Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Git-Umzug von…

Oh the irony....

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Oh the irony....

    Autor: Flasher 23.08.17 - 19:00

    Microsoft hat mit TFS (team foundation server) eine eigene Lösung u.a zur Versionskontrolle von Code und selbst die Windows-Entwickler wollen es nicht nutzen.

    lol

  2. Re: Oh the irony....

    Autor: TrudleR 23.08.17 - 19:15

    Flasher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Microsoft hat mit TFS (team foundation server) eine eigene Lösung u.a zur
    > Versionskontrolle von Code und selbst die Windows-Entwickler wollen es
    > nicht nutzen.
    >
    > lol

    Dabei versuchen sie doch seit Jahren "cool" zu sein mit ihren Failprodukten.

    Aber naja... bei Git muss man sagen, das zumindest endlich mal ein Schritt in diese Richtung gemacht wurde.

  3. Re: Oh the irony....

    Autor: Allandor 23.08.17 - 19:36

    TrudleR schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Flasher schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Microsoft hat mit TFS (team foundation server) eine eigene Lösung u.a
    > zur
    > > Versionskontrolle von Code und selbst die Windows-Entwickler wollen es
    > > nicht nutzen.
    > >
    > > lol
    >
    > Dabei versuchen sie doch seit Jahren "cool" zu sein mit ihren
    > Failprodukten.
    >
    > Aber naja... bei Git muss man sagen, das zumindest endlich mal ein Schritt
    > in diese Richtung gemacht wurde.

    Sehe ich zwar nicht so, da git erhebliche risiken und Nachteile hat.
    Wenn die entwickler es aber gewohnt sind ist's wohl besser.
    Ich kann den ganzen trend hin zur kommandozeile immer noch nicht verstehen. Seit git und manch anderer tools ist der arbeitsaufwand für das sichern des source codes stark angestiegen. Dinge die tfs vorher automatisch gemacht hat müssen jetzt von hand gemacht werden bzw werden automatisiert und ändern sich dann laufend
    Eigentlich sollte die sourcekontrolle Arbeit abnehmen, stattdessen muss ich regelmäßig kontrollieren ob überhaupt alles im Archiv angekommen ist.
    Auch die Kooperation ist schwierieger da es konflikte gibt obwohl 2 checkins nicht mal die gleichen dateien betreffen.
    Hier geht mit den ganzen neuen tools (und jede eiche kommt was neues) einiges an komfort verloren.

  4. Re: Oh the irony....

    Autor: Apfelbrot 23.08.17 - 19:52

    TrudleR schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Flasher schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Microsoft hat mit TFS (team foundation server) eine eigene Lösung u.a
    > zur
    > > Versionskontrolle von Code und selbst die Windows-Entwickler wollen es
    > > nicht nutzen.
    > >
    > > lol
    >
    > Dabei versuchen sie doch seit Jahren "cool" zu sein mit ihren
    > Failprodukten.

    Ja, so Fail dass die Firma Kohle verdient ohne Ende damit. Stell dir mal vor die würden alles richtig machen, sie wären Bankrott!

  5. Re: Oh the irony....

    Autor: Schrödinger's Katze 23.08.17 - 20:32

    Flasher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Microsoft hat mit TFS (team foundation server) eine eigene Lösung u.a zur
    > Versionskontrolle von Code und selbst die Windows-Entwickler wollen es
    > nicht nutzen.
    >
    > lol

    Wer den Unterschied zwischen TFS und git nicht kennt sollte von solchen Äußerungen in einem IT-Forum Abstand nehmen.

    PS: Ich bevorzuge TFVC gegenüber git, jedenfalls im beruflichen Umfeld.

    PPS: rofl du hast lol gesagt

  6. Re: Oh the irony....

    Autor: SelfEsteem 23.08.17 - 20:39

    Schrödinger's Katze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > PS: Ich bevorzuge TFVC gegenüber git, jedenfalls im beruflichen Umfeld.

    Warum? Also warum ueberhaupt und insbesondere im beruflichen Umfeld? (ernstgemeinte Frage - keine Vorbereitung aufs Klugscheissen)

  7. Re: Oh the irony....

    Autor: Anonymer Nutzer 23.08.17 - 20:41

    Welcher Trend zur Kommandozeile?
    Nutze Git seit Jahren und sehr selten gebe ich da Kommandos auf der Kommandozeile ein.

