1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mac App Store: Der Anfang…

Es lebe die Diktatur

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Es lebe die Diktatur

    Autor: youmademyday 21.10.10 - 12:28

    Wir sollten uns schon mal darauf vorbereiten einige Programme abzuschreiben:

    - Office für Mac stürzt ab und an ab --> Ciao Office

    - Es gibt doch kostenpflichtige Apps wie Transmission wieso dann noch Cyberduck --> Ciao Cyberduck

    - VLC Player kann auch Mov Dateien abspielen --> Ciao VLC

    - Zu viel Auswahl bei den Browsern --> Ciao Camino

    - Tolle Alternative zu Garageband --> Ciao Alternative

    Die Liste kann man ewig lang ergänzen. Wo bleibt die Transparenz? Woher weiß ich welche Apps sich im Store beworben haben oder abgelehnt wurden? Woher will ich wissen, dass Apple die bessere Alternative zu deren eigenen Programmen nicht abgelehnt hat? Die Transparent ist beim App Store fürs iPhone doch schon nicht gegeben. Beim iPhone is mir aber auch vollkommen wurscht, das ist zum Telefonieren und zum Checken der Fußballergebnisse etc. da. Aber bei meinem Mac?!?! Unvorstellbar….

    Clever gemacht von Apple: Mit der Begründung der Qualität die eigene Konkurrenz zu kontrollieren und Innovatinen schnell zu sehen und darauf zu reagieren..… Geiler kann ein Unternehmen es nicht haben….

    Wir werden sehen wo die Reise hin geht, ich werde derweile schon mal den Markt der Windows Laptop im Auge behalten um mir eine Alternative zu meinem MBP rauszusuchen.

  2. Re: Es lebe die Diktatur

    Autor: du hast meinen tag gemacht 21.10.10 - 12:35

    youmademyday schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Clever gemacht von Apple: Mit der Begründung der Qualität die eigene
    > Konkurrenz zu kontrollieren und Innovatinen schnell zu sehen und darauf zu
    > reagieren..… Geiler kann ein Unternehmen es nicht haben….


    Nicht zu vergessen: Am Erfolg der Konkurrenz teilhaben.
    Ein OS programmieren und dann Geld von denen bekommen, die für das OS Programme erstellen. Ein Traum.

  3. Re: Es lebe die Diktatur

    Autor: well 21.10.10 - 13:13

    Was wollt ihr denn?
    Im Grunde macht doch Apple nichts anderes, als dem von The Simpsons und Futurama überzeichneten Bild von Apple gerecht zu werden...

  4. Re: Es lebe die Diktatur

    Autor: Yeeeeeeeeha 21.10.10 - 13:16

    youmademyday schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir werden sehen wo die Reise hin geht, ich werde derweile schon mal den
    > Markt der Windows Laptop im Auge behalten um mir eine Alternative zu meinem
    > MBP rauszusuchen.

    Gnaaaaaaaaaaaahahaha DER war gut! Schau doch mal, was es alles im Windows Marketplace gibt: NIX *lol*

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

  5. Re: Es lebe die Diktatur

    Autor: Stalin 21.10.10 - 13:16

    Wie war das noch mit dem Bild von Hitler und "[apple-logo] Think different" unten in der Ecke? ^^

  6. Re: Es lebe die Diktatur

    Autor: Horst-Kevin 21.10.10 - 13:20

    ************** um solche Polemik zu verzapfen? Du kannst Alternativen immer noch genau so installieren wie gewohnt! Keiner hindert dich daran! Camino runterladen und installieren! ****************** Der Mac-App-Store ist eine ERWEITERUNG verdammt noch mal.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.10.10 13:44 durch ap (Golem.de).

  7. Re: Es lebe die Diktatur

    Autor: Jason-Rolf 21.10.10 - 13:36

    Horst-Kevin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie oft muss einem in's Hirn gesch**** geworden sein um solche Polemik zu
    > verzapfen? Du kannst Alternativen immer noch genau so installieren wie
    > gewohnt! Keiner hindert dich daran! Camino runterladen und installieren!
    > Oder bist du auf einmal zu blöd dafür? Der Mac-App-Store ist eine
    > ERWEITERUNG verdammt noch mal.


