Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Internet…

ich bin erstaunt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ich bin erstaunt

    Autor: deos 30.06.11 - 10:59

    langsam kann IE (erst 9, jetzt 10) sich echt mit den anderen browsern messen. erstaunlich aber wahr, hätt ich nicht für möglich gehalten dass das nochmal passiert
    hier muss ich gnadenlos zugeben dass FF ins hintertreff geraten ist, sieht so aus als würde IE den guten alten fuchs überholen, zumindest was HTML5 funktionalität angeht (ich sag nur html5 inputs... das is ne blamage seitens mozilla dass die immer noch so halbfertig sind und keiner auch nur dran denkt dem mal etwas liebe zu spenden...)
    langsam kann man sich echt wieder fragen welcher der browser besser ist, nachdem lange zeit erst FF und seit ner weile eher chrome alles übertrumpft haben (ja opera lass ich hier aus und vor weil ich schlicht fast keine erfahrungen damit hab, is mir klar dass die auch sehr weit vorn sind)
    in sachen performance und HTML5-funktionalität schenken sich derzeit alle nichts, was durchaus vorteile hat, es wird alles schön vorangeprügelt ^^
    aktuell isses wieder spannend welcher der browser sich durchsetzen kann, die zukunft wird zeigen was passiert
    wenn jetzt noch ALLE micromurks-user auf IE 9 (und dann 10) updaten würden wär ich glücklich XD

    ps: beim test mit den webworkern hatte ich im FF 5 (mac) OHNE webworker bessere frameraten als mit... lol?

  2. Re: ich bin erstaunt

    Autor: Stebs 30.06.11 - 12:06

    deos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > hier muss ich gnadenlos zugeben dass FF ins hintertreff geraten ist, sieht
    > so aus als würde IE den guten alten fuchs überholen, zumindest was HTML5
    > funktionalität angeht
    Äh, nee, definitiv nicht!

    > (ich sag nur html5 inputs... das is ne blamage
    > seitens mozilla dass die immer noch so halbfertig sind und keiner auch nur
    > dran denkt dem mal etwas liebe zu spenden...)

    Keine Ahnung ob der IE10 nun auf einen Schlag alle Inputs kann?, andere Browser (wie z.B. der Firefox) können noch nicht alle, aber zumindest die "gebräuchlichsten" (Web Forms wird eh noch sehr selten benutzt, also nicht wirklich tragisch). Es kommen aber bei fast jeder neuen Version welche dazu, es herrscht da also mitnichten Stillstand.

    > in sachen performance und HTML5-funktionalität schenken sich derzeit alle
    > nichts, was durchaus vorteile hat, es wird alles schön vorangeprügelt ^^
    In Sachen Performance, ok, mitllerweile alle prinzipiell in der selben Liga (und nicht wie früher um _Größenordnungen_ getrennt. Spannend wird da auch zunehmend schnelles (hardwarebeschleunigtes) Rendering.

    In Sachen HTML5 & Friends Funktionalität ist es schwer zu beurteilen wer vorne liegt, je nachdem welche Features man als wichtig erachtet oder ob einem die Masse an Features insgesamt wichtig ist. Allenfalls könnte man Chrome einen Tick vorne sehen, (sehr) knapp dahinter die anderen und dann mit einigem Abstand der IE.
    Letzterer holt gewiss in großen Sprüngen auf (was ja sehr positiv ist), aber vorne mit dabei ist er noch nicht.

    Es gibt natürlich keinen absoluten Test, aber wenn man sich folgende beide Seiten anschaut, kann man zumindest einige Tendenzen erkennen:

    http://html5test.com/results.html
    http://caniuse.com/#nodetails=1

    Die Ergebnisse sollte man natürlich nicht allzu ernst nehmen, mitunter wird nur abgefragt ob der Browser Funktionalität X bietet und nicht getestet ob er sie tatsächlich bietet (oder gar zu 100% korrekt)...

