1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Visual Studio…

JetBrains Rider für Linux, macOS, Windows

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. JetBrains Rider für Linux, macOS, Windows

    Autor: elgooG 14.11.16 - 12:58

    Ich persönlich freue mich da eher auf JetBrains neueste IDE mit dem Codenamen Rider:

    https://www.jetbrains.com/rider/

    Mit der Integration von .NET deckt man mit der JetBrains Toolbox inzwischen einfach alles mit komfortablen IDEs ab und das unabhängig vom OS und auch noch mit den selben Settings für alle Geräte über die GIT-basierten. Einstellungen.

    Auch Microsofts VisualStudio kann man meiner Meinung nach erst mit JetBrains ReSharper (oder 1000 Erweiterungen) wirklich effizient gebrauchen. (Ob dass dann auch für den Mac kommt?)

    BTW: Nein ich arbeite nicht für die, aber inzwischen bin ich zu einer Art Fangirl geworden. Der Komfort ist einfach super. =)

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.11.16 13:00 durch elgooG.

  2. Re: JetBrains Rider für Linux, macOS, Windows

    Autor: Fuchs 14.11.16 - 13:04

    JetBrains macht wirklich feine IDEs. IntelliJ ist bisher das Werkzeug meiner Wahl. Für ReSharper und Rider gibt es aber keine Unity Integration oder?

  3. Re: JetBrains Rider für Linux, macOS, Windows

    Autor: 1nformatik 14.11.16 - 13:05

    Ich habe auch die die JetBrains Rider IDE BETA installiert und probiert. Visual Studio gefällt mir jedoch vom Funktionsumfang einfach besser. Klar ist aber auch, dass Rider in einem frühen Stadium ist, mal abwarten.

    VS 2015 ist inzwischen auch ohne Resharper gut zu gebrauchen, aber nur wenn es sein muss :-)

  4. Re: JetBrains Rider für Linux, macOS, Windows

    Autor: elgooG 14.11.16 - 13:16

    1nformatik schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe auch die die JetBrains Rider IDE BETA installiert und probiert.
    > Visual Studio gefällt mir jedoch vom Funktionsumfang einfach besser. Klar
    > ist aber auch, dass Rider in einem frühen Stadium ist, mal abwarten.

    Ja, aber ich glaube sobald das Ding bei Version 1.0 angelangt ist, dürfte es schon ein gutes Zugpferd für erste Projekte werden. Potenzial ist ja sehr viel da und mit ReSharper haben