Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mac OS X: Mono…

Das hätte ich gerne beim .NET FRamework von MS (kT)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das hätte ich gerne beim .NET FRamework von MS (kT)

    Autor: Lala Satalin Deviluke 11.01.11 - 12:19

    Nischt

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  2. Re: Das hätte ich gerne beim .NET FRamework von MS (kT)

    Autor: Himmerlarschundzwirn 11.01.11 - 12:34

    Damit bekommt doch aber jede schrottige CD-Ripper-Applikation die Größe einer Office-Suite oder?

  3. Re: Das hätte ich gerne beim .NET FRamework von MS (kT)

    Autor: ccc 11.01.11 - 12:35

    wozu?
    klingt hochgradig bescheuert, dass jede popelige anwendung die gleichen bibliotheken immer und immerwieder mitbringt.
    eine einmalige installation des gesamten frameworks finde ich wesentlich sinnvoller.

  4. Re: Das hätte ich gerne beim .NET FRamework von MS (kT)

    Autor: Lala Satalin Deviluke 11.01.11 - 12:39

    Nicht unbedingt. Wenn nur die Klassen, die man auch benötigt im Programm mitgeliefert werden nicht.

    In dem Fall ist es ein Programm welches viele Kommandozeilen-Tools zum Konvertieren von Mediendaten vereint.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  5. und fehler bleiben ewig bestehen

    Autor: t_e_e_k 11.01.11 - 12:51

    ein Vorteil eines Frameworks ist ja, das fehler von einer zentralen Instanz korrigiert werden und nicht jeder dev das selber verteilen muss.

  6. Re: Das hätte ich gerne beim .NET FRamework von MS (kT)

    Autor: Lala Satalin Deviluke 11.01.11 - 12:52

    Ist es auch, aber nicht bei einem Kunden wo nur ein oder 2 Anwendungen laufen werden.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  7. Re: und fehler bleiben ewig bestehen

    Autor: Lala Satalin Deviluke 11.01.11 - 13:05

    Das wäre aber Praktisch, da ich eine Anwendung von mir vielleicht drei Leuten zur Verfügung stellen will.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  8. Re: Das hätte ich gerne beim .NET FRamework von MS (kT)

    Autor: c 11.01.11 - 13:10

    Und was hat das mit der Anzahl der Anwendungen zu tun ?

    Wenn sich ein Kunde für ein Produkt entscheidet dann sollte er auch die Mindestanforderungen erfüllen.

    Wenn er diese nicht erfüllen will dann muss er sich nach einem anderen Produkt umsehen.

  9. Re: Das hätte ich gerne beim .NET FRamework von MS (kT)

    Autor: dergenervte 11.01.11 - 13:19

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nischt

    Gibt es seit Jahren: Xenocode Postbuild.

  10. Re: Das hätte ich gerne beim .NET FRamework von MS (kT)

    Autor: Lala Satalin Deviluke 11.01.11 - 13:50

    In meinem Fall will ich einfach nur eine kleine Anwendung an 4 Freunden verteilen, die nicht unbedingt Gigabytes auf die Festplatte bekommen wollen, nur weil sie .NET 4.0 installieren müssen. NGEN erstellt dann tausende Native-Images und das haut das System zu.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  11. Re: Das hätte ich gerne beim .NET FRamework von MS (kT)

    Autor: aaaa 11.01.11 - 13:54

    .net framework braucht man doch eh ständig, teilweise selbst für treiber (bzw den beiliegenden klickibunti-programmen zur konfiguration der selbigen)

  12. Re: Das hätte ich gerne beim .NET FRamework von MS (kT)

    Autor: t-master 11.01.11 - 14:03

    Nur kostet Xenocode wieder ordentlich.
    Einfacher gehts wenn du als Zielframework .Net 4 Client Profile nimmst und es dann per Click-Once verteilst, dann wird das .Net Client Profile automatisch bei der Installation geladen (und ist nicht fest in das Programm integriert, updatebar, ...)

  13. Re: Das hätte ich gerne beim .NET FRamework von MS (kT)

    Autor: siaccarino 11.01.11 - 14:04

    Application Bundles haben durchaus ihre Berechtigung. Man kann nicht pauschal sagen, dass eingebettet Frameworks immer von Nachteil sind - es gilt vielmehr Vor- und Nachteile abzuwägen, denn es gibt einen Haufen Vorteile:
    * Installation per FileCopy
    * Unempfindlichkeit gegenüber Framework Interface Änderungen (DLL Hölle)
    * Deinstallation per FileDelete
    * Kann überall vom USB Stick aus gestartet werden
    * Unempfindlichkeit gegenüber gehackten Frameworks

    Die Nachteile:
    * keine zentrale Aktualisierung
    * Speicherverbauch (irrelevant in Terrabyte und Breitband-Zeiten)

    Also ich ziehe Bundles vor.
    Dass zentrale Aktualisierung ein Sicherheitsgewinn ist, halte ich für ein Trugschluss, denn es erleichtert vielmehr den Hack, weil man nur noch eine zentrale Stelle hacken muss.