    > aktuell isses wieder spannend welcher der browser sich durchsetzen kann,
    > die zukunft wird zeigen was passiert
    Welcher Browser sich durchsetzt?
    Nein, bitte nicht! Keiner soll sich "durchsetzten", nicht mal die "guten" ;)
    Standardkonforme Webseiten sollen sich durchsetzten, dann hab ich auch in Zukunft die Freiheit den Browser X, Y, oder Z zu benutzen, alles andere führt wieder in die IE6 Sackgasse.

    Ich will die Freiheit haben in Zukunft auf dem exotischen Gerät X das exotische Betriebsystem Y mit dem exotischen Browser Z zu benutzen und trotzdem ein einwandfreies Internet genießen können, (solange der Browser Z seine Hausaufgaben gemacht hat).

    > ps: beim test mit den webworkern hatte ich im FF 5 (mac) OHNE webworker
    > bessere frameraten als mit... lol?

    Hier unter Linux passt es sogar mit Hyperthreading auf Atom Singlecore.
    Hast du evtl. nur 1 Kern ohne HT? -dann wäre es kein Wunder...

  3. Re: ich bin erstaunt

    Autor: Uschi12 30.06.11 - 12:54

    deos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > wenn jetzt noch ALLE micromurks-user auf IE 9 (und dann 10) updaten würden
    > wär ich glücklich XD

    Wenn alle "micromurks-user" überhaupt auf IE9 updaten könnten...

  4. Re: ich bin erstaunt

    Autor: klink 30.06.11 - 13:14

    http://html5test.com/

    der IE10 hat kräftig aufgeholt, ist aber immer noch weit entfernt von den Anderen Browsern.

  5. Re: ich bin erstaunt

    Autor: deos 30.06.11 - 13:41

    Stebs schrieb:
    > Keine Ahnung ob der IE10 nun auf einen Schlag alle Inputs kann?, andere
    > Browser (wie z.B. der Firefox) können noch nicht alle, aber zumindest die
    > "gebräuchlichsten" (Web Forms wird eh noch sehr selten benutzt, also nicht
    > wirklich tragisch). Es kommen aber bei fast jeder neuen Version welche
    > dazu, es herrscht da also mitnichten Stillstand.
    rate mal WARUM sie bisher kaum genutzt sind... richtig, weil die unterstützung noch fehlt...
    wie gern ich typen wie url, number und date(time) nutzen würde... *seufz*
    mozilla hatte es angefangen, jetz sollen sie doch bitte mal in die puschen kommen und die restlichen auch machen! (number und date zähl ich schon zu gebräuchlich und die fehlen noch komplett...)

    > Welcher Browser sich durchsetzt?
    > Nein, bitte nicht! Keiner soll sich "durchsetzten", nicht mal die "guten"
    > ;)
    > Standardkonforme Webseiten sollen sich durchsetzten, dann hab ich auch in
    > Zukunft die Freiheit den Browser X, Y, oder Z zu benutzen, alles andere
    > führt wieder in die IE6 Sackgasse.
    hast recht, ich meinte auch nicht DIE art von durchsetzen dass ein browder 95% marktanteil hat, sondern einfach wer am beliebtesten wird ;) aktuell kann sich ja eher chrome durchsetzen, wegen seiner einfachheit und co

    > Hier unter Linux passt es sogar mit Hyperthreading auf Atom Singlecore.
    > Hast du evtl. nur 1 Kern ohne HT? -dann wäre es kein Wunder...
    es is ein ach-so-toller imac. hat nen doppelkern prozessor drin
    vermute mal die implementierung der webworker sind auf mac einfach fürn a...

  6. Re: ich bin erstaunt

    Autor: Stebs 30.06.11 - 14:33

    deos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > rate mal WARUM sie bisher kaum genutzt sind... richtig, weil die
    > unterstützung noch fehlt...
    > wie gern ich typen wie url, number und date(time) nutzen würde... *seufz*
    > mozilla hatte es angefangen, jetz sollen sie doch bitte mal in die puschen
    > kommen und die restlichen auch machen! (number und date zähl ich schon zu
    > gebräuchlich und die fehlen noch komplett...)

