1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: HTML5 statt…

das böse ist überall

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. das böse ist überall

    Autor: xgpoylgpgxpzx 01.11.10 - 09:18

    Denen traut man nicht.
    Vermutlich haben sie irgendein html5-tag oder csselememt patentiert und schlagen dann zu.

    Oder sie sehen die totale os-zersplitterung im wohnzimmer ( symbian3/4, android, iOS, win7embeddedX86, win7phoneARM, chromeOS,...) und müssen sich drauf einstellen und auch feindlichen clients zugang geben.

    Alle silverlighter sollten mit ihren falschen versprechen über nachhaltigkeit von investitionen in "überlegene" M$-technologien wie winphone6.5, .net2, activex-ie6 oder silverlight1234 öffentlich anprangern.
    Aber so schlau sind die fossler nicht.

  2. Re: das böse ist überall

    Autor: Ralle aus Malle 01.11.10 - 09:22

    > Alle silverlighter sollten mit ihren falschen versprechen über
    > nachhaltigkeit von investitionen in "überlegene" M$-technologien wie
    > winphone6.5, .net2, activex-ie6 oder silverlight1234 öffentlich anprangern.

    Ja, das stimmt.

  3. Re: das böse ist überall

    Autor: xiexo 01.11.10 - 09:43

    > Aber so schlau sind die fossler nicht.

    Wieso?
    Hier ist eine sehr diskrete Anprangerung:
    http://www.classicvb.org/

  4. Re: das böse ist überall

    Autor: kgxpclhclhc 01.11.10 - 11:17

    Es geht darum, die poster in trollcollect einzutragen.

    "du hast doch in ... behauptet das silverlight die zukunft wäre" zieht man dann als auto-textschnipsel in diskussionen mit diesem element dann aus der tasche. Das wirkt gut.
    Speziell bei gemeldeten postern.

    Trollcollect ist die waffe gegen bois-poster und hater und [pt]rolle.

  5. Re: das böse ist überall

    Autor: ichundso 01.11.10 - 20:44

    Also die anzuprangernden Technologien solltest du nochmal überdenken!

    winphon 6.x wird nach wie vor supported und war eine lange lange Zeit technologisch überlegen. Viele Entwicklungen konnten nur auf dieser Plattform geschehen! Gleiches gilt für den IE6 im übrigen. Microsoft hat dieses Produkt solange supported wie möglich und die technologische Überlegenheit zur Zeit seines Erscheinens war unbestritten der Grund dafür dass etliche Unternehmensapplikationen auf dessen Basis programmiert wurden.
    .net 2 ist weder abgekündigt noch sonst irgendwas. Die Investition in diese Technologie hat sich sicherlich für die meisten Entwickler locker rentiert. Und die Lerninvestition die man letztlich in Silverlight getätigt hat sollte sich prima auf Silverlight im Win Phone 7 bzw. WPF Umfeld einsetzen lassen.
    Das Microsoft HTML5 Silverlight vorziehen wird war lange klar. Im groben bieten Sie sogar die passenden Tools ja schon an! Im prinzip konnte man sich von Anfang an denken dass Silverlight eher eine Art Feldtest für wie sich nun rausstellte Windows Phone 7 werden wird. Niemand hatte ernsthaft gedacht dass diese technologie sich neben Flash mit seiner Verbreitung etablieren können würde... ;-)
    So What?

  6. Re: Ich denke eher

    Autor: Anonymer Nutzer 01.11.10 - 21:21

    dass MS erkennt dass ist am Markt verlieren und ihr Unternehmen komplett umstellen müssen.

    Das nächste was man dann lesen wird, werden Entlassungen sein. Entlassungen aus den von dir zitierten Produktbereichen. Die können es sich nicht mehr leisten ihre Sachen durchzuringen und das ist auch gut so.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Ansbach
  2. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal
  3. HABA Sales GmbH & Co. KG, Bad Rodach bei Coburg
  4. Generali Deutschland AG, Aachen, Hamburg, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 2.174€
  2. (u. a. Xbox Series S für 290,99€, Xbox Wireless Controller Carbon Black/Robot White/Shock Blue...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gemanagte Netzwerke: Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt
Gemanagte Netzwerke
Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt

Cloud Managed LAN, Managed WAN Optimization, SD-WAN oder SD-LAN versprechen mehr Durchsatz, mehr Ausfallsicherheit oder weniger Datenstau.
Von Boris Mayer


    Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
    Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
    Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

    Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge

    iPhone 12 Mini im Test: Leistungsstark, hochwertig, winzig
    iPhone 12 Mini im Test
    Leistungsstark, hochwertig, winzig

    Mit dem iPhone 12 Mini komplettiert Apple seine Auswahl an aktuellen iPhones für alle Geschmäcker: Auf 5,4 Zoll sind hochwertige technischen Finessen vereint, ein besseres kleines Smartphone gibt es nicht.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
    2. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
    3. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe

    1. Aus dem Verlag: Golem-PCs mit Geforce RTX 3060 Ti
      Aus dem Verlag
      Golem-PCs mit Geforce RTX 3060 Ti

      Ein Viertel mehr Performance: Der Golem Allround wurde mit der Geforce RTX 3060 Ti ausgestattet und ist mit einem Ryzen 5000 aufrüstbar.

    2. Monitron und Panorama: Amazon will mit KI in die Fabriken
      Monitron und Panorama
      Amazon will mit KI in die Fabriken

      Dank KI in Sensoren oder Kameras will AWS auch in der Industrie Fuß fassen. Mit KI will Amazon aber auch seine Cloud-Dienste smarter machen.

    3. Banking: N26 führt Tagesgeldkonto ein
      Banking
      N26 führt Tagesgeldkonto ein

      Mit Easyflex Savings können N26-Kunden Geld beiseitelegen, das mit 0,17 Prozent pro Jahr verzinst wird.


    1. 15:00

    2. 12:24

    3. 12:06

    4. 12:05

    5. 11:47

    6. 11:19

    7. 10:36

    8. 10:20