Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Linux-Kernel-Module in…

Jetzt neu: Linux Kernel Module in Brainfuck schreiben!!!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Jetzt neu: Linux Kernel Module in Brainfuck schreiben!!!

    Autor: nnx 15.09.09 - 10:35

    Haskell ist sicher eine tolle Sprache, aber sicher nix für Kernelprogramierung, einfach zu langsam.

  2. Re: Jetzt neu: Linux Kernel Module in Brainfuck schreiben!!!

    Autor: RaiseLee 15.09.09 - 10:42

    Ich mag Ook! noch mehr als brainfuck.

  3. Re: Jetzt neu: Linux Kernel Module in Brainfuck schreiben!!!

    Autor: Hello_World 15.09.09 - 10:53

    Was wolltest Du der Welt jetzt mitteilen? Also außer, dass Du keine Ahnung hast?

  4. Re: Jetzt neu: Linux Kernel Module in Brainfuck schreiben!!!

    Autor: Slark 15.09.09 - 11:16

    Das mit dem Langsam musst die ein wenig differenzierter sehen. Ja, Haskell kann langsam er sein, aber die meisten Compiler bzw. Interpreter sind heute sehr, sehr intelligent. Da wir hier an der Universitaet Haskell als Programmiersprache den Erstsemestlern nahebringen um ihren Horizont zu erweitern und nebenbei auch C gelehrt wird, wurden auch parallel einige Algorithmen implementiert. Hierbei hatte sich recht schnell gezeigt, dass Haskell an vielen Stellen schneller war. Dies haette durch die Studenten auch behoben werden koennen, aber dafuer haette viel mehr Zeit und Arbeit investiert werden.
    Ich bezweifel, dass Linus jemals Haskell im Kernel erlauben wird, aber als 'schnell mal implementieren' sehe ich darin gute Chancen. Ich selber habe mir aber noch nicht angeschaut in wieweit die Schnittstelle ueberhaupt fuer schnelle Tests geeignet ist.

  5. Re: Jetzt neu: Linux Kernel Module in Brainfuck schreiben!!!

    Autor: functionator 15.09.09 - 11:29

    The speed, size and dependability of programming languages:
    http://gmarceau.qc.ca/blog/2009/05/speed-size-and-dependability-of.html

  6. Re: Jetzt neu: Linux Kernel Module in Brainfuck schreiben!!!

    Autor: RaiseLee 15.09.09 - 11:37

    Das muss nicht unbedingt "schnell mal" sein, Funktionale Programmierung hat an einigen Stellen klare Vorteile.

    Auch wenn ich ehrlich gesagt sagen muss, das ich mich selbst mit funktionaler Programmierung noch schwer tue, man sieht aber schnell was theoretisch möglich ist.

  7. Re: Jetzt neu: Linux Kernel Module in Brainfuck schreiben!!!

    Autor: hugs ich habe gesprochen 15.09.09 - 11:49

    Bist du sicher, dass du den Haskell-Compiler GHC meinst und nicht etwa den Haskell-Interpreter Hugs?

  8. Re: Jetzt neu: Linux Kernel Module in Brainfuck schreiben!!!

    Autor: notan 15.09.09 - 12:18

    Das wär aber dann nichts neues. Kernel Module kann man auch jetzt schon in Brainfuck Schreiben, da die entsprechenden BF-C-Umsetzer seit Jahrzehnten bestens funktionieren.

    ;-) oder vielmehr ,-]

  9. Re: Jetzt neu: Linux Kernel Module in Brainfuck schreiben!!!

    Autor: bf 15.09.09 - 12:45

    notan schrieb:
    ------------------------------------------------------------------------> ,-]

    Ohne [ ist das ein Syntax-Error.

  10. Also entweder hab ich Probleme mit der Interpretation oder

    Autor: kirsche40 15.09.09 - 14:08

    functionator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > The speed, size and dependability of programming languages:
    > gmarceau.qc.ca

    ... die Diagramme sind falsch zugeordnet. Es wäre mir zumindest neu, das Java6 etwas mit systemnaher und auf Codesize optimierter Programmierung zu tun hat. Wenn man das dann noch mit FreePascal vergleicht rollen sich mir die Fußnägel auf. LUA und OCamL scheinen laut diesem Vergleich ja die optimalen Sprachen zu sein.... Ich würd sagen: und ab in die Tonne mit dem Vergleich...

  11. Re: Also entweder hab ich Probleme mit der Interpretation oder

    Autor: gargamehl 15.09.09 - 17:23

    kirsche40 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > functionator schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > The speed, size and dependability of programming languages:
    > > gmarceau.qc.ca
    >
    > ... die Diagramme sind falsch zugeordnet. Es wäre mir zumindest neu, das
    > Java6 etwas mit systemnaher und auf Codesize optimierter Programmierung zu
    > tun hat. Wenn man das dann noch mit FreePascal vergleicht rollen sich mir
    > die Fußnägel auf. LUA und OCamL scheinen laut diesem Vergleich ja die
    > optimalen Sprachen zu sein.... Ich würd sagen: und ab in die Tonne mit dem
    > Vergleich...

    Tja, vielleicht solltest du mal deine Vorurteile neu justieren.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. LexCom Informationssysteme GmbH, Chemnitz
  3. Hirschvogel Holding GmbH, Denklingen
  4. SCALTEL AG, Waltenhofen Raum Kempten

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 289€
  2. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung
  3. 294€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Sindelfingen Mercedes und Telefónica Deutschland errichten 5G-Netz
  2. iPhone-Modem Apple will Intels deutsches 5G-Team übernehmen
  3. Bundesnetzagentur Mobilfunkbetreiber vermissen Chefplaner bei 5G-Auktion

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
  3. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    1. Verbraucherschutz: Vodafone-Pass muss auch im EU-Ausland gelten
      Verbraucherschutz
      Vodafone-Pass muss auch im EU-Ausland gelten

      Wer einen Vodafone-Tarif mit Vodafone-Pass hat, kann bestimmte Apps ohne Anrechnung auf das Datenvolumen nutzen. Das ging bisher nur in Deutschland, muss aber auch für das EU-Ausland gelten, hat das Landgericht Düsseldorf entschieden.

    2. HPE Primera: Perfekte Verfügbarkeit mit Fußnote
      HPE Primera
      Perfekte Verfügbarkeit mit Fußnote

      Mit einem neuen Angebot will HPE potenzielle Kunden locken. Im Vordergrund steht das Versprechen einer perfekten Verfügbarkeit des Primaer-Storage-Systems. Im Hintergrund: die Fußnoten.

    3. Werbung: AR-Lippenstift für Youtube-Influencer
      Werbung
      AR-Lippenstift für Youtube-Influencer

      Influencer können künftig auf Youtube nicht mehr nur einfach für bestimmte Produkte werben, Zuschauer sollen diese auch virtuell ausprobieren. Möglich macht das Augmented Reality.


    1. 11:35

    2. 11:03

    3. 10:48

    4. 10:36

    5. 10:10

    6. 09:40

    7. 09:24

    8. 09:12