    Ja, NOCH! Bei OSX 10.8 oder so wirds dann Pflicht.

  8. Re: Es lebe die Diktatur

    Autor: Atrocity 21.10.10 - 13:39

    Wenn genug Deppen Entwickler auf den AppStore Zug aufspringen wird es die alternativen bald nicht mehr geben. Wieso auch, am AppStore verdient Apple mit, an normal verkaufter Software nicht.

  9. Re: Es lebe die Diktatur

    Autor: humppa 21.10.10 - 13:43

    Die Transparenz ergibt sich durch die zahlreichen Blogs. Es gab doch schon zig Fälle in denen Apps abgelehnt wurden, danach hat der Programmierer auf seinem Blog etwas Wind gemacht und die Newsverwerter im Internet haben sich wie die Aasgeier darauf gestürzt, um die Geschichte auszuschlachten und negativ publicity zu verbreiten.

  10. Re: Es lebe die Diktatur

    Autor: Polizist 21.10.10 - 13:43

    Ihr haltet den Verkehr auf!
    Weiter gehen bitte!

  11. Re: Es lebe die Diktatur

    Autor: Pantenne 21.10.10 - 13:52

    @Horst-Kevin:
    Wie kannst du nur so einen Appfall von dir geben? Apple-Fanboys dieser Welt seht es ein! Apple ist nur ein ganz kleines Licht am PC-Himmel, hat gleichzeitig aber auch die meisten S chei ßhausfliegen in Form von Fanboytrollen um sich herum fliegen!

  12. Re: Es lebe die Diktatur

    Autor: Polizist 21.10.10 - 13:53

    Ihr haltet den Verkehr auf!
    Weiter gehen bitte!

  13. Re: Es lebe die Diktatur

    Autor: dumdideidum 21.10.10 - 14:15

    Man stelle sich vor Microsoft würde einen Browser direkt in sein Betriebssystem einbauen...alter Schwede das würde sicher riesige Wellen schlagen...

  14. Re: Es lebe die Diktatur

    Autor: Yeeeeeeeeha 21.10.10 - 14:20

    Pantenne schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple ist nur ein ganz kleines Licht am PC-Himmel, hat
    > gleichzeitig aber auch die meisten S chei ßhausfliegen in Form von
    > Fanboytrollen um sich herum fliegen!

    Beim Verhältnis Nutzer zu Fanboytroll ist immer noch Linux ungeschlagen und als Demagoge kommt Steve Jobs auch nicht ansatzweise an Richard Stallmann heran.

    Wollte ich nur mal gesagt haben. *kicher*

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

  15. Re: Es lebe die Diktatur

    Autor: 5235 21.10.10 - 14:51

    humppa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Transparenz ergibt sich durch die zahlreichen Blogs. Es gab doch schon
    > zig Fälle in denen Apps abgelehnt wurden, danach hat der Programmierer auf
    > seinem Blog etwas Wind gemacht und die Newsverwerter im Internet haben sich
    > wie die Aasgeier darauf gestürzt, um die Geschichte auszuschlachten und
    > negativ publicity zu verbreiten.


    Dann sind Bankgeschäfte also auch transparent, weil irgendwer im Internet hier und da mal von irgendwas berichtet?
    Tolle Transparenz.

  16. Re: Es lebe die Diktatur

    Autor: Fragile Heart 21.10.10 - 14:52

    Der Vergleich ist ja mal genial! *nur noch schwer luft bekomm vor lauter lachen*

    Stallmann Vs. Jobs ... :D

    Aber viel schlimmer wäre eine Kombination aus beiden! Ein Fundamentalist der sich dann auch noch verkaufen kann? Das wäre der Untergang des Universums!

    Sorry, muss weiter lachen! ;)

  17. Re: Es lebe die Diktatur

    Autor: Durgil 21.10.10 - 18:12

    du hast meinen tag gemacht schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > youmademyday schrieb:
    > > Nicht zu vergessen: Am Erfolg der Konkurrenz teilhaben.
    > Ein OS programmieren und dann Geld von denen bekommen, die für das OS
    > Programme erstellen. Ein Traum.