    Also url wird ja komplett unterstützt, number nur mit min und max, date leider noch gar nicht. Aber gerade da zeigt sich ja der Vorteil der neuen, von Google übernommenen kurzen Update-Intervalle, bei sowas kann es recht schnell gehen dass es bei einem Update dabei ist...

    > es is ein ach-so-toller imac. hat nen doppelkern prozessor drin
    > vermute mal die implementierung der webworker sind auf mac einfach fürn
    > a...

    Webworkers sind ja schon seit Firefox 3.5 dabei, würde mich wundern wenn es da noch irgendwelche grundlegenden Probleme gäbe, am naheliegendsten würde ich auf die Umsetzung von Microsoft in der Demo setzen, wäre nicht das erste Mal dass sie da hmmm sagen wir mal "nicht optimalen" Code schreiben.

  7. Re: ich bin erstaunt

    Autor: deos 30.06.11 - 14:59

    Stebs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also url wird ja komplett unterstützt, number nur mit min und max, date
    > leider noch gar nicht. Aber gerade da zeigt sich ja der Vorteil der neuen,
    > von Google übernommenen kurzen Update-Intervalle, bei sowas kann es recht
    > schnell gehen dass es bei einem Update dabei ist...
    url ist da, das stimmt. aber number lässt beliebigen inhalt zu, auch text => fail
    die input typen unterstützung, so wie sie jetzt ist, ist aus 3.0 oder 3.5, weiß nicht mehr genau. seitdem hat sich NICHTS mehr bei denen getan (außer vllt ein paar winzige kleinigkeiten), update-intervalle hin oder her... die elemente bei denen es mir wichtig wäre (vor allem date und number) sind immer noch nicht unterstützt und es interessiert offenbar auch keinen bei mozilla, damit kann man ja kaum angeben...

    > Webworkers sind ja schon seit Firefox 3.5 dabei, würde mich wundern wenn es
    > da noch irgendwelche grundlegenden Probleme gäbe, am naheliegendsten würde
    > ich auf die Umsetzung von Microsoft in der Demo setzen, wäre nicht das
    > erste Mal dass sie da hmmm sagen wir mal "nicht optimalen" Code schreiben.
    vermutlich was in der art

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ITEOS, Karlsruhe
  2. BWI GmbH, Meckenheim
  3. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  4. Interhyp Gruppe, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 274,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
Ursula von der Leyen
Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

  1. Windows 10: Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt
    Windows 10
    Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt

    Der System File Checker in Windows 10 markiert neuerdings Dateien des Windows Defender als fehlerhaft. Der Bug ist auch Microsoft bekannt. Das Problem: Die neue Version des Defenders verändert im Installationsimage verankerte Dateien. Der Hersteller will das mit einem Update von Windows 10 beheben.

  2. Keystone: Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an
    Keystone
    Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an

    Die auf Kickstarter finanzierte Keystone ist eine mechanische Tastatur mit Hall-Effekt-Schaltern. Diese können die Druckstärke registrieren. Eine Software ermöglicht es der Tastatur, das Tippverhalten der Nutzer zu analysieren und Druckpunkte entsprechend anzupassen.

  3. The Witcher: Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen
    The Witcher
    Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen

    Netflix stellt den ersten Trailer seiner Serie The Witcher vor. Henry Cavill als Geralt von Riva kämpft dabei gegen Monster und Menschen und verwendet Hexerzeichen, Pirouettenkampf und Zaubertränke. Einige Szenen erinnern an Passagen aus den Büchern.


  1. 13:00

  2. 12:30

  3. 11:57

  4. 17:52

  5. 15:50

  6. 15:24

  7. 15:01

  8. 14:19