Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft hält am IE6 fest

Microsoft hält am IE6 fest

Angesichts wiederholter Forderungen und Ankündigungen von Websites, den Internet Explorer 6 nicht länger unterstützen zu wollen, meldet sich nun auch Microsoft zu Wort. Die Unterstützung des veralteten Browsers einzustellen ist für Microsoft keine Option.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Manche KÖNNEN nicht upgraden 3

    cdjm | 13.08.09 09:58 27.01.10 18:19

  2. Admins sind schuld 4

    irata | 11.08.09 22:56 16.08.09 21:47

  3. schön wärs 1

    Joshy | 12.08.09 16:58 12.08.09 16:58

  4. Die gravierendste Fehleinstellung der meisten Webentwickler... 13

    Schelm | 11.08.09 10:26 12.08.09 16:18

  5. Totgeglaubte leben länger! 1

    huahuahua | 12.08.09 12:48 12.08.09 12:48

  6. XP im Krankenhaus? (Seiten: 1 2 ) 39

    Archmage | 11.08.09 10:16 12.08.09 08:58

  7. Der Monopolist, der Wurm und der IE 11

    Watchmen | 11.08.09 11:37 11.08.09 23:27

  8. golem.de - IT-News für Profis... (Seiten: 1 2 ) 35

    Mal wieder nichts als Bashing.... | 11.08.09 11:06 11.08.09 23:22

  9. Sicherheit kein Grund? 1

    XyZ#2 | 11.08.09 19:10 11.08.09 19:10

  10. Microsoft hält am IE5 fest 4

    pool | 11.08.09 15:48 11.08.09 18:45

  11. Das Problem... 5

    asdasdasdasdads | 11.08.09 10:35 11.08.09 18:17

  12. Warum MS das Netzt nicht versteht? 6

    windowsverabschieder | 11.08.09 14:44 11.08.09 16:03

  13. FAKT ist 1

    firehorse | 11.08.09 14:15 11.08.09 14:15

  14. Selbstverständlich verdient der IE6 eine Sonderbehandlung 1

    Wattn Quatsch | 11.08.09 13:42 11.08.09 13:42

  15. www.ie6nomore.com 1

    d2 | 11.08.09 13:23 11.08.09 13:23

  16. Nach 8 Jahren immer noch Beta... 7

    LX | 11.08.09 09:52 11.08.09 12:41

  17. Solange XP... 14

    addydaddy | 11.08.09 09:59 11.08.09 12:09

  18. Dann geben wir ihnen doch einen Grund umzusteigen 1

    Gnom2 | 11.08.09 12:03 11.08.09 12:03

  19. windows desktop fork 1

    _UPPERcase | 11.08.09 11:53 11.08.09 11:53

  20. IE 6 Benutzer verdienen Format C 10

    Sneaky Pie | 11.08.09 10:03 11.08.09 11:31

  21. Dann wirds halt Gründe geben 7

    lala1 | 11.08.09 10:03 11.08.09 11:19

  22. ich fasse es nicht 1

    ich fasse es nicht | 11.08.09 11:13 11.08.09 11:13

  23. Wieso auch nicht...? 13

    blub | 11.08.09 09:51 11.08.09 11:11

  24. Die kapieren es nicht. 3

    we | 11.08.09 10:58 11.08.09 11:02

  25. Für mich schon 1

    Zähler | 11.08.09 10:20 11.08.09 10:20

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, München
  2. EUROGATE Intermodal GmbH, Hamburg
  3. Scheer GmbH, deutschlandweit
  4. PENTASYS AG, mehrere Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 169,90€ + Versand
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera
P30 Pro im Kameratest
Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera

Huawei will mit dem P30 Pro seinen Vorsprung vor den Smartphone-Kameras der Konkurrenez ausbauen - und schafft es mit einigen grundlegenden Veränderungen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. CIA-Vorwürfe Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden
  2. Huawei-Gründer "Warte auf Medikament von Google gegen Sterblichkeit"
  3. 5G-Ausbau Sicherheitskriterien führen nicht zu Ausschluss von Huawei

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

Urheberrechtsreform: Was das Internet nicht vergessen sollte
Urheberrechtsreform
Was das Internet nicht vergessen sollte

Die Reform des europäischen Urheberrechts ist eine Niederlage für viele Netzaktivisten. Zwar sind die Folgen der Richtlinie derzeit kaum absehbar. Doch es sollten die richtigen Lehren aus der jahrelangen Debatte mit den Internetgegnern gezogen werden.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media will Milliarden von Google
  2. Urheberrecht Uploadfilter und Leistungsschutzrecht endgültig beschlossen
  3. Urheberrecht Merkel bekräftigt Zustimmung zu Uploadfiltern

  1. Microsoft: Absatz von Windows erholt sich
    Microsoft
    Absatz von Windows erholt sich

    Microsoft kann erneut Gewinn und Umsatz durch sein Cloud-Geschäft verbessern. Auch der Windows-Umsatz geht wieder nach oben.

  2. FTC: Facebook stellt 3 Milliarden für erwartete Geldbuße bereit
    FTC
    Facebook stellt 3 Milliarden für erwartete Geldbuße bereit

    Facebook erwartet eine erhebliche Strafe von der Wettbewerbs- und Verbraucherschutzbehörde FTC. Derweil wachsen die Gewinne weiter massiv.

  3. TAL-Preis: Bundesnetzagentur will teures Kupfer für Glasfaser
    TAL-Preis
    Bundesnetzagentur will teures Kupfer für Glasfaser

    Der Vorschlag der Stadtnetzbetreiber, die realen Kosten der Deutschen Telekom für ihr Kupfernetz als Preis für die letzte Meile zugrunde zu legen, soll nicht gut für die Glasfaser sein. Das meint zumindest die Bundesnetzagentur.


  1. 23:15

  2. 22:30

  3. 18:55

  4. 18:16

  5. 16:52

  6. 16:15

  7. 15:58

  8. 15:44