1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Macbook Pro: Mobile…

Ich hätte ja gedacht...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich hätte ja gedacht...

    Autor: Termuellinator 07.11.21 - 14:11

    Wenn das Builden ein solch extremer Zeitfresser ist hätte ich ja gedacht, dass das Entwicklungsteam schon vorher mit Leistungsstarken Workstations und nicht mit leichten Laptops unterwegs wäre oder alternativ entsprechende Offloading-Möglichkeiten eingerichtet würden?

  2. Re: Ich hätte ja gedacht...

    Autor: cubei 07.11.21 - 14:21

    So was gibt es halt nicht von Apple und der Typ ist scheinbar ein richtiger Fanboy, zumindest hat er in einer Tweet Antwort auch irgendwo geschrieben dass Apple die beste Hardware herstellt...

  3. Re: Ich hätte ja gedacht...

    Autor: lunarix 07.11.21 - 14:49

    cubei schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So was gibt es halt nicht von Apple und der Typ ist scheinbar ein richtiger
    > Fanboy, zumindest hat er in einer Tweet Antwort auch irgendwo geschrieben
    > dass Apple die beste Hardware herstellt...

    Wird dieses "Fanboy"-Geschwätz nicht irgendwann langweilig?

  4. Re: Ich hätte ja gedacht...

    Autor: jo-1 07.11.21 - 14:51

    lunarix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > cubei schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > So was gibt es halt nicht von Apple und der Typ ist scheinbar ein
    > richtiger
    > > Fanboy, zumindest hat er in einer Tweet Antwort auch irgendwo
    > geschrieben
    > > dass Apple die beste Hardware herstellt...
    >
    > Wird dieses "Fanboy"-Geschwätz nicht irgendwann langweilig?

    Nicht für den eingefleischten fanboy anderer Marken ;-)

  5. Re: Ich hätte ja gedacht...

    Autor: AvailableLight 07.11.21 - 15:04

    Genau meine Gedanken! Ausserdem finde ich es seltsam, dass Devs sich offensichtlich mit unergonomischen Laptops abspeisen lassen, allein die Tastatur würde mich schon nerven. Als Zwischenlösung für unterwegs ist das ok, als Hauptarbeitsrechner ein NoGo!

  6. Re: Ich hätte ja gedacht...

    Autor: lunarix 07.11.21 - 15:15

    AvailableLight schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau meine Gedanken! Ausserdem finde ich es seltsam, dass Devs sich
    > offensichtlich mit unergonomischen Laptops abspeisen lassen, allein die
    > Tastatur würde mich schon nerven. Als Zwischenlösung für unterwegs ist das
    > ok, als Hauptarbeitsrechner ein NoGo!

    Welcher Entwickler arbeitet denn nicht mit externer Tastatur/Bildschirm am stationären Arbeitsplatz?

  7. Re: Ich hätte ja gedacht...

    Autor: Iomega 07.11.21 - 15:15

    Die wenigsten Entwickler programmieren direkt am Laptop. Da kommt Monitor, Tastatur und Maus dran und dan geht's los.

  8. Re: Ich hätte ja gedacht...

    Autor: KlugKacka 07.11.21 - 15:32

    Termuellinator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn das Builden ein solch extremer Zeitfresser ist hätte ich ja gedacht,
    > dass das Entwicklungsteam schon vorher mit Leistungsstarken Workstations
    > und nicht mit leichten Laptops unterwegs wäre oder alternativ entsprechende
    > Offloading-Möglichkeiten eingerichtet würden?

    In anderen Firmen gibt es extra Buildserver.

  9. Re: Ich hätte ja gedacht...

    Autor: ripclaw666 07.11.21 - 15:39

    Du wirst lachen (oder auch nicht), bei uns bin ich glaub ich der einzige, der an ner richtigen Workstation arbeitet. Ich hasse arbeiten am Laptop mit inbrunst. Aber die anderen arbeiten tatsaechlich direkt am Laptop, mit der eingebauten Tastatur und ggf. einem Monitor dran.

