1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Layouten mit LaTex…

LaTeX war für mich nur durch LyX benutzerfreudnlich verwendbar

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. LaTeX war für mich nur durch LyX benutzerfreudnlich verwendbar

    Autor: Fohat 06.07.22 - 16:57

    Meine Diplomarbeit habe ich glücklicherweise geTeXt. Das Layouten war so ein Klacks. Und ein pdf zu drucken ist nun mal einfacher und vorhersehbarer als eine MS-Office Datei. Als ich zum Drucken meiner Arbeit im Copyshop war, konnte ich sehen, wie ein Mädel ihre Doktorarbeit(!) mit 300(!) Seiten komplett neu layouten musste, da die MS-Office Version des Shops ihr Layout zerschossen hat.
    Naja, das ist eigentlich mehr ein PDF vs. MS-Dokumentformat Vorteil.

    Zu LaTeX: Ich hätte damals niemals mit LaTex meine Arbeit geschrieben. Viel zu aufwendig und zu puzzelig, mich in den Wirrwarr reinzuarbeiten.
    Ich verwendete LyX (lyx.org), ein WYSIWYM Frontend für LaTeX. "What you see is what you mean". Beim Schreiben klickt man entsprechende Formatdinge wie bei MS-Office, aber es ist noch nicht gelayoutet. Es wird so dargestellt, dass man sieht was man meint.
    So schreibt man wie bei Office, aber klickt dann auf "pdf erzeugen" (oder andere Formate) und schon wird alles ordentlich gelayoutet.
    Und wer will, kann auch LaTex Anweisungen ins Dokument schreiben. So bleiben die zu lernenden Formatierungsbefehle im Rahmen.
    So musste ich die Formatierung der Rohdaten-Tabellen händisch umsetzen. Und da die Daten sowieso in MatLab verarbeitet wurden, brauchte ich nur ein Skript schreiben, das die Daten samt TeX Anweisungen in eine Datei schreibt. Dieses dann per Klick in LyX an passender Stelle einbinden und fertig.

    Es gibt noch viele weitere TeX Editoren, die andere Wege gehen, und auch (etwas) klicki-bunti sind. Und die Rechner sind mittlerweile schnell genug, dass ein Live-Rendering kein Problem mehr ist. Ähnlich wie bei MarkDown, nur schöner.

    Briefe schreibe ich dennoch per Hand. Einmal einen Brief schön gelayoutet, und dann diesen als Vorlage verwenden. Ging bedeutend schneller als mit LyX, da die LaTeX Vorlagen sch... aussahen, und wenn ich schon das Layout selber machen muss, dann kann ich direkt in Libreoffice den Brief schreiben.

    Man nutze das richtige Tool für den bestimmten Zweck. "Wer nur einen Hammer hat, für den sieht alles wie ein Nagel aus.".

    Probiert LyX mal aus. Hat damals viel Spaß gemacht, meine Arbeit damit zu schreiben.

  2. Re: LaTeX war für mich nur durch LyX benutzerfreudnlich verwendbar

    Autor: altuser 06.07.22 - 23:18

    "Meine Diplomarbeit habe ich glücklicherweise geTeXt. Das Layouten war so ein Klacks. Und ein pdf zu drucken ist nun mal einfacher und vorhersehbarer als eine MS-Office Datei. Als ich zum Drucken meiner Arbeit im Copyshop war, konnte ich sehen, wie ein Mädel ihre Doktorarbeit(!) mit 300(!) Seiten komplett neu layouten musste, da die MS-Office Version des Shops ihr Layout zerschossen hat. Naja, das ist eigentlich mehr ein PDF vs. MS-Dokumentformat Vorteil."

    Aber das ist doch ein typisches das-Problem-sitzt-vor-dem-Bildschirm-Szenario. Daraus lässt sich in meinen Augen nicht der geringste Vorteil von Latex erkennen. Ich glaube nicht, dass die junge Frau schon im Copyshop gestanden hätte, wäre sie auf Latex umgestiegen (wenn ich lese, was Du alles anstellen musstest)..

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Assistenz Bereichsvorstand Vertrieb, Service und Technologie Exzellenz (m/w/d)
    DMG MORI Global Service GmbH, Pfronten
  2. Software Entwickler:in (m/w/d) PL/SQL / .NET/vue.js
    DKMS gemeinnützige GmbH, Tübingen
  3. Inhouse Consultant SAP Business Partner m/w/d
    Phoenix Contact GmbH & Co. KG, Blomberg
  4. IT Database Administrator / Engineer (m/w/d)
    wilhelm.tel GmbH, Norderstedt

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


USB & DIY: Crashkurs für Entwickler und Maker
USB & DIY
Crashkurs für Entwickler und Maker

Viele Mikrocontroller können vollwertige USB-Geräte sein. Damit sind ganz neue Projekte möglich, aber zuerst muss man das USB-Protokoll verstehen.
Von Johannes Hiltscher

  1. Retro Bastler baut Turbo-Button für moderne PCs
  2. Lochstreifenleser selbst gebaut Lochstreifen für das 21. Jahrhundert
  3. Tageslichtwecker mit Raspberry Pi Pico Mich küsst die künstliche Sonne wach

Torch: Ubisoft zündet das Feuer an
Torch
Ubisoft zündet das Feuer an

Engine-Newsletter Ubisoft hat neue Feuereffekte entwickelt. Die Programmierer erklären, wie die Technologie funktioniert - und wo sie zum Einsatz kommt.
Von Peter Steinlechner

  1. Metaversum John Carmack über Meta-Prozessoren und Horizon Worlds
  2. Spieleentwicklung Editorial trifft Engine bei Ubisoft

Wasserfall: Wie agiles Arbeiten richtig den Bach runtergeht
Wasserfall
Wie agiles Arbeiten richtig den Bach runtergeht

Als agil getarnte Wasserfallprojekte sind eine Farce und nerven gewaltig. Das muss aber nicht sein: Richtig gemacht, kommt man agil den Wasserfall wendiger hinab.
Von Marvin Engel

  1. Gegen Agile Unlust Macht es wie Bruce Lee
  2. Agilität Agiles Arbeiten braucht einen neuen Führungsstil
  3. Agiles Arbeiten Wenn nicht mal der Papierflieger abhebt