Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Version 1.0…

Gute Entscheidung

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gute Entscheidung

    Autor: Der schwarze Ritter 20.01.16 - 14:04

    Die bisherige Benennung suggerierte immer diesen Weiterentwicklungscharakter, wie Hanselmann auch selbst anmerkte. Wer sich aber bisher mit .NET beschäftigte und dann .NET Core anschaute, der hat schnell gemerkt, dass das eigentlich ein anderes Produkt ist. Gut also, die Namen soweit abzuändern und die Versionierung einzeln laufen zu lassen.

  2. Re: Gute Entscheidung

    Autor: pseudo 20.01.16 - 14:40

    Also ich habe mir DNX angeschaut und konnte nicht feststellen, dass es eigentlich ein anderes Produkt ist. Von C# über .NET bis hin zu Razor und dem damit verbundenen MVC-Framework ist vieles identisch bis gleich geblieben. Es sind neue Sachen hinzugekommen aber man kann durchaus alten Code weiterverwenden.

    Daher halte ich dieses Umbenennungswirrwar für völlig falsch. Es hatte sich in den letzten Jahren völlig ohne Probleme die Versionierung mit .NET 5 und MVC 6, sowie Entity Framework 7 eingebürgert.

    Was das jetzt wieder soll ist einfach nur ärgerlich.

  3. Re: Gute Entscheidung

    Autor: Der schwarze Ritter 20.01.16 - 15:07

    Na ja, alles was Winforms etc. angeht, kann man eben nicht weiterverwenden. Drum finde ich es gar nicht so schlecht, dass das als Weiterentwicklung zu erkennen ist.

  4. Re: Gute Entscheidung

    Autor: kayozz 28.06.16 - 16:53

    pseudo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was das jetzt wieder soll ist einfach nur ärgerlich.

    In der Praxis macht das durchaus Sinn. Als Entwicker von bestehenden Anwendungen kann man sich darauf verlassen, dass alles wie bisher funktioniert und das auch in Zukunft tun wird.

    Microsoft hat einen sehr guten Job gemacht, die Kompabilität innerhalb einer Version zu gewährleisten und regelmäßig Updates nachzuschieben. Mir ist nur ein Fall bekannt, wo eine Anwendung Probleme machte, weil MS ein Interface geändert hat, ohne die Version der Datei zu ändern.

    Die bisherige Praxis hatte aber durchaus Nachteile, da man z.B. um neue Features nutzen zu können, das Zielframework ändern musste, was wieder eine Software-Installation bei allen Clients bedeutete.

    Deshalb werden ja bereits jetzt, einige Produkte, bei denen die Entwicklung schnell voranschreitet (Entity Framework, WCF Data Services, Diverse ASP.NET Funktionen, Roslyn) nicht im Framework ausgeliefert, sondern per nuget verteilt.

    Und wenn nun jede Anwendung genau die Net Assemblies mitliefert, die sie braucht, ist das der nächste logische Schritt.

    Allerdings würde ich nicht bestehende Anwendungen einfach umstellen wollen, sondern nur neue Projekte mit der Technik beginnen. Und erst recht keine Anwendung, die sich nicht automatisch aktualisiert, falls eine Sicherheitslücke in einer Microsoft Komponente gefunden wird, greift hier nämlich nicht mehr das Windows Update.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. SSI Schäfer Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg, Dortmund
  2. CEMA AG, verschiedene Standorte
  3. Daimler AG, Sindelfingen
  4. Bechtle IT-Systemhaus GmbH, Düsseldorf, Krefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. mit Gutscheincode PCGAMES17 nur 82,99€ statt 89,99€
  2. (-20%) 35,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Spieleklassiker: Mafia digital bei GoG erhältlich
    Spieleklassiker
    Mafia digital bei GoG erhältlich

    Wer bisher den ersten Mafia-Teil mit einem aktuellen Windows-Betriebssystem am PC spielen wollte, benötigte eine spezielle DVD- oder die nicht mehr verfügbare Steam-Version. Bei GoG gibt es nun eine DRM-freie Ausgabe des Spieleklassikers, wenngleich einzig in Englisch und ohne die stimmungsvolle 30er-Jahre-Musik.

  2. Air-Berlin-Insolvenz: Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen
    Air-Berlin-Insolvenz
    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

    Die Air-Berlin-Pleite sorgt gezwungenermaßen für ein Umdenken in der Verwaltung. Statt teurer und nun auch langwieriger Dienstreisen per Zug sollen die Beamten mehr Videokonferenzen abhalten. Unumstritten ist der Einsatz von modernen Kommunikationsmethoden jedoch keineswegs.

  3. Fraport: Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen
    Fraport
    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

    Die R+V-Versicherung und Fraport testen auf dem Gelände Flughafen Frankfurt einen kleinen autonomen Elektrobus, der nicht etwa auf einem abgesperrten Gelände, sondern auf einer belebten Straße fährt. Dabei handelt es sich allerdings nicht um eine öffentliche Straße.


  1. 17:14

  2. 16:25

  3. 15:34

  4. 13:05

  5. 11:59

  6. 09:03

  7. 22:38

  8. 18:00