  10. Re: Ich hätte ja gedacht...

    Autor: GL 07.11.21 - 15:46

    Ich hätte ja gedacht, dass man lokal möglichst inkrementell arbeitet. Viel Speicher und natürlich schnelle SSD (die ja bei Apple sehr schnell sind) reichen dann. Wer lokal volle Builds machen muss tut mir leid. Dafür hat man Build-Server. Naja... beim Wechsel von einem Branch zum anderen ist das leider tatsächlich schwierig, mit dem Inkrement. Aber man kann ja mehrere parallele lokale Setups haben. Außerdem: Wie war dass noch bei XKCD: https://xkcd.com/303/

    Aber klar: Die Produktivität ist ein großartiges Argument, um an neue Rechner zu kommen :-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.11.21 15:48 durch GL.

  11. Re: Ich hätte ja gedacht...

    Autor: LH 07.11.21 - 15:46

    Iomega schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die wenigsten Entwickler programmieren direkt am Laptop

    Da muss ich widersprechen. Zwar halte ich das auch für absolut furchtbar, aber in vielen Firmen ist das direkte Arbeiten am Laptop üblich. Oder was glaubst du, warum manche Entwicklerforen voller Kommentare zur Qualität von Laptop-Keyboards und Trackpads sind? :)

  12. Re: Ich hätte ja gedacht...

    Autor: KlugKacka 07.11.21 - 15:48

    ripclaw666 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du wirst lachen (oder auch nicht), bei uns bin ich glaub ich der einzige,
    > der an ner richtigen Workstation arbeitet. Ich hasse arbeiten am Laptop mit
    > inbrunst. Aber die anderen arbeiten tatsaechlich direkt am Laptop, mit der
    > eingebauten Tastatur und ggf. einem Monitor dran.

    Sind wir nicht alle ein bisschen Hipster?

    Kommt drauf an was man macht.
    Bei uns haben die Programmierer auch nur Laptops, da ist aber SPS Programmieren angesagt.
    Aber mit externem Monitor uns Tastatur. Aber ansonsten wäre das auch keine referenz.

  13. Re: Ich hätte ja gedacht...

    Autor: Mixermachine 07.11.21 - 15:49

    ripclaw666 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du wirst lachen (oder auch nicht), bei uns bin ich glaub ich der einzige,
    > der an ner richtigen Workstation arbeitet. Ich hasse arbeiten am Laptop mit
    > inbrunst. Aber die anderen arbeiten tatsaechlich direkt am Laptop, mit der
    > eingebauten Tastatur und ggf. einem Monitor dran.


    Mit einem Laptop kann ich in jede Besprechung oder auch einfach mal an einen ruhigeren Platz setzen.
    Homeoffice ist gar kein Problem.
    Ich will gar keine Workstation mehr, aktuell habe ich einen Intel H sechs Kerner mit 32GB RAM.
    Da passt eine ganze Produktivumgebung drauf.

    Externe Buildserver und Umgebungen sind meistens umständlicher.
    Vielleicht bekomme ich beim neuen Arbeitgeber ja auch einen M1 Pro/Max.
    Bin gespannt drauf.

    Getter, Setter, Hashcode und Equals manuell testen in Java?
    Einfach automatisieren: https://github.com/Mixermachine/base-test

  14. Re: Ich hätte ja gedacht...

    Autor: Puschie 07.11.21 - 15:52

    Das es so schlimm ist hätte ich mir nicht vorstellen können - bei uns mach ich alle 2-3 Wochen ein kompletten re-build unserer verwendeten libraries, was etwa 30min dauert und selbst das hat mich so gestört das ich es auf einen virtuellen PC ausgelagert habe.
    Wie sieht es den da mit Datensicherheit aus ? Wer kontrolliert das die Laptops nicht in anderen netzwerken waren und sich spyware eingefangen haben ?
    Auch die kosten sind doch wesentlich höher in Anschaffung und Upgrade von Hardware bei laptops oder seh ich das falsch ?

