1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Git-Umzug von…
  6. Thema

Oh the irony....

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Oh the irony....

    Autor: TrudleR 24.08.17 - 12:49

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Programmiersprache C#.
    >
    > Visual Studio gefällt mir immer noch besser, als z. B. Eclipse ...

    Naja... Und Windows 10 ist besser als DOS.

    Visual Studio Code finde ich recht gut, aber mit Visual Studio konnte ich mich nie anfreunden. Habe allerdings nur damals im Studium damit gearbeitet.

    Outlook, Skype, IE (Edge auch), Hotmail, Office an sich, Windows, Windows Mobile, etc. Alles Failprodukte, wobei der Fail bei Windows Mobile an der späten Markteinführung lag.

    Ich frage mich, wie viele Leute bei den Dingen auf der Arbeit workarounds nutzen, obwohl MS Programme vorgeschrieben sind.

  2. Re: Oh the irony....

    Autor: jak 24.08.17 - 21:56

    Allandor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sich um konflikte zu kümmern wo es eigentlich keine gibt (da Änderungen an
    > unterschiedlichen Dateien durchgeführt wurden)

    Soetwas gibt es nicht. Konflikte sind immer in der gleichen Datei. Veränderst du in den branches nur verschiedene Dateien kann folglich auch kein Konflikt existieren.

  3. Re: Oh the irony....

    Autor: der_wahre_hannes 31.08.17 - 12:47

    Ich weiß, ich bin sehr spät dran, aber das kann man so einfach nicht stehen lassen. Office ein "Failprogramm"? Jeder, der mal mit LibreOffice (oder noch schlimmer OpenOffice) arbeiten musste weiß, was für eine Offenbarung Microsoft Office eigentlich ist.

  4. Re: Oh the irony....

    Autor: Anonymer Nutzer 04.10.17 - 21:01

    Ein wenig spät, nutze für fast alles Jetbrain IDE's und die Git Integration dort ist gut, da nutze ich höchstens mal die Kommandozeile für nicht alltägliche Sachen.

  5. Re: Oh the irony....

    Autor: TrudleR 04.10.17 - 21:57

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich weiß, ich bin sehr spät dran, aber das kann man so einfach nicht stehen
    > lassen. Office ein "Failprogramm"? Jeder, der mal mit LibreOffice (oder
    > noch schlimmer OpenOffice) arbeiten musste weiß, was für eine Offenbarung
    > Microsoft Office eigentlich ist.

    Ich finde, Google hat eigentlich direkt am Tag 0 ihres Google Cloud Offices Microsoft richtig hard in den ***** *******.

    Mittlerweile haben sie etwas aufgeholt, aber das mit ihrer Webapplikation hat einfach unendlich gedauert.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Carl Beutlhauser Baumaschinen GmbH, Passau
  2. Fachhochschule Südwestfalen, Soest
  3. NOVENTI Health SE, Gefrees/Bayreuth, Oberhausen, Mannheim
  4. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 21,00€
  2. (aktuell u. a. Toshiba-Festplatte mit 10 TB für 279,00€ (Bestpreis!), Be quiet Silent Base 801...
  3. ab 30,00€ bei ubi.com
  4. (alle Countdown-Angebote im Überblick - die besten Angebote starten aber am Freitag um...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Confidential Computing: Vertrauen ist schlecht, Kontrolle besser
Confidential Computing
Vertrauen ist schlecht, Kontrolle besser

Die IT-Welt zieht in die Cloud und damit auf fremde Rechner. Beim Confidential Computing sollen Daten trotzdem während der Nutzung geschützt werden, und zwar durch die Hardware - keine gute Idee!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Gaia-X Knoten in Altmaiers Cloud identifzieren sich eindeutig
  2. Gaia-X Altmaiers Cloud-Pläne bleiben weiter wolkig
  3. Cloud Ex-SAP-Chef McDermott will Servicenow stark expandieren

Von De-Aging zu Un-Deading: Wie Hollywood die Totenruhe stört
Von De-Aging zu Un-Deading
Wie Hollywood die Totenruhe stört

De-Aging war gestern, jetzt werden die Toten zum Leben erweckt: James Dean übernimmt posthum eine Filmrolle. Damit überholt in Hollywood die Technik die Moral.
Eine Analyse von Peter Osteried


    Indiegames-Rundschau: Der letzte Kampf des alten Cops
    Indiegames-Rundschau
    Der letzte Kampf des alten Cops

    Rollenspiel deluxe mit einem abgehalfterten Polizisten in Disco Elysium, unmöglich-verdrehte Architektur in Manifold Garden und eine höllische Feier in Afterparty: Golem.de stellt die aktuellen Indiegames vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
    2. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
    3. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten