1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mac App Store: Der Anfang…

gut so

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. gut so

    Autor: Anonymer Nutzer 21.10.10 - 11:28

    1stens:
    Der App Store ist für Konsumenten gedacht.
    Reine Anwender halt.
    Und da passt ein App Store schon.
    Wenn Apple den App Store verantwortet, dann darf da kein Schrott drin sein.


    2tens:
    Jeder kann wie er lustig ist diverseste Programme aus dem Netz herunterladen und installieren. Und diese Anwendungen können machen was sie wollen, können saumäßig programmiert sein und perverse, menschenverachtende Inhalte haben und sonst noch was. Nur, sie sind halt nicht in dem Apple Marktplatz namens App Store zu haben.


    Fazit 1:
    Die größeren Anwendungen a la Photoshop, MS Office, AutoCAD werden sicherlich nicht im AppStore zu finden sein. Alles bleibt da beim Alten.

    Fazit 2:
    Also, wer suchet der findet. Nach wie vor. Wie schon jetzt auch.
    Derjenige, der sich keinen Kopf machen will, der nimmt halt ab und an den AppStore.

    Ein Software-Anbieter kann sich ja entscheiden auf welchen Marktplätzen er was anbietet. Wenn er außerhalb des AppStores anbietet, dann muss er sich halt auf andere Art und Weise ums Marketing kümmern. So einfach ist das.


    Wenn ich so an so einige Leute in meinem Bekanntenkreis denke, dann bin ich ganz froh wenn die den AppStore verwenden. Dann entscheiden die sich für eine App und belästigen keine Anderen mit irgendwelchen Installations-Fragen. Thema erledigt und abgehakt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BARMER, Wuppertal
  2. Stabilus GmbH, Koblenz, Langenfeld
  3. Wirtgen GmbH, Windhagen
  4. nexnet GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,50€
  2. 19,49€
  3. 19,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Summit Lite im Test: Auch Montblancs günstige Smartwatch ist zu teuer
Summit Lite im Test
Auch Montblancs "günstige" Smartwatch ist zu teuer

Montblancs Summit Lite ist eine Smartwatch für Fitnessbegeisterte, die nach echter Uhr aussieht. Den Preis halten wir trotz hervorragender Verarbeitung für zu hoch.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Soziales Netzwerk Bei Facebook entsteht eine Smartwatch im Geheimen
  2. Wearable Amazfit bringt kompakte Smartwatch für 100 Euro
  3. T-Touch Connect Solar Tissots Smartwatch ab 935 Euro in Deutschland verfügbar

AOC Agon AG493UCX im Test: Breit und breit macht ultrabreit
AOC Agon AG493UCX im Test
Breit und breit macht ultrabreit

Der AOC Agon AG493UCX deckt die Fläche zweier 16:9-Monitore in einem Gerät ab. Dafür braucht es allerdings auch ähnlich viel Platz.
Ein Test von Mike Wobker

  1. Agon AG493UCX AOC verkauft 49-Zoll-Ultrawide-Monitor mit USB-C und 120 Hz

Razer Huntsman V2 Analog im Test: Die Gamepad-Tastatur
Razer Huntsman V2 Analog im Test
Die Gamepad-Tastatur

Spielen mit Gamepad oder Keyboard - warum eigentlich nicht mit beidem? Mit Razers neuer Tastatur legen wir Analogsticks auf WSAD.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HyperX x Ducky One 2 Mini im Test Kompakt, leuchtstark, limitiert
  2. Keyboardio Atreus im Test Die Tastatur für platzbewusste Ergonomiker
  3. Nemeio Tastatur mit E-Paper-Tasten ist finanziert