  8. Re: Oh the irony....

    Autor: QDOS 23.08.17 - 20:51

    Welche GUI verwendest du denn wenn man fragen darf? Ich hab letztens mal in TortoiseGit rein geschaut und verglichen mit TortoiseSVN erkennt man sofort die große Komplexität die Git inne hat...

  9. Re: Oh the irony....

    Autor: Flasher 23.08.17 - 20:53

    Schrödinger's Katze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Flasher schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Microsoft hat mit TFS (team foundation server) eine eigene Lösung u.a
    > zur
    > > Versionskontrolle von Code und selbst die Windows-Entwickler wollen es
    > > nicht nutzen.
    > >
    > > lol
    >
    > Wer den Unterschied zwischen TFS und git nicht kennt sollte von solchen
    > Äußerungen in einem IT-Forum Abstand nehmen.
    >
    > PS: Ich bevorzuge TFVC gegenüber git, jedenfalls im beruflichen Umfeld.
    >
    > PPS: rofl du hast lol gesagt

    Ich habe mich ausschliesslich auf das Modul zur Versionskontrolle bezogen nicht auf das Gesamtprodukt

    Und ja - ich bin kein Softwareentwickler, nutze TFS aber beruflich fürs Team und Workpackage Management. Und bekomme das ein oder andere über unsere Softis mit.

    Aber ich lasse mich gerne eines Besseren belehren



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 23.08.17 21:05 durch Flasher.

  10. Re: Oh the irony....

    Autor: dschu 23.08.17 - 21:34

    Schau dir mal Sourcetree an, wenn du ne eigene GUI brauchst. Jede IDE sollte sowas implementiert oder als Plugin verfügbar haben, sonst ist sie nicht für tägliche Arbeit mit VC geeignet.

    Ansonsten braucht man ganze 3 Commandos die man mit CTRL+R schnell wiedergefunden hat. Es sei denn man hat keinen Unixunterbau, wie bei Windows.. Damit könnte ich aber nicht arbeiten.

    @Golem: Unicode wäre ganz nice im Forum. 😁👍



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 23.08.17 21:36 durch dschu.

  11. Re: Oh the irony....

    Autor: ip_toux 23.08.17 - 22:10

    QDOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Welche GUI verwendest du denn wenn man fragen darf? Ich hab letztens mal in
    > TortoiseGit rein geschaut und verglichen mit TortoiseSVN erkennt man sofort
    > die große Komplexität die Git inne hat...

    Gitkraken ist ganz nett.

  12. Re: Oh the irony....

    Autor: ino-fb 23.08.17 - 23:32

    > Ansonsten braucht man ganze 3 Commandos die man mit CTRL+R schnell wiedergefunden hat. Es sei denn man hat keinen Unixunterbau, wie bei Windows.. Damit könnte ich aber nicht arbeiten.

    Der verbreitetste Git port fuer Windows bringt eine bash mit, gar kein Problem. Wie du allerdings in einer komplexeren Umgebung auf Dauer mit 3 Befehlen auskommen willst, sei mal dahingestellt.

  13. Re: Oh the irony....

    Autor: Proctrap 24.08.17 - 01:37

    nutzte SmartGit (für alle 3 großen verfügbar), kommt wohl auch von ner deutschen Firma
    über sourcetree bin ich hinweg, nachdem Dinge wie Ordner-Baum etc darin nicht funktionierten & Sortierung unter Windows gar nicht ging.
    Letztlich besuchte ich auch was für Linux.

