Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Linux-Desktops: Gnome…

Es wird Zeit.

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Es wird Zeit.

    Autor: mess-with-the-best 04.02.13 - 18:10

    Es wird wirklich Zeit entlich meine Faulheit und meinen Stolz zu überwinden und Java und JavaScript zu lernen. Mit Phython/C/++/#/.net ists leider nicht mehr getan... und embedded Programmierung ist zwar cool, mag aber auch Desktop/Handy Applikationen schreiben.

    So, spät gefasster neujahrsvorsatz! Neue Sprachen lernen!

  2. Re: Es wird Zeit.

    Autor: Nesta 04.02.13 - 18:17

    was hat java mit javascript gemeinsam? Außer dem substring wohl gar nichts.

  3. Re: Es wird Zeit.

    Autor: Lord Gamma 04.02.13 - 18:19

    ich weiß es, ich weiß es. es sind beides dinge, die er lernen möchte. ok, hat er eigentlich auch geschrieben ;)

  4. Re: Es wird Zeit.

    Autor: IchBinBobbin 04.02.13 - 18:20

    Im Grunde wird ja über JavaScript immer viel geschimpft, wenn man sich allerdings mal anschaut, was damit alles möglich ist, bin ich doch beeindruckt.
    Ich kann den Schritt von den Gnomeentwicklern auf JavaScript zu setzen eigentlich auch nur befürworten, es mag vielleicht bessere Sprachen geben, am Ende brauch man aber halt Entwickler und da ist JavaScript halt auch gerade angesagt.

    Was mich interessieren würde, gibt es denn eigentlich eine gute IDE für JavaScript. Schön wäre natürlich was mit Eclipse.

  5. Re: Es wird Zeit.

    Autor: tomate.salat.inc 04.02.13 - 18:26

    Intelij IDEA hat imho den besten support für JS.
    Ansonsten: Aptana Studios und Netbeans

  6. Re: Es wird Zeit.

    Autor: Thaodan 04.02.13 - 18:43

    Was soll an Python schwer sein?

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  7. Re: Es wird Zeit.

    Autor: wolfi86 04.02.13 - 18:58

    Thaodan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was soll an Python schwer sein?

    wer behauptet denn das Python schwer ist? Das Gnome Team jedenfalls nicht, es gab mehrere Gründe warum JavaScript Python vorgezogen wurde. Aber ich will keineswegs deren Entscheidung JavaScript zu wählen gut reden.

    Hier ein Artikel um noch ein paar mehr Gründe zu sehen, warum JS gewählt wurde:
    http://treitter.livejournal.com/14871.html

    auch interessant die folgenden Kommentare, wo teils die Entscheidung für JS kritisiert wird.

  8. Re: Es wird Zeit.

    Autor: migerh 04.02.13 - 19:00

    IchBinBobbin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was mich interessieren würde, gibt es denn eigentlich eine gute IDE für
    > JavaScript. Schön wäre natürlich was mit Eclipse.

    Ich benutze WebStorm sehr gerne (basiert auf IntelliJ IDEA).

  9. Re: Es wird Zeit.

    Autor: Thaodan 04.02.13 - 19:00

    Ich verstehe nicht weswegen man mit Biegen und Brechen alles auf JS umsetzt.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  10. Re: Es wird Zeit.

    Autor: Thaodan 04.02.13 - 19:02

    Auch wenn Emacs nicht wirklich ein IDE ist: Emacs.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  11. Re: Es wird Zeit.

    Autor: dabbes 04.02.13 - 19:04

    Es ist die Zukunft, Client- und Server-Programmierung in einem Abwasch, finde dich halt damit ab oder las es sein.

  12. Re: Es wird Zeit.

    Autor: Gamma Ray Burst 04.02.13 - 19:07

    Wenn Du schon dabei bist, Schau Dir noch Scala und Clojure an. JavaScript ist da gar nicht so schlecht als Einstieg in functional programming, wenn man sich erstmal an den Wirren Code gewoehnt hat....und die Hippie Mentalitaet...

    Java koennte seinen Zenith erreicht haben.

    JavaScript blüht gerade erst auf, obwohl ich "undefined is Not a function" nicht mag...

  13. Re: Es wird Zeit.

    Autor: wolfi86 04.02.13 - 19:11

    Thaodan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich verstehe nicht weswegen man mit Biegen und Brechen alles auf JS
    > umsetzt.

    das wird auch nicht passieren, soweit ich das verstanden habe. Es wird nur mehr Wert auf die JavaScript Dokumentation und Tutorials gelegt und empfohlen GTK Applikationen in JS zu programmieren. Bestehende populäre Applikationen, die in Vala, Python oder C geschrieben sind werden wohl kaum auf JS geportet.

