Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Layers soll Firefox…

Schöne Idee... ABER

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schöne Idee... ABER

    Autor: ThorstenMUC 19.01.10 - 14:09

    Die vorhandene Hardware besser zu nutzen ist eine schöne Idee... wenn nicht die Hardwarehersteller schon teilweise am falschen Ende sparen würden und die 2D-Beschleunigung vernachlässigen, weil sie niemanden mehr interessiert hat.

    Die neuen ATI 5xxx Karten scheinen da besonders Probleme zu haben:
    http://www.tomshardware.com/de/WDM-GDI-WDDM-ATI-Radeon,testberichte-240480.html

    und das, wo ich mir gerade eine kaufen wollte :-(

    Mal Daumen drücken, dass ATI den Fauxpas mittels Treiberupdate korrigieren kann.

  2. Re: Schöne Idee... ABER

    Autor: asd 19.01.10 - 14:51

    Die Umstellung wäre auch ganz ohne 2D-Beschleunigung von Vorteil, denn so kommt Multithreading endlich ein Stück weit voran.
    Auch PCs mit Single-Core-CPUs ohne 2D-Beschleunigung hätten keinen Nachteil, weil der Mehraufwand nicht spürbar sein dürfte.

    Was mir am Firefox momentan am meisten fehlt ist
    a) Multithreading (vor allem bezogen auf Tabs)
    b) offizieller 64-bit Support (unter Windows, ggf. mit 32-Bit-Plugin-Wrapper)
    c) Mehr Absturzsicherheit gegenüber Plugins (schwer machbar, aber es wäre schon von Vorteil, wenn zumindest nur ein einzelner Tab auf einmal abstürzen würde).

  3. Re: Schöne Idee... ABER

    Autor: Stebs 19.01.10 - 17:24

    Tatsächlich ist es aber so, dass "normale" 2D Programme wie Firefox eben auf GDI angewiesen sind, und eben diese "altmodische" 2D-Beschleunigung ist das was nun bei den neuen AMD-Karten mehr schlecht als recht funktioniert.
    Ja, die 2D Grafik jedes 08:15 Programms wird schon lange per GDI mit der GPU-Hardware beschleunigt, früher per 2D-Einheit und heutzutage per 3D-einheiten emuliert. Und da 2D Beschleunigung per GDI auf neuen AMD-Karten so langsam ist, gibts eben Probleme in Photoshop, Vektorprogrammen etc.

    Das neue Direct2D funktioniert hingegen direkt über den 3D-Treiber, das würde extra so entwickelt dass es von den Shadereinheiten moderner GPUs beschleunigt wird, im Gegensatz zu uralten GDI.
    Ich nehme einfach mal an dass die AMD-Karten damit keine Probleme haben (zumindest hat das dann nichts mit dem bekannten 2D Problem zu tun).

  4. Re: Schöne Idee... ABER

    Autor: Stebs 19.01.10 - 17:34

    asd schrieb:

    > Was mir am Firefox momentan am meisten fehlt ist
    > a) Multithreading (vor allem bezogen auf Tabs)
    > b) offizieller 64-bit Support (unter Windows, ggf. mit
    > 32-Bit-Plugin-Wrapper)
    > c) Mehr Absturzsicherheit gegenüber Plugins (schwer machbar, aber es wäre
    > schon von Vorteil, wenn zumindest nur ein einzelner Tab auf einmal
    > abstürzen würde).

    Im Winterschlaf gewesen? -Sonst hättest du ja wenigstens eine News zu dem Electrolysis-Projekt mitkriegen müssen ;)
    z.B. https://www.golem.de/1001/72439.html
    Electolysis:
    https://wiki.mozilla.org/Content_Processes

    PS. auch 64-bit Support profitiert davon, da nun bei einem 64-bit Browser die Plugins theoretisch noch 32-bit sein dürfen. Außerdem ist seit Ende letzten Jahres der JS-JIT Compiler 64-bit fähig (war eins der größten Probleme):
    http://www.bailopan.net/blog/?p=595
    Wann sie 64-bit dann wirklich offiziell supporten, ist eine schwierigere Frage, das hängt ja nicht nur mit den technischen Problemen zusammen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 19.01.10 17:36 durch Stebs.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SV Informatik GmbH, Stuttgart
  2. Dataport, Bremen, Hamburg, Altenholz bei Kiel
  3. Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, Berlin
  4. Hays AG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Grafikkarten, SSDs, Ram-Module reduziert)
  2. (u. a. Asus Geforce RTX 2080 ROG STRIX Gaming für 809,00€)
  3. ab 149,00€
  4. 24,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
Timex Data Link im Retro-Test
Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smart Watch Swatch fordert wegen kopierter Zifferblätter von Samsung Geld
  2. Wearable EU warnt vor deutscher Kinder-Smartwatch
  3. Sportuhr Fossil stellt Smartwatch mit Snapdragon 3100 vor

5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
5G-Auktion
Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
  2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
  3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

  1. SpaceIL: Der Mond ist keine Herausforderung mehr
    SpaceIL
    Der Mond ist keine Herausforderung mehr

    Die Landung auf dem Mond hat zwar nicht geklappt, aber ein zweiter Versuch wäre langweilig: Die israelische Raumfahrtorganisation SpaceIL will ihr zweites Raumfahrzeug zu einem anderen Himmelskörper schicken. Welcher das sein wird, verrät sie noch nicht.

  2. 5. TKG-Änderungsgesetz: Bundesnetzagentur kann jede Funkzelle genau prüfen
    5. TKG-Änderungsgesetz
    Bundesnetzagentur kann jede Funkzelle genau prüfen

    Durch eine Änderung im Telekommunikationsgesetz werden hohe Zwangsgelder möglich, wenn Mobilfunk-Betreiber die Ausbauauflagen nicht erfüllen. In Ausnahmefällen kann künftig lokales Roaming angeordnet werden.

  3. IBM und Oracle: China migriert schneller von US-Hardware auf lokale Chips
    IBM und Oracle
    China migriert schneller von US-Hardware auf lokale Chips

    Immer mehr chinesische Unternehmen wollen anscheinend von amerikanischen Produkten auf lokal hergestellte Hardware setzen. Davon betroffen sind beispielsweise IBM und Oracle, die einen großen Teil ihres Umsatzes in Asien machen. Noch sei die chinesische Technik aber nicht weit genug.


  1. 13:48

  2. 13:39

  3. 13:15

  4. 12:58

  5. 12:43

  6. 12:35

  7. 12:22

  8. 12:00