    Also eigentlich hat Apple das Betriebssystem nicht etwickelt. Schliesslich ist OS... ein BSD Unix mit einer sehr schönen und funktionalen Oberfläche.
    Genau wie Android...

  18. Re: Es lebe die Diktatur

    Autor: haustür 21.10.10 - 18:40

    Damit hat sich der Kauf eines Apple Notebooks für mich erledigt. Da bewegen mich auch die Studenten-Vergünstigungen nicht zum Kauf..

    .. und dabei wollt ich nur ein funktionierendes System, mit Zukunft...

  19. Re: Es lebe die Diktatur

    Autor: Yeeeeeeeeha 21.10.10 - 18:53

    Armer Kerl... Windows kommt auch nicht in Frage, weil in so Sachen wie Steam oder den Windows Marketplace auch nicht jede Software aufgenommen wird und sogar in den Paketmanagern div. Linux-Distributionen findet man einiges nicht.


    Hach was waren die Zeiten noch schön, als man sich Software einfach herunterladen konnte und z.B. auf einem Mac per Drag&Drop installieren konnte... Moment mal! Das geht ja mit 10.7 immer noch! O_o

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

  20. Re: Es lebe die Diktatur

    Autor: Verwirrt 21.10.10 - 19:18

    Horst-Kevin schrieb:
    ------------------------
    > Der Mac-App-Store ist eine
    > ERWEITERUNG verdammt noch mal.

    Und du kannst dafür garantieren dass das so bleibt bei dem Weg den Apple seit mhereren jahren einschlägt?

    Wie alt bist du?
    10?

    * Auf dem iPhone wurde es gefressen
    * Auf der Maschine wird es langsam etabliert
    * Irgendwann wird es Standard

    Es gibt offenbar genug hirntote Idioten die auch dann noch jubeln werden, insofere macht Apple nichts falsch und aufzwingen kann mir Gott sei Dank niemand den Rotz dieser Firma

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BASF Digital Solutions GmbH, Ludwigshafen
  2. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau / Pfalz
  3. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  4. BIPSO GmbH, Singen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 159,99€ (mit Rabattcode "POWERFRIDAY20" - Bestpreis!)
  2. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,98€)
  3. 699€ (mit Rabattcode "POWERFRIDAY20" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Radeon RX 6800 (XT) im Test: Die Rückkehr der Radeon-Ritter
Radeon RX 6800 (XT) im Test
Die Rückkehr der Radeon-Ritter

Lange hatte AMD bei Highend-Grafikkarten nichts zu melden, mit den Radeon RX 6800 (XT) kehrt die Gaming-Konkurrenz zurück.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Radeon RX 6800 (XT) Das Unboxing als Gelegenheit
  2. Radeon RX 6000 AMD sieht sich in Benchmarks vor Nvidia
  3. Big Navi (RDNA2) Radeon RX 6900 XT holt Geforce RTX 3090 ein

iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
  2. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  3. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe

Demon's Souls im Test: Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops
Demon's Souls im Test
Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops

Das Remake von Demon's Souls ist das einzige PS5-Spiel von Sony, das nicht für die PS4 erscheint - und ein toller Einstieg in die Serie!
Von Peter Steinlechner


    1. Pandemie: Offenbar schwerer Fehler in Corona-Warn-App auf Android
      Pandemie
      Offenbar schwerer Fehler in Corona-Warn-App auf Android

      Die neueste Version der Corona-Warn-App läuft auf vielen Smartphones mit Android nicht. Die Entwickler nennen das eine "Unannehmlichkeit".

    2. Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
      Made in USA
      Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

      Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.

    3. Huawei-Chef: Die USA "wollen uns umbringen"
      Huawei-Chef
      Die USA "wollen uns umbringen"

      Huawei-Chef Ren Zhengfei betont nach dem Verkauf von Honor die Unabhängigkeit der Smartphone-Marke unter den neuen Besitzern. Die USA wollten sein Unternehmen vernichten.


    1. 11:51

    2. 19:14

    3. 18:07

    4. 17:35

    5. 16:50

    6. 16:26

    7. 15:29

    8. 15:02