Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Login: Mozilla aktiviert…

BrowserID? Jeder Browser hat eine eindeutige ID?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. BrowserID? Jeder Browser hat eine eindeutige ID?

    Autor: Anonymer Nutzer 20.11.11 - 20:44

    Hatte Google nicht auch mal sowas vor und alle sind auf die Barrikaden gegangen? Jeder Nutzer wäre absolut eindeutig im Netz zu identifizieren. Die BrowserID wird logischerweise auch übertragen. Somit kann das mit etwas KnowHow jeder WebSite-Gestalter ausnutzen. Und wem bringt es was? Klar, dem Nutzer. Der braucht einen Klick weniger. Ich speichere meine unbedenklichen Passwörter einfach im Browser. Zu Foren zum Beispiel. Mein Online-Banking-Passwort hat aber auf dem PC nichts zu suchen. Das gebe ich lieber manuell ein. Naja, wenn die Passworte gespeichert sind, brauch ich nur die Seite laden, die Daten stehen automatisch drin. Ein Klick auf "Login" und drin bin ich. Ganz ohne BrowserID.

    Ich bin der Meinung, die Bevölkerung ist schon dumm genug. TV-Programm sei Dank. Da müssen wir den Computer nicht noch mehr dazu nutzen, die allerletzten Hirnzellen überflüssig zu machen. Irgend wann sind Computer so weit, dann sagen wir denen nicht, was zu tun ist, sondern die uns! Schöne neue Welt! Aber darauf hab ich keinen Bock.

    Mal abgesehen davon, nutzt es Google. Die können dann noch personenspezifischer Werbung einbinden. Denn was Mozilla darf, darf Google dann schließlich auch. Gleichberechtigung! Nur, wir werden dann mit sowas von maßgeschneiderten Werbeanzeigen geködert, dass wir kaum noch der Versuchung stand halten können. Ich finde, sowas darf es nicht geben. Und jeder der jetzt behauptet, ich würde unter Paranoia leiden, der soll sich mal fragen, womit Google hauptsächlich Geld verdient. Und es hat nichts mit Patenten zu tun!

  2. Re: BrowserID? Jeder Browser hat eine eindeutige ID?

    Autor: h1j4ck3r 21.11.11 - 00:41

    > Hatte Google nicht auch mal sowas vor und alle sind auf die Barrikaden
    > gegangen? Jeder Nutzer wäre absolut eindeutig im Netz zu identifizieren.
    > Die BrowserID wird logischerweise auch übertragen. Somit kann das mit etwas
    > KnowHow jeder WebSite-Gestalter ausnutzen.
    hatten sie nicht nur vor sondern es gibt sie ist aber wohl optional einstellbar.

    der firefox hat aber wohl auch schon länger eine eindeutige id, ist bloß nicht so groß an die glocke gehangen worden, wie beim chrome

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. i-SOLUTIONS Health GmbH, Bochum
  2. Camelot Management Consultants AG, Mannheim, Köln, München, Basel (Schweiz)
  3. sunhill technologies GmbH, Erlangen
  4. Allianz Deutschland AG, München, Unterföhring

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 107€ (Bestpreis!)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 529,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung
  2. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  3. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?

  1. 5G-Media Initiative: Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz
    5G-Media Initiative
    Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz

    In einem Streit unter den Öffentlich-Rechtlichen wird dem Intendanten des Deutschlandradios erklärt, dass Rundfunk über 5G nicht einfach über die Netze der kommerziellen Betreiber ginge. Der Intendant hatte die Technik nicht ganz verstanden.

  2. SpaceX: Beide Starships sollen in wenigen Monaten starten
    SpaceX
    Beide Starships sollen in wenigen Monaten starten

    Der Test mit dem experimentellen Raumschiff ist fehlgeschlagen. Laut SpaceX-Chef Elon Musk kein Problem. Dann soll eben gleich das Starship fliegen - und zwar beide im Bau befindlichen Versionen. Am besten noch zwei Mal in diesem Jahr.

  3. Selfblow: Secure Boot in allen Tegra X1 umgehbar
    Selfblow
    Secure Boot in allen Tegra X1 umgehbar

    Ein Fehler im Bootloader der Tegra X1 von Nvidia ermöglicht das komplette Umgehen der Verifikation des Systemboots. Das betrifft wohl alle Geräte außer der Switch. Nvidia stellt ein Update bereit.


  1. 18:30

  2. 18:00

  3. 16:19

  4. 15:42

  5. 15:31

  6. 15:22

  7. 15:07

  8. 14:52