  15. Re: Ich hätte ja gedacht...

    Autor: ThorstenMUC 07.11.21 - 16:04

    GL schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Viel Speicher und natürlich schnelle SSD (die ja bei Apple sehr schnell sind)
    > reichen dann. Wer lokal volle Builds machen muss tut mir leid. Dafür hat
    > man Build-Server.

    Die SSDs sind nicht "bei Apple" schnell, sondern ganze allgemein. Apple verbaut in den akutellen MacBooks halt die aktuellen PCIe 4.0 SSD - und die schaffen überall 7.000+ MB/s - egal ob jetzt mit Apple-Logo, oder in einem Windows-PC/Laptop.
    Letztes Jahr waren noch PCIe 3.0 SSD "das Übliche" im Performance-Bereich - da war halt Interface-Bedingt bei gut 3.500 MB/s Schluss.

    Das mit dem lokalen Builds finde ich auch seltsam.. aber vielleicht gibt es Software-Bereiche, in denen man nicht Online entwickelt. Bei uns können die Entwickler sich ihre Notebooks weitgehend frei wählen - auch Macs. Die Software-Repos sind bei GitHub - und von dort kann der Buildserver bei Bedarf oder regelmäßig die Artefakte erstellen... die dann ebenfalls automatisch zum Testen in eine VM-System deployed werden können.

  16. Re: Ich hätte ja gedacht...

    Autor: Ingwar 07.11.21 - 16:16

    Warum soll ich etwas lokal bauen auf meinem Rechner wenn es für viele Zwecke fertige Systeme gibt die nur diese Aufgabe haben? (Github Actions und Co.) - außer ich muss z.B. für iOS eine App erzeugen.
    Ich war anfangs auch skeptisch, muss aber sagen, dass ich mit den Jahren den Vorteil der Macs einfach als klares Plus sehe. 8 Jahre einen gehabt und nie ein Problem gehabt. Klappste auf, funktioniert tadellos. Das habe ich Privat am Desktop mit Win7/8/10/11 nie so schmerzfrei erlebt.
    Mal abgesehen dass die meisten Displays den MacBooks unterlegen sind, außer man investiert ordentlich (was aber wohl auch die wenigsten AG tun werden)

  17. Re: Ich hätte ja gedacht...

    Autor: GilBates 07.11.21 - 16:30

    seitdem es SSDs gibt, braucht man keine Desktop PCs mehr.
    Die Notebooks reichen völlig.
    Per Dockingstation wird man Tastatur und Monitor anschließen.
    Blöd allerdings bei den Macbooks die Tastatur. zumind. deutsches Layout ist für Entwicklung ungeeignet.
    Aber es ist ja auch nicht so entscheidend, das letzte bisschen Geschwindigkeit rauszuholen. Die Geräte sind schnell und für den vollständigen Build sind Build server da.
    Akkulaufzeit spielt keine Rolle und im Home Office gehen die Lüftergeräusche sowieso unter wegen der Rasenmäher Renter. Während im Büro selbst gute Laptops so leise sind, dass man sie nicht mehr wahrnimmt.

  18. Re: Ich hätte ja gedacht...

    Autor: backslash 07.11.21 - 17:22

    Termuellinator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn das Builden ein solch extremer Zeitfresser ist hätte ich ja gedacht,
    > dass das Entwicklungsteam schon vorher mit Leistungsstarken Workstations
    > und nicht mit leichten Laptops unterwegs wäre oder alternativ entsprechende
    > Offloading-Möglichkeiten eingerichtet würden?

    Schon mal was von Corona und Remote-Work gehört? Bisschen unpraktische eine Workstation durch die Gegend zu schleppen oder wie siehst du das? Eine Workstation war auch schon vor Corona dämlich wenn man nicht an einen Ort gebunden sein wollte. Und jetzt hat man dank des M1 Pro/Max endlich echte Workstation Power in einem kompaktem Notebook. Besser geht es doch nicht!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.11.21 17:25 durch backslash.

