Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Linux-Kernel-Module in…

Weltherrschaft für Funktionale Programmierung in Sicht!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Weltherrschaft für Funktionale Programmierung in Sicht!

    Autor: Monade 15.09.09 - 11:03

    Nö, leider doch nicht :(
    Viele Leute wissen ja leider gar nicht, was das eigentlich ist...
    Ich werde es nie verstehen, aber die Leute werden vermutlich noch 2030 C(++) mit all seinem historisch bedingten Unzulänglichkeiten benutzen. 1970 forever!

  2. Re: Weltherrschaft für Funktionale Programmierung in Sicht!

    Autor: Kinch 15.09.09 - 11:04

    Die heutigen c und c++ Versionen sind aber auch nicht mehr die von 1970. Außerdem sind modernere Sprachen auch ganz schön populär.

  3. Re: Weltherrschaft für Funktionale Programmierung in Sicht!

    Autor: 70er 15.09.09 - 11:07

    Das Linux-Konzept ist doch auch aus den 70ern (aka Unix). Passt doch.

  4. Re: Weltherrschaft für Funktionale Programmierung in Sicht!

    Autor: ein nonboon 15.09.09 - 11:16

    Was bitte spricht denn dagegen, heute und 2030 C(++) zu benutzen?

    Erleuter doch mal bitte die "historisch bedingten Unzulänglichkeiten", damit wir nicht dumm sterben müssen ;)

    Vor allem, was wäre denn die Alternative? Also ich kann nicht behaupten, dass mir Assembler für alles da lieber wäre...

  5. Re: Weltherrschaft für Funktionale Programmierung in Sicht!

    Autor: b00n 15.09.09 - 11:45

    Weltherrschaft bestimmt nicht, funktionale Programmierung verwendet man nur für spezielle sachen. Ich hoffe aber dass sie bald ineinander integrieren werden. Wie es mit C# und F# gemacht worden ist, warte... gibt es in C# nicht diese Lambdafunktion für funkt. Programmierung?

  6. Re: Weltherrschaft für Funktionale Programmierung in Sicht!

    Autor: ein nonboon 15.09.09 - 11:57

    Das Problem an C# ist, soweit mir bekannt ist, dass es schlicht keinen Compiler dafür gibt. Nichtmal für x86!!!

    Ich hab da lediglich eine Laufzeitumgebung und ein tool, das mir den nötigen Bytecode erstellt.

    Aus dem Grund bin ich auch kein C#-Experte und kann dir zu Lambdafunktionen nix sagen.

    C# kann noch so interessant und modern sein, ohne Compiler ist es leider meist nutzlos :(

  7. Re: Weltherrschaft für Funktionale Programmierung in Sicht!

    Autor: functionator 15.09.09 - 12:04

    ein nonboon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > C# kann noch so interessant und modern sein, ohne Compiler ist es leider
    > meist nutzlos :(

    C# ist weder interessant noch modern.

    Die interessanten Sprachen sind Haskell, OCaml (meinetwegen auch der .NET-Dialekt F#), Scala, Erlang. Gerade auch in Hinblick auf die zukünftigen Anforderungen in Sachen Parallelisierbarkeit. Funktionale Programmiersprachen sind da einfach die Lösung, vor allem wenn sie das Actor Model unterstützen wie Scala und Erlang.

  8. Re: Weltherrschaft für Funktionale Programmierung in Sicht!

    Autor: drevel 15.09.09 - 12:20

    "Bis heute wird das Konzept "Rad" aus der Steinzeit mit all seinen historisch bedingten Unzulänglichkeiten benutzt. Steinzeit forever!"


    <ernst>
    1. Dir ist aber schon bewusst, dass sich seit 1970 einiges an der Sprache verändert hat?
    2. Was spricht denn dagegen Bewährtes als Grundlage für Weiterentwicklungen zu verwenden? IMHO sind kleine Verbesserungen die nach und nach erfolgen besser als ein radikaler Neuanfang

  9. Re: Weltherrschaft für Funktionale Programmierung in Sicht!

    Autor: LordPinhead 15.09.09 - 17:20

    ein nonboon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was bitte spricht denn dagegen, heute und 2030 C(++) zu benutzen?

