1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › LLVM: Google…

"gute Diagnosewerkzeugen zum Auffinden von Fehlern beim Kompilieren"

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. "gute Diagnosewerkzeugen zum Auffinden von Fehlern beim Kompilieren"

    Autor: Yes!Yes!Yes! 07.01.15 - 07:54

    Tolle Erklärung. Kann ich mir nichts drunter vorstellen. Ich kenne bisher nur eine handvoll Compiler. Clang ist nicht darunter.
    Die zeigen alle bei einem Kompilierfehler die betroffene Zeile an. Beheben muss man den Fehler schon selbst. Der Compiler kann ja schlecht wissen, was man programmieren will.

  2. Re: "gute Diagnosewerkzeugen zum Auffinden von Fehlern beim Kompilieren"

    Autor: rayo 07.01.15 - 08:59

    Bei C++ kann es schon mal eine sehr komplexe Fehlermeldung geben, da war clang lange viel besser. Es scheint aber seit gcc 4.8 besser zu werden.

    https://gcc.gnu.org/wiki/ClangDiagnosticsComparison
    http://clang.llvm.org/diagnostics.html

    Eventuell sind auch die Sanitizer von clang beim Auffinden von Fehlern gemeint: AddressSanitizer, ThreadSanitizer, MemorySanitizer, DataFlowSanitizer, LeakSanitizer
    Doku dazu: http://clang.llvm.org/docs/index.html

  3. Re: "gute Diagnosewerkzeugen zum Auffinden von Fehlern beim Kompilieren"

    Autor: picaschaf 07.01.15 - 09:23

    Doch, Clang kann das bis zu einem gewissen Grad auch. Zb. Schreibfehler in Variablennamen und Funktionen oder gefährliche oder nicht vorhandene Klammerung von Ausdrücken.

    LLVM enthält viele nette Debugging Tools und auch Funktionen die man sonst aus der statischen und dynamischen Codeanalyse kennt.

    Außerdem kann die IDE den Compiler für das SpellChecking und IntelliSense verwenden und ist nicht mehr auf eigene, idR. schlecht oder gar nicht funktionierende und erst recht nicht verlässlich über Toolgrenzen hinweg arbeitende, eigene RegEx Lösungen udgl. angewiesen.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Scientific IT Gruppenleitung (m/w/d)
    Fraunhofer-Institut für Kurzzeitdynamik, Ernst-Mach-Institut EMI, Freiburg
  2. Software Integration and Test Engineer HPC (m/f / diverse)
    Continental AG, Wetzlar
  3. Java / Kotlin Software Developer (m/w/d) in einem Cloud-Native-Stack
    PROSOZ Herten GmbH, Herten
  4. IT-Systemadministrator (m/w/d) Projekte
    Bayerischer Jugendring, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (PS5, PS4, PC, Xbox, Switch)
  2. (u. a. Computer, Gaming, TV, Smartphone, Smart Home)
  3. 799€ (günstig wie nie, UVP 1.649€)
  4. 114,99€ (günstig wie nie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Quellen im Gefängnis: CIA hat Informantenportale "fährlässig" schlecht geschützt
    Quellen im Gefängnis
    CIA hat Informantenportale "fährlässig" schlecht geschützt

    Der US-Auslandsgeheimdienst CIA hat Websites für Informanten so schlecht geschützt, dass sie leicht auffindbar waren.

  2. Monitoring von Container-Landschaften: Prometheus ist nicht alles
    Monitoring von Container-Landschaften
    Prometheus ist nicht alles

    Betreuer von Kubernetes und Co., die sich nicht ausreichend mit der Thematik beschäftigen, nehmen beim metrikbasierte Monitoring unwissentlich einige Nachteile in Kauf. Eventuell ist es notwendig, den üblichen Tool-Stack zu ergänzen.

  3. PODCAST BESSER WISSEN: Der Kryptowinter
    PODCAST BESSER WISSEN
    Der Kryptowinter

    Die Golem.de Redakteure Martin Wolf und Daniel Ziegener gründen im Podcast fast eine eigene Kryptowährung.


  1. 10:58

  2. 10:45

  3. 10:30

  4. 09:42

  5. 09:16

  6. 08:42

  7. 08:29

  8. 08:12