  19. Re: Ich hätte ja gedacht...

    Autor: OMGle 07.11.21 - 17:40

    jo-1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > lunarix schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > cubei schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > So was gibt es halt nicht von Apple und der Typ ist scheinbar ein
    > > richtiger
    > > > Fanboy, zumindest hat er in einer Tweet Antwort auch irgendwo
    > > geschrieben
    > > > dass Apple die beste Hardware herstellt...
    > >
    > > Wird dieses "Fanboy"-Geschwätz nicht irgendwann langweilig?
    >
    > Nicht für den eingefleischten fanboy anderer Marken ;-)

    Welcher Marke denn?
    Ich glaube nicht, dass es Lenovo-Fanboys gibt.
    Oder wer produziert noch gute Laptops für Software-Entwickler?
    Sony? Acer? HP? ASUS? DELL?

  20. Re: Ich hätte ja gedacht...

    Autor: Gamma Ray Burst 07.11.21 - 18:08

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Iomega schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die wenigsten Entwickler programmieren direkt am Laptop
    >
    > Da muss ich widersprechen. Zwar halte ich das auch für absolut furchtbar,
    > aber in vielen Firmen ist das direkte Arbeiten am Laptop üblich. Oder was
    > glaubst du, warum manche Entwicklerforen voller Kommentare zur Qualität von
    > Laptop-Keyboards und Trackpads sind? :)


    Ein binary build in der pipeline macht eigentlich eher Sinn für UAT und INT Tests.

    Schnelle builds erhöhen dann die Entwicklerproduktivität. … man könnte nun streiten ob es auch mit weniger try&fail Zyklen geht, aber manchmal muss man einfach Sachen ausprobieren um voran zukommen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator
    ASCon Systems GmbH, Stuttgart, Mainz, München
  2. Head of AI Strategy & Transformation (m/f/x)
    UnternehmerTUM GmbH, München
  3. Junior IT-Projektmanager für Softwareprojekte (m/w/d)
    SENSIS GmbH, Viersen
  4. Product Cluster Lead (m/w/d) Bestandskund:innen
    Yello Strom GmbH, Köln

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Digitale Souveränität: Die gefährliche Idee des Schlandnet neu aufgelegt
Digitale Souveränität
Die gefährliche Idee des Schlandnet neu aufgelegt

Mit dem Schlagwort Digitale Souveränität gehen Provider nun gegen Apples Private Relay vor. Das Internet Chinas sollte hierzulande aber kein Vorbild sein.
Ein IMHO von Sebastian Grüner und Moritz Tremmel

  1. Lieferengpässe Ist es moralisch okay, eine PS5 auf Ebay zu kaufen?
  2. Samsung Falt-Smartphones sind noch nichts für den Massenmarkt
  3. Corona Der digitale Impfpass ist Security-Theater mit Ansage

Core i5-12400(F) im Test: Der Hexacore mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis
Core i5-12400(F) im Test
Der Hexacore mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis

Für unter 200 Euro schlägt der Core i5-12400F den viel teureren Ryzen 5600X, selbst samt Board und DDR4 bleibt das Intel-System günstiger.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Denuvo Intels Alder Lake macht keine DRM-Probleme mehr
  2. AVX-512 Intel macht Alder-Lake-CPUs künstlich langsamer
  3. Alder Lake S Intel bringt günstige Hybrid-Chips plus Boards

PSD2: Open Banking wird unsicherer und unübersichtlicher
PSD2
Open Banking wird unsicherer und unübersichtlicher

Das Buzzword Open Banking sorgt für Goldgräberstimmung in der Finanzbranche. Doch für die Kunden entstehen dabei etliche Probleme.
Eine Analyse von Erik Bärwaldt