    Nur C, nicht C++
    O-Ton von Linus

    "In fact, in Linux we did try C++ once already, back in 1992. It sucks. Trust me - writing kernel code in C++ is a BLOODY STUPID IDEA.

    "The fact is, C++ compilers are not trustworthy. They were even worse in
    1992, but some fundamental facts haven't changed: 1) the whole C++ exception handling thing is fundamentally broken. It's _especially_ broken for kernels. 2) any compiler or language that likes to hide things like memory allocations behind your back just isn't a good choice for a kernel. 3) you can write object-oriented code (useful for filesystems etc) in C, _without_ the crap that is C++."

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Carl Beutlhauser Baumaschinen GmbH, Passau
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Köln
  3. Hessisches Ministerium der Finanzen, Wiesbaden
  4. Porsche AG, Zuffenhausen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 98,99€ (Bestpreis!)
  2. 83,90€
  3. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Wasserkühlung erforderlich: Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen
Wasserkühlung erforderlich
Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen

Entwickler erwarten einen deutlich höheren Leistungsbedarf für die Prozessoren autonomer Autos. Doch nicht nur die erforderliche Kühlung, auch der Energiehunger könnte zum Problem werden.
Von Friedhelm Greis

  1. Neuer Bordrechner Elon Musk kündigt Robotaxis für 2020 an
  2. Weitreichende Zusammenarbeit BMW und Daimler wollen bei Elektroautos kooperieren
  3. Laserscanner Waymo verkauft selbst entwickelte "Honigwabe"

Das andere How-to: Deutsch lernen für Programmierer
Das andere How-to
Deutsch lernen für Programmierer

Programmierer schlagen sich ständig mit der Syntax und Semantik von Programmiersprachen herum. Der US-Amerikaner Mike Stipicevic hat aus der Not eine Tugend gemacht und nutzt sein Wissen über obskure Grammatiken, um Deutsch zu lernen.
Von Mike Stipicevic

  1. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
  2. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

  1. Tesla: Elon Musk muss trotz neuer Finanzierung weiter sparen
    Tesla
    Elon Musk muss trotz neuer Finanzierung weiter sparen

    Die jüngst eingeheimste Finanzierung von 2,7 Milliarden US-Dollar gibt Tesla nur weitere zehn Monate, um die Gewinnschwelle zu überschreiten. Entsprechend nervös dürfte Firmenchef Elon Musk sein, der weiter auf der Suche nach Einsparungspotenzial bei seinem Unternehmen ist.

  2. Tracking: Google zeichnet Einkäufe mittels Gmail auf
    Tracking
    Google zeichnet Einkäufe mittels Gmail auf

    Auf einer Käufe-Seite listet Google Einkäufe von Nutzern auf, auch wenn diese nicht über das Unternehmen selbst erfolgt sind - mithilfe von Rechnungen, die sich teilweise im Archiv des Gmail-Postfachs befinden. In unserem Fall sind das Hunderte Bestellungen, die bis 2012 zurückreichen.

  3. Sicherheit: Bundeswehr bekommt neue Smartphones ohne Internetzugang
    Sicherheit
    Bundeswehr bekommt neue Smartphones ohne Internetzugang

    In den vergangenen Monaten wurden in den Truppen der deutschen Bundeswehr neue Smartphones verteilt - viel mehr als die vormals genutzten Handys können die Geräte momentan aber noch nicht: Aus Sicherheitsgründen ist die Internetverbindung deaktiviert.


  1. 14:56

  2. 13:54

  3. 12:41

  4. 16:15

  5. 15:45

  6. 15:12

  7. 14:21

  8. 13:52