1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mercedes-Benz-COO…

Die Frage ist doch die der Integrationstiefe...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Frage ist doch die der Integrationstiefe...

    Autor: Boandlgramer 18.09.21 - 12:33

    Als Frontend wäre Android vollkommen ausreichend, aber es geht ja hier nicht um die Konsole, sondern um die Hoffnung, von dem Steuergerätezoo, der sich in Autos breitgemacht hat, wieder wegzukommen und das wieder in weniger, zentralere Steuerungen zurückzuholen.

    Und das dann wiederum in Netzwerke einzubinden wie etwa die Kommunikation mit vorausfahrendem und nachfahrendem Auto.

    Und da braucht's mindestens die Realtime-Erweiterungen von Linux. Ich nehme an, weil das alles "Erweiterungen" sind und viele - und riesig ist die Auswahl da wohl auch nicht - davon nicht einfach per GPL integrierbar sind, fühlen sich die Entwickler da etwas unwohl.

    Technisch ist das vielleicht gar kein so großes Problem, aber was, wenn Oracle ein wichtiges RT-Patent in die Hände bekommt? Oder ein Patenttroll... oder Intel, das sich dann nicht dagegen wehren kann, aus industriepolitischen Gründen zum Schutz der US-Autoindustrie, Scherereien zu machen?

    Ich hab' ein gewisses Verständnis für den Versuch, sich da Unabhängigkeit zu bewahren.

    Ich hab' allerdings absolut kein Verständnis dafür, dass sich die deutschen Hersteller weigern, hier eine gemeinsame Plattform zu entwickeln. Das wird ihr den Todesstoß versetzen, falls Dieselskandal und batterieelektrische Schläfrigkeit nicht ausreichend tödlich gewesen sein sollten.

    Noch besser wäre eine europäische Plattform mit PSA und Renault, FIAT und den Nutzfahrzeugherstellern... Das wäre dann nämlich auch gerade hinsichtlich des Lieferkettenmanagements eine Nachfragemacht, der sich dann die asiatischen Halbleiterriesen nicht entziehen könnten.

  2. Re: Die Frage ist doch die der Integrationstiefe...

    Autor: schnedan 18.09.21 - 18:57

    "Noch besser wäre eine ... Plattform "

    Genau das hat man ja davor gemacht... nennt sich Autosar(bzw. früher OSEK). Etwas worum ich die Automobilindustrie sehr beneide. Die hatten da bisher ein tolles modulares, einigermaßen ordentlich spezifiziertes System. Jetzt versuchen alle wieder ihre eigene Suppe zu kochen... weil Manager meinen das man SW für Autos schreiben könnte wie Code für Webseiten. Aber auch die werden wieder geheilt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. (Junior) .NET Entwickler (m/w/d)
    dmTECH GmbH, Karlsruhe
  2. Senior IT-Projektmanager Cloud (m/w/d)
    BARMER, Wuppertal, Schwäbisch Gmünd
  3. Leiter Escalation- und Incident-Management (m/w/d)
    ENTEGA Medianet GmbH über KEPPLER.Personalberatung, Darmstadt
  4. IT Netzwerk-Ingenieur (m/w/d)
    Techniker Krankenkasse, Hamburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. bis zu 75 Prozent auf Switch-Spiele
  2. (u. a. Forza Horizon 5 (Windows PC oder Xbox One / Series X|S Download Code) für 45,99€, PSN...
  3. (u. a. Ratchet & Clank Rift Apart für 39,99€, Dualsense in Geschenkbox + FIFA 22 für 99,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de