1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: HTML5…

das böse ist überall

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. das böse ist überall

    Autor: xgpoylgpgxpzx 01.11.10 - 09:18

    Denen traut man nicht.
    Vermutlich haben sie irgendein html5-tag oder csselememt patentiert und schlagen dann zu.

    Oder sie sehen die totale os-zersplitterung im wohnzimmer ( symbian3/4, android, iOS, win7embeddedX86, win7phoneARM, chromeOS,...) und müssen sich drauf einstellen und auch feindlichen clients zugang geben.

    Alle silverlighter sollten mit ihren falschen versprechen über nachhaltigkeit von investitionen in "überlegene" M$-technologien wie winphone6.5, .net2, activex-ie6 oder silverlight1234 öffentlich anprangern.
    Aber so schlau sind die fossler nicht.

  2. Re: das böse ist überall

    Autor: Ralle aus Malle 01.11.10 - 09:22

    > Alle silverlighter sollten mit ihren falschen versprechen über
    > nachhaltigkeit von investitionen in "überlegene" M$-technologien wie
    > winphone6.5, .net2, activex-ie6 oder silverlight1234 öffentlich anprangern.

    Ja, das stimmt.

  3. Re: das böse ist überall

    Autor: xiexo 01.11.10 - 09:43

    > Aber so schlau sind die fossler nicht.

    Wieso?
    Hier ist eine sehr diskrete Anprangerung:
    http://www.classicvb.org/

  4. Re: das böse ist überall

    Autor: kgxpclhclhc 01.11.10 - 11:17

    Es geht darum, die poster in trollcollect einzutragen.

    "du hast doch in ... behauptet das silverlight die zukunft wäre" zieht man dann als auto-textschnipsel in diskussionen mit diesem element dann aus der tasche. Das wirkt gut.
    Speziell bei gemeldeten postern.

    Trollcollect ist die waffe gegen bois-poster und hater und [pt]rolle.

  5. Re: das böse ist überall

    Autor: ichundso 01.11.10 - 20:44

    Also die anzuprangernden Technologien solltest du nochmal überdenken!

    winphon 6.x wird nach wie vor supported und war eine lange lange Zeit technologisch überlegen. Viele Entwicklungen konnten nur auf dieser Plattform geschehen! Gleiches gilt für den IE6 im übrigen. Microsoft hat dieses Produkt solange supported wie möglich und die technologische Überlegenheit zur Zeit seines Erscheinens war unbestritten der Grund dafür dass etliche Unternehmensapplikationen auf dessen Basis programmiert wurden.
    .net 2 ist weder abgekündigt noch sonst irgendwas. Die Investition in diese Technologie hat sich sicherlich für die meisten Entwickler locker rentiert. Und die Lerninvestition die man letztlich in Silverlight getätigt hat sollte sich prima auf Silverlight im Win Phone 7 bzw. WPF Umfeld einsetzen lassen.
    Das Microsoft HTML5 Silverlight vorziehen wird war lange klar. Im groben bieten Sie sogar die passenden Tools ja schon an! Im prinzip konnte man sich von Anfang an denken dass Silverlight eher eine Art Feldtest für wie sich nun rausstellte Windows Phone 7 werden wird. Niemand hatte ernsthaft gedacht dass diese technologie sich neben Flash mit seiner Verbreitung etablieren können würde... ;-)
    So What?

  6. Re: Ich denke eher

    Autor: Anonymer Nutzer 01.11.10 - 21:21

    dass MS erkennt dass ist am Markt verlieren und ihr Unternehmen komplett umstellen müssen.

    Das nächste was man dann lesen wird, werden Entlassungen sein. Entlassungen aus den von dir zitierten Produktbereichen. Die können es sich nicht mehr leisten ihre Sachen durchzuringen und das ist auch gut so.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler Backend Java Online-Games (m/w/d)
    BALLY WULFF Games & Entertainment GmbH, Berlin-Tempelhof
  2. IT-Projektleiter (m/w/d)
    STEMMER IMAGING AG, Puchheim
  3. Fullstack Developer Compliance Solutions (m/w/d)
    targens GmbH, Stuttgart
  4. Projektmanagerin / Projektmanager Ticketing Systeme
    Scheidt & Bachmann Fare Collection Systems GmbH, Mönchengladbach

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 499,99€
  2. 1.771,60€ statt 4.699€ (mit 277,40€-Rabattgutschein)
  3. (u. a. Top Gun, Passengers, Spider-Man: Far From Home, Sonic the Hedgehog, Blader Runner 2049, Tanz...
  4. 84€ statt 99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Radeon RX 6650/6750 XT im Test: Von (fast) allem ein bisschen mehr
Radeon RX 6650/6750 XT im Test
Von (fast) allem ein bisschen mehr

Energie, Taktraten, Preis: Beim Radeon-RX-Refresh legt AMD die Messlatte durchweg höher, was für interessante Konstellationen sorgt.
Ein Test von Marc Sauter

  1. RDNA2-Grafikkarten Schnellere Radeon RX 6000 für Mai erwartet
  2. Temporales Upscaling Das kann AMDs FidelityFX Super Resolution 2.0
  3. Navi-Grafikkarten Radeon Super Resolution heute, FSR 2.0 bald

Alienware AW3423DW im Test: QD-OLED in 34 Zoll beeindruckt trotz Anlaufschwierigkeiten
Alienware AW3423DW im Test
QD-OLED in 34 Zoll beeindruckt trotz Anlaufschwierigkeiten

Dells Alienware AW3423DW zeigt, dass OLED-PC-Monitore in der Gegenwart angekommen sind. Wir sehen dem 21:9-Panel aber an, dass es sich um die erste Generation handelt.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. AW3423DW Alienware-Monitor verwendet Samsungs QD-OLED
  2. Project Nyx Alienware zeigt Cloud-Gaming-Server fürs Eigenheim
  3. Aurora Gaming Desktop Alienware stellt Desktop-PC im neuen Design vor

Deklaratives Linux: Keine Angst vor Nix
Deklaratives Linux
Keine Angst vor Nix

NixOS ist genial zum Deployen von Software, doch der Einstieg ist hart. Über eine rasant wachsende Linux-Distribution und ihre Community, die viel erreicht.
Ein Erfahrungsbericht von Lennart Mühlenmeier

  1. Proton Epics Anti-Cheat-Tool läuft auf Linux
  2. Datenleck Sicherheitslücke im Shop von Tuxedo entdeckt und geschlossen
  3. Linux Treiberentwicklung fast ohne Hardware