1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mac App Store: Der Anfang…

Ist doch ihr gutes Recht?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist doch ihr gutes Recht?

    Autor: timmy_it 21.10.10 - 12:18

    Also die Überschrift ist doch totaler Quatsch.
    Nehmen wir mal Programme, die soviel Infos mitbringen, dass diese über einen Appstore nicht installiert werden können. Also ein professionelles Filmschnittprogramm, Samplelibraries, Daw-Plugins, Musikprogramme, wissenschaftliche Programme, Grafiksuiten wird es nie in so einem Store geben. Zumindest nicht in dem Umfang. Mein letztes Programm hat 6 DVD's dabei gehabt, die Daten will keiner aus dem Netz saugen.
    Für diese Art wird es immer den klassischen Weg geben, zumal einige eine spezielle Registrierung vorsieht. Es steht auch jedem Entwickler frei, seine Software wie bisher produzieren und verkaufen zu können oder von seiner Webseite als installierbares Programm.
    Ich würde es eher als Addon oder als Chance für kleine Programme sehen.

    Dann sind die Einschränkungen doch O.K.
    1. ich habe noch nie ein Programm gehabt oder gebraucht, das Gewalt, Alkohol, Rassenhass oder Pronografie aufzeigt. Das geht bestimmt vielen so.
    2. Die Entwickler an bestimmte Regeln zu knechten finde ich gut als User. Ich habe in letzter Zeit genug Programme gehabt, die entweder nicht richtig liefen, abstürzten, oder sogar das System durcheinander gebracht haben. Es ist eher so eine Art Qualitätssicherung für den User.
    3. Es wird ja keiner gezwungen.
    4. Wenn ein Seriöser Entwickler eines guten Produkts sauber arbeitet, ist es ihm egal, da er eh schon so arbeitet.

    Also warum die Aufregung?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. STADT ERLANGEN, Erlangen
  2. Allianz Lebensversicherungs - AG, Stuttgart
  3. Bechtle AG, Bonn
  4. DE-CIX Management GmbH, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Inno3D GeForce RTX 3090 Gaming X3 für 1.724€)
  2. (u. a. Ryzen 7 5800X 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Laschet, Merz, Röttgen: Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz
Laschet, Merz, Röttgen
Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz

Die CDU wählt am Wochenende einen neuen Vorsitzenden. Merz, Laschet und Röttgens Chefstrategin Demuth haben bei Netzpolitik noch einiges aufzuholen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Digitale Abstimmung Armin Laschet ist neuer CDU-Vorsitzender
  2. Netzpolitik Rechte Community-Webseite Voat macht Schluss

Arbeitsschutzverordnung: Corona macht Homeoffice für Bildschirmarbeiter zur Regel
Arbeitsschutzverordnung
Corona macht Homeoffice für Bildschirmarbeiter zur Regel

Das Bundesarbeitsministerium hat eine Verordnung erlassen, die pandemiebedingt Homeoffice für viele Arbeitnehmer zur Folge haben soll.

  1. Homeoffice in der Coronapandemie Ministerien setzen auf Wechselmodelle
  2. Homeoffice FDP fordert klare Regeln für mobiles Arbeiten
  3. Crowdfunding Elektronisch verstellbarer Schreibtisch lädt Notebook auf

Hitman 3 im Test: Agent 47 verabschiedet sich mörderisch
Hitman 3 im Test
Agent 47 verabschiedet sich mörderisch

Das (vorerst) letzte Hitman bietet einige der besten Einsätze der Serie - daran dürften aber vor allem langjährige Fans Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Hitman 3 angespielt Agent 47 in ungewohnter Mission