Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Der Internet…

Wen zum Geier...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wen zum Geier...

    Autor: Maxiklin 18.11.10 - 11:33

    ...interessiert bei einem INternetbrowser (!!) dessen Geschwindigkeit ? Selten so gelacht. Das mag ja vor 15 Jahren noch ein Argument gewesen sein, wo man zum einen per ISDN-Flat (ja, die gabs mal, wenn auch nicht sehr lange ^^) mit seinem 386er SX Online war, aber heutzutage ist das das unwichtigste Kriterium überhaupt.

    1000x entscheidender ist für mich, wie sicher ist der Browser, wie oft gibts Updates wenn Lücken entdeckt wurden (und die hat JEDER Browser auf dieser Erde, auch unter Linux) und kommt der mit Java, Videocodecs etc. klar.

    Und in fast allen diesen Punkten ist IE sboluter Schrott, da bringen paar ms mehr nen Furz. Ich finde es eh schon abenteuerlich, daß man zig Programmierer an der Schnelligkeit arbeiten ließ, damit man mal in einem Punkt vorne liegt, auch wenns der unwichtigste überhaupt ist.
    Wahrscheinlich wurden dabei noch Dinge weggelassen, die mit Sicherheit zu tun hat, weil schnell heißt ja durchaus auch, daß nicht mehr so oft überprüft wird, was denn so reinkommt :)

    Genauso lächerlich finde ich diesen Vergleich immer bei Virenscannern. Da wird immer wieder mal die Geschwindigkeit bewertet, auch da mehr als schwachsinn. Was bringts mir, wenn Virenscanner X in 1 Minuten mein System gescannt hat, aber 20 Trojaner übersehen hat ? Auch Systemlast ist seit Jahren kein Thema mehr bei einigermaßen aktueller Hardware.

  2. Re: Wen zum Geier...

    Autor: M_Kessel 18.11.10 - 16:49

    Sehe ich ganz genauso. Geschwindigkeit beim Browser ist ja so was von uninteressant.

    Priorität der Wichtigkeit einzelner Punkte:

    1. Sicherheit.
    2. Schnelligkeit eines Softwareupdates bei Problemen.
    3. Benutzerfreundlichkeit.
    4. Addons und Programmierbarkeit.
    5. Kompatibilität zu HTML Normen.
    6. Scriptfähigkeit.

    Eine ganze Zeitlang nichts und dann ...

    Optimierung und Schnelligkeit. :D

    Aber wenn man halt nichts anders hat, betont man wie schnell der Browser ist ... :D

  3. Re: Wen zum Geier...

    Autor: fosten 18.11.10 - 17:26

    Maxiklin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...interessiert bei einem INternetbrowser (!!) dessen Geschwindigkeit ?
    > Selten so gelacht. Das mag ja vor 15 Jahren noch ein Argument gewesen sein,
    > wo man zum einen per ISDN-Flat (ja, die gabs mal, wenn auch nicht sehr
    > lange ^^) mit seinem 386er SX Online war, aber heutzutage ist das das
    > unwichtigste Kriterium überhaupt.


    Schonmal dran gedacht dass es nicht um die Verbindungsgeschwindigkeit, sondern um andere Dinge geht?

  4. Re: Wen zum Geier...

    Autor: Schlau 18.11.10 - 18:38

    Schonmal daran gedacht, dass Spiele, Videos, Animationen und vieles mehr in Javascript laufen? (Schaut euch mal die Fähigkeiten von HTML5 und WebGL an!)

  5. Re: Wen zum Geier...

    Autor: asdaklaf 19.11.10 - 07:12

    "Das Script reagiert nichtmehr, wollen Sie dessen Ausführung stoppen?"

    mehr sag ich nicht...

  6. Re: Wen zum Geier...

    Autor: IScream86 19.11.10 - 08:41

    Ich bin froh, dass JS mittlerweile in einer akzeptablen Geschwindigkeit ausgeführt wird. Zwar immer noch mit paar Verlusten, aber nicht mehr viel.

  7. Re: Wen zum Geier...

    Autor: Der Kaiser! 01.12.10 - 03:45

    > "Das Script reagiert nichtmehr, wollen Sie dessen Ausführung stoppen?"

    > mehr sag ich nicht...
    Ich hasse das. Und das passiert mir oft.. <.<

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ivv GmbH, Hannover
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  3. sunhill technologies GmbH, Erlangen
  4. TÜV SÜD Gruppe, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 274,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Linux-Gaming: Steam Play or GTFO!
Linux-Gaming
Steam Play or GTFO!

Meine ersten Gaming-Eindrücke nach dem Umstieg von Windows auf Linux sind dank Steam recht positiv gewesen: Doch was passiert, wenn ich die heile Steam-(Play-)Welt verlasse und trotzdem Windows-Spiele unter Linux starten möchte? Meine anfängliche Euphorie weicht Ernüchterung.
Ein Praxistest von Eric Ferrari-Herrmann

  1. Project Mainline und Apex Google bringt überall Android-Updates, außer am Kernel
  2. Ubuntu Lenovo bietet Laptops mit vorinstalliertem Linux an
  3. Steam Play Tschüss Windows, hallo Linux - ein Gamer zieht um

Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Switch Wenn die Analogsticks wandern
  2. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  3. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch

  1. Digitale Souveränität: Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran
    Digitale Souveränität
    Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran

    Aus Angst vor Industriespionage will die Bundesregierung eine Europa-Cloud - in Abgrenzung zu Anbietern wie Amazon, Microsoft und Google, die nach dem CLOUD-Act, den US-Behörden weitreichende Zugriffe auf die Daten geben müssen, auch wenn sie nicht in den USA gespeichert sind.

  2. 3G: Huawei soll Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet haben
    3G
    Huawei soll Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet haben

    Die Washington Post will Dokumente erhalten haben, die belegen sollen, dass Huawei ein Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet habe. Huawei hat dies dementiert.

  3. 5G-Media Initiative: Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz
    5G-Media Initiative
    Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz

    In einem Streit unter den Öffentlich-Rechtlichen wird dem Intendanten des Deutschlandradios erklärt, dass Rundfunk über 5G nicht einfach über die Netze der kommerziellen Betreiber ginge. Der Intendant hatte die Technik nicht ganz verstanden.


  1. 21:15

  2. 20:44

  3. 18:30

  4. 18:00

  5. 16:19

  6. 15:42

  7. 15:31

  8. 15:22