  14. Re: Es wird Zeit.

    Autor: devarni 04.02.13 - 19:29

    PHPStorm, Webstorm... egal was man da nimmt, die nutzen ja den gleichen Kern und sind für Javascript hervorragend.

  15. Re: Es wird Zeit.

    Autor: redmord 04.02.13 - 20:04

    Wenn man von Eclipse kommt, würde ich auch Aptana Studio empfehlen. Der Support ist einigermaßen. Ich habe noch keine wirklich gute IDE gefunden, die alle möglichen Objekt-Modelle von JS unterstützt. Aptana ist aber schon gut dabei. Der Code-Assist ist okay.

  16. Re: Es wird Zeit.

    Autor: CrasherAtWeb 04.02.13 - 20:06

    IchBinBobbin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was mich interessieren würde, gibt es denn eigentlich eine gute IDE für
    > JavaScript. Schön wäre natürlich was mit Eclipse.

    Sublime Text mit JSLint integriert ist ganz nett.

  17. Re: Es wird Zeit.

    Autor: lube 04.02.13 - 21:23

    Also wenn du C++ kannst seh ich kein Grund JS zu lernen.
    Lern einfach Qt/QML, dann kannst du dort das UI und Effekte mit JS ähnlichem Qt Quick machen und den richtigen, performance relevanten Code mit Qt/C++.

  18. Re: Es wird Zeit.

    Autor: Thaodan 04.02.13 - 21:25

    Was ich eher für Sinnig halte als alles mit biegen und brechen in JS zu machen.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  19. Re: Es wird Zeit.

    Autor: DrWatson 04.02.13 - 21:37

    Macht doch auch keiner oder?

  20. Re: Es wird Zeit.

    Autor: Thaodan 04.02.13 - 21:47

    In der Ankündigung steht aber das bis auf Libs alles in JS geschrieben werden soll, gerade neue Kern GNOME Anwendungen sollten diesem Schema folgen.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. moovel Group GmbH, Stuttgart
  2. QSC AG, Frankfurt, Hamburg, Oberhausen
  3. transact Elektronische Zahlungssysteme GmbH dba. epay, Planegg/Martinsried bei München
  4. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. The Hateful 8, Der Marsianer, London Has Fallen, Kingsman, Avatar)
  2. (Rabattcode: MB10)
  3. 37,99€ (nur für kurze Zeit!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch
  2. Arms angespielt Besser boxen ohne echte Arme
  3. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App

Autonomes Fahren: Laserscanner für den Massenmarkt kommen
Autonomes Fahren
Laserscanner für den Massenmarkt kommen
  1. BMW Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen
  2. Nissan Leaf Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen
  3. Autonomes Fahren Neodriven fährt autonom wie Geohot

Halo Wars 2 angespielt: Mit dem Warthog an die Strategiespielfront
Halo Wars 2 angespielt
Mit dem Warthog an die Strategiespielfront

  1. Nach Hack: US-Börsenaufsicht ermittelt gegen Yahoo
    Nach Hack
    US-Börsenaufsicht ermittelt gegen Yahoo

    Erstmals ermittelt die US-Börsenaufsicht gegen ein Unternehmen, weil es nicht korrekt und frühzeitig über einen Hackerangriff berichtet hat. Die Ermittlungen könnten den Abschluss der Übernahme von Yahoo durch Verizon stören.

  2. Prozessoren: Termin für Kaby Lake-X und Details zu den Kaby-Lake-Xeons
    Prozessoren
    Termin für Kaby Lake-X und Details zu den Kaby-Lake-Xeons

    Bald werden neue Xeon-Chips erscheinen, die mehr Takt bei geringerer Leistungsaufnahme haben. Zur Gamecom 2017 sollen die Kaby Lake-X verfügbar sein, Quadcores mit besonders hohen Frequenzen und einem neuen Sockel.

  3. Ex-Cyanogenmod: LineageOS startet mit fünf unterstützten Smartphones
    Ex-Cyanogenmod
    LineageOS startet mit fünf unterstützten Smartphones

    Nach dem Ende von Cyanogenmod stehen erste ROMS des Nachfolgers LineageOS bereit - allerdings zunächst nur für fünf Smartphones von über 80 geplanten. Wer eine CM-Version nutzt, soll das neue System mit Hilfe eines experimentellen ROMs ohne Datenverlust und Probleme flashen können.


  1. 11:00

  2. 10:45

  3. 10:30

  4. 10:00

  5. 08:36

  6. 07:26

  7. 07:14

  8. 11:29