  14. Re: Das hätte ich gerne beim .NET FRamework von MS (kT)

    Autor: Lala Satalin Deviluke 11.01.11 - 14:08

    Bis 3.5 liefert Windows 7 ja mit. 4.0 muss man noch selbst installieren.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  15. Re: Das hätte ich gerne beim .NET FRamework von MS (kT)

    Autor: Lala Satalin Deviluke 11.01.11 - 14:08

    Geht das auch mit .NET Express-Editions?

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  16. Re: Das hätte ich gerne beim .NET FRamework von MS (kT)

    Autor: dergenervte 11.01.11 - 14:20

    Du meinst wohl Visual Studio Express Editions?

  17. Re: Das hätte ich gerne beim .NET FRamework von MS (kT)

    Autor: Lala Satalin Deviluke 11.01.11 - 14:39

    Richtig.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  18. Re: Das hätte ich gerne beim .NET FRamework von MS (kT)

    Autor: TrollTroll 11.01.11 - 15:56

    Das Feature für MAC wäre nicht schlecht für Win Entwickler. Denn oft verlangen Anwendungen bestimmte .NET Framework Versionen und schlussendlich hat man 2-3 Dutzend verschiedene NET Framework in der Liste der installierten Programme. Da währe es besser wenn jede Anwendung nur die Teile des NET Frameworks in den Programmordner installiert welche es braucht.

  19. Re: Das hätte ich gerne beim .NET FRamework von MS (kT)

    Autor: dergenervte 11.01.11 - 17:49

    TrollTroll schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Feature für MAC wäre nicht schlecht für Win Entwickler. Denn oft
    > verlangen Anwendungen bestimmte .NET Framework Versionen und schlussendlich
    > hat man 2-3 Dutzend verschiedene NET Framework in der Liste der
    > installierten Programme. Da währe es besser wenn jede Anwendung nur die
    > Teile des NET Frameworks in den Programmordner installiert welche es
    > braucht.

    1. Soviele Frameworks gibt es nicht, es gibt 5.
    2. Sind die alle abwärtskompatibel.

  20. Re: Das hätte ich gerne beim .NET FRamework von MS (kT)

    Autor: quarktasche. 11.01.11 - 18:45

    > 2. Sind die alle abwärtskompatibel.

    Sind sie nicht, waren sie niemals weder konzipiert noch umgesetzt.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BRUNATA-METRONA GmbH & Co. KG, München
  2. BWI GmbH, Berlin, München, Nürnberg, Rheinbach
  3. BWI GmbH, Bonn, Köln, Wilhelmshaven, Potsdam-Schwielowsee
  4. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 219,99€
  2. 279€ (Bestpreis!)
  3. 279€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis!)
  4. Aktionsprodukt ab 399€ kaufen und Coupon erhalten


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

  1. Windows 10: Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt
    Windows 10
    Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt

    Der System File Checker in Windows 10 markiert neuerdings Dateien des Windows Defender als fehlerhaft. Der Bug ist auch Microsoft bekannt. Das Problem: Die neue Version des Defenders verändert im Installationsimage verankerte Dateien. Der Hersteller will das mit einem Update von Windows 10 beheben.

  2. Keystone: Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an
    Keystone
    Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an

    Die auf Kickstarter finanzierte Keystone ist eine mechanische Tastatur mit Hall-Effekt-Schaltern. Diese können die Druckstärke registrieren. Eine Software ermöglicht es der Tastatur, das Tippverhalten der Nutzer zu analysieren und Druckpunkte entsprechend anzupassen.

  3. The Witcher: Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen
    The Witcher
    Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen

    Netflix stellt den ersten Trailer seiner Serie The Witcher vor. Henry Cavill als Geralt von Riva kämpft dabei gegen Monster und Menschen und verwendet Hexerzeichen, Pirouettenkampf und Zaubertränke. Einige Szenen erinnern an Passagen aus den Büchern.


  1. 13:00

  2. 12:30

  3. 11:57

  4. 17:52

  5. 15:50

  6. 15:24

  7. 15:01

  8. 14:19