    Golem & die fehlende "by Thread" Ansicht auf Mobilgeräten.. | kein JS für golem = keine Seitenhüpfer

  14. Re: Oh the irony....

    Autor: Allandor 24.08.17 - 08:01

    dschu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schau dir mal Sourcetree an, wenn du ne eigene GUI brauchst. Jede IDE
    > sollte sowas implementiert oder als Plugin verfügbar haben, sonst ist sie
    > nicht für tägliche Arbeit mit VC geeignet.
    >
    > Ansonsten braucht man ganze 3 Commandos die man mit CTRL+R schnell
    > wiedergefunden hat. Es sei denn man hat keinen Unixunterbau, wie bei
    > Windows.. Damit könnte ich aber nicht arbeiten.
    >
    > @Golem: Unicode wäre ganz nice im Forum. 😁👍
    3 kommandos? Du arbeitest wohl nicht m team, oder?
    Git ist wahnsinnig schlecht darin ein Produkt über mehrere Versionen zu pflegen. Hier bleibt einem irgendwann nur der cherry pick und dann sieht man rech schnell nicht mehr in welcher der zu pflegenden versionen etwas drin ist oder nicht.

    Die UIs sind auch sehr sub optimal. Sourcetree kann viele dinge nicht, gitkraken ebenfalls nicht.
    Für alle anderen tools gilt das gleiche.
    Wie geschrieben, git machtveibfach mehr arbeit. Man muss sich um dinge kümmern die früher (in tfs) selbstverständlich von der software erledigt wurden oder schlicht nicht notwendig waren.
    Sich um konflikte zu kümmern wo es eigentlich keine gibt (da Änderungen an unterschiedlichen Dateien durchgeführt wurden) ist nur eine der dinge die einem Bauchschmerzen machen bei der täglichen arbeit im team.
    Das man im tfs auch sieht das grad jemand an einer datei etwas modifiziert ist ebenfalls ein feature das ich sehr vermisse, da es konflikten vorbeugt. Man braucht dafür zwar eine Verbindung zum Server, ist es aber allemal wert.
    Besonders bei großen projekten ist git auch kein seit schneller z.b. Beim branch wechsel.
    Gleichzeitig in 2 branches arbeiten ohne committen zu müssen ist ebenfalls nur sehr kompliziert möglich (pflege unterschiedlicher versionen).

  15. Re: Oh the irony....

    Autor: TrudleR 24.08.17 - 08:01

    Apfelbrot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TrudleR schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Flasher schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Microsoft hat mit TFS (team foundation server) eine eigene Lösung u.a
    > > zur
    > > > Versionskontrolle von Code und selbst die Windows-Entwickler wollen es
    > > > nicht nutzen.
    > > >
    > > > lol
    > >
    > > Dabei versuchen sie doch seit Jahren "cool" zu sein mit ihren
    > > Failprodukten.
    >
    > Ja, so Fail dass die Firma Kohle verdient ohne Ende damit. Stell dir mal
    > vor die würden alles richtig machen, sie wären Bankrott!

    Falsch, wenn sie alles richtig machen würden, wären alle anderen Bankrott.
    Microsoft kann mittlerweile auch mit halbgarer SW verdienen.

  16. Re: Oh the irony....

    Autor: der_wahre_hannes 24.08.17 - 09:11

    TrudleR schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Falsch, wenn sie alles richtig machen würden, wären alle anderen Bankrott.
    > Microsoft kann mittlerweile auch mit halbgarer SW verdienen.


    Und wenn alle anderen auch alles richtig machen würden? Wären dann alle bankrott?

  17. Re: Oh the irony....

    Autor: gaym0r 24.08.17 - 10:31

    TrudleR schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apfelbrot schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > TrudleR schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Flasher schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Microsoft hat mit TFS (team foundation server) eine eigene Lösung
    > u.a
    > > > zur
    > > > > Versionskontrolle von Code und selbst die Windows-Entwickler wollen
    > es
    > > > > nicht nutzen.
    > > > >
    > > > > lol
    > > >
    > > > Dabei versuchen sie doch seit Jahren "cool" zu sein mit ihren
    > > > Failprodukten.
    > >
    > > Ja, so Fail dass die Firma Kohle verdient ohne Ende damit. Stell dir mal
    > > vor die würden alles richtig machen, sie wären Bankrott!
    >
    > Falsch, wenn sie alles richtig machen würden, wären alle anderen Bankrott.

    Vorher hätte Microsoft irgendwelche Klagen am Hals wegen Monopolismus und so ;-)
    Man muss aber selbst als größter MS-Hasser sagen, dass Microsoft in letzter Zeit verdammt viele gute Produkte hervorgebracht hat. Microsoft ist nicht nur Windows.

