.20 20:11 durch salvation.

  7. Re: Gut, aber falsche VM und schlechte {}-Setzung

    Autor: Robert0 06.11.20 - 21:01

    Ja, irgendwie beides das gleiche verbohrte Klientel.
    Bin immer gegen MS, wenn es sinnvoll ist, aber mit deren Konzepten und Klammersetzung komme ich oft besser zurecht.

    Geschrieben vom Linuxrechner

  8. Re: Gut, aber falsche VM und schlechte {}-Setzung

    Autor: amagol 06.11.20 - 23:41

    Robert0 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aber
    > {
    > so ist viel klarer
    > }

    OK, aber warum ist das ein Thema? Genauso wie Tab vs Spaces - Formatter drueber und fertig - was du persoenlich schreibst kanst du halten wie ein Dachdecker - Hauptsache im Repository sieht alles gleich aus.

  9. Re: Gut, aber falsche VM und schlechte {}-Setzung

    Autor: dEEkAy 08.11.20 - 20:15

    Robert0 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Konzeptuell gefällt mir Kotlin, so wie mir v.a. auch C# gefällt
    >
    > Mächtige, prägnante Konstrukte gegen Menschliche Fehler.
    >
    > Das Ding mit den unsichtbaren Typen heißt auf deutsch - und so war ja der
    > Artikel offenbar geschrieben - Typinferenz. Die gibt es in der Informatik
    > schon länger als all die Sprachen.
    >
    > Problem ist nur: Wie will man all das sinnvolle Zeug machen, ohne
    > Werttypen. Mit einem
    > new Complex[399949494] gleich alles fertig haben. Eine Operation in O(1).
    > Das sind Dinge, die in der JVM vs. CLR einfach nicht gehen. Zum richtigen
    > Rechnen: fail.
    >
    > Am Ende muss ich natürlich noch auf diese widersinnige Klammerung
    > eingehen.
    > Das ist aber irgendwie in der gesammten Javawelt so falsch.
    > Wie kommt jemand auf die Idee, zusammengehörige optische Konsturkte {
    > an das Ende der Zeile zu schreiben
    > }
    > damit man ja nicht sieht, wo es los geht. So{
    > wäre konsequent zuendegedacht, aber auch Mist. }
    >
    > aber
    > {
    > so ist viel klarer
    > }

    Das schöne an Java ist, du darfst hier Klammern wie du möchtest.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 08.11.20 20:17 durch dEEkAy.

  10. Re: Gut, aber falsche VM und schlechte {}-Setzung

    Autor: BLi8819 08.11.20 - 20:49

    > Am Ende muss ich natürlich noch auf diese widersinnige Klammerung eingehen.
    Das hat ja nichts mit der Sprache zu tun.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NEW Niederrhein Energie und Wasser GmbH, Erkelenz
  2. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring
  3. Leading Systems GmbH, Köln, Sachsenheim
  4. Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH, Höchstädt a. d. Donau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 389€ (Bestpreis)
  2. 399€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Dark Souls 3 - Digital Deluxe Edition für 14,49€, Civilization VI - Gathering Storm...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Blackwidow V3 im Test: Razers Tastaturklassiker mit dem Ping
Blackwidow V3 im Test
Razers Tastaturklassiker mit dem Ping

Die neue Version der Blackwidow mit Razers eigenen Klickschaltern ist eine grundsolide Tastatur mit tollen Keycaps - der metallische Nachhall der Switches ist allerdings gewöhnungsbedürftig.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Gaming-Notebook Razer Blade 15 mit Geforce RTX 3080 und gestecktem RAM
  2. Project Brooklyn Razer zeigt skurrilen Gaming-Stuhl mit ausrollbarem OLED
  3. Razer Book 13 im Test Razer wird erwachsen

Hitman 3 im Test: Agent 47 verabschiedet sich mörderisch
Hitman 3 im Test
Agent 47 verabschiedet sich mörderisch

Das (vorerst) letzte Hitman bietet einige der besten Einsätze der Serie - daran dürften aber vor allem langjährige Fans Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Hitman 3 angespielt Agent 47 in ungewohnter Mission

Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
Antivirus
Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
Von Moritz Tremmel

  1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira

  1. BCIX: Vodafone kommt nicht ohne regionales Peering aus
    BCIX
    Vodafone kommt nicht ohne regionales Peering aus

    Vodafone ist mit 100 GBit/s zurück am Peering-Knoten BCIX und feiert dies als Neuerung. Doch erst im August 2020 hatte man das Peering außer Betrieb gesetzt.

  2. Tuxedo Infinitybook S 15: Günstiger und kompakter Linux-Laptop
    Tuxedo Infinitybook S 15
    Günstiger und kompakter Linux-Laptop

    Mit dem Infinitybook S 15 legt Tuxedo ein schlankes und schnelles Linux-Notebook mit vergleichsweise niedrigem Startpreis auf.

  3. Multiplayer: Microsoft erhöht Preis für Xbox Live Gold
    Multiplayer
    Microsoft erhöht Preis für Xbox Live Gold

    Das für Multiplayer nötige Xbox Live Gold wird teurer. Vermutlich will Microsoft mit der Preiserhöhung ein bestimmtes Ziel erreichen.


  1. 19:03

  2. 18:03

  3. 17:41

  4. 17:16

  5. 17:00

  6. 16:42

  7. 16:21

  8. 16:00