  18. Re: Oh the irony....

    Autor: TrudleR 24.08.17 - 11:00

    gaym0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TrudleR schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Apfelbrot schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > TrudleR schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Flasher schrieb:
    > > > >
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > >
    > > > > -----
    > > > > > Microsoft hat mit TFS (team foundation server) eine eigene Lösung
    > > u.a
    > > > > zur
    > > > > > Versionskontrolle von Code und selbst die Windows-Entwickler
    > wollen
    > > es
    > > > > > nicht nutzen.
    > > > > >
    > > > > > lol
    > > > >
    > > > > Dabei versuchen sie doch seit Jahren "cool" zu sein mit ihren
    > > > > Failprodukten.
    > > >
    > > > Ja, so Fail dass die Firma Kohle verdient ohne Ende damit. Stell dir
    > mal
    > > > vor die würden alles richtig machen, sie wären Bankrott!
    > >
    > > Falsch, wenn sie alles richtig machen würden, wären alle anderen
    > Bankrott.
    >
    > Vorher hätte Microsoft irgendwelche Klagen am Hals wegen Monopolismus und
    > so ;-)
    > Man muss aber selbst als größter MS-Hasser sagen, dass Microsoft in letzter
    > Zeit verdammt viele gute Produkte hervorgebracht hat. Microsoft ist nicht
    > nur Windows.

    Nenn eines. Aber auch nur ein einziges.

  19. Re: Oh the irony....

    Autor: dschu 24.08.17 - 11:36

    Das mit den drei Kommandos war natürlich etwas überspitzt. Aber Konflikte gibt es ausschließlich, wenn man in gleichen Zeilen gearbeitet hat. Ein Push kann rejected werden, wenn der lokale HEAD hinter dem des Remote hängt. Mit einem Pull ist das dann aber schnell Geschichte. Wenn man dann vernünftig mit Feature und Bugfix Branches arbeitet, ist das alles gähnend langweilig. Vielleicht mal etwas in Git-Flow Einlesen?
    Und ich arbeite seit knapp 10 Jahren mit Git in Teams verschiedner Größen. Probleme haben eigentlich nur diejenigen, die die Grundsätze von Git nicht verstehen und deshalb an sich selbst scheitern.

  20. Re: Oh the irony....

    Autor: M.P. 24.08.17 - 12:29

    Die Programmiersprache C#.

    Visual Studio gefällt mir immer noch besser, als z. B. Eclipse ...

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Landis+Gyr GmbH, Nürnberg
  2. NRW.BANK, Düsseldorf
  3. Bonitas Holding GmbH, Herford
  4. Continental AG, Regensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 89,90€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 140€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. SuperSignal: Vodafone Deutschland schaltet Smart-Cells ab
    SuperSignal
    Vodafone Deutschland schaltet Smart-Cells ab

    Nutzer können die von Vodafone zugelassenen Smart-Cells Supersignal nicht mehr betreiben. Zum Jahresende werden die Femtozellen technisch abgeschaltet. Wi-Fi Calling soll hier der Ersatz sein.

  2. Top Gun 3D: Mit VR-Headset kostenlos ins Kino
    Top Gun 3D
    Mit VR-Headset kostenlos ins Kino

    Oculus Rift oder ein anderes VR-Headset aufgesetzt - und ab ins virtuelle Kino: Zusammen mit Paramount Pictures zeigt ein Startup im Dezember 2017 kostenlos den Actionfilm Top Gun 3D.

  3. Übernahme: Marvell kauft Cavium für 6 Milliarden US-Dollar
    Übernahme
    Marvell kauft Cavium für 6 Milliarden US-Dollar

    Konkurrenz für AMD und Intel: Der Chiphersteller Marvell übernimmt Cavium und hat künftig Zugiff auf die ThunderX2 genannten ARM-Server-CPUs. Zudem sollen Synergien unter anderem bei Netzwerk- und Storage-Lösungen entstehen.


  1. 17:26

  2. 17:02

  3. 16:21

  4. 15:59

  5. 15:28

  6. 15:00

  7. 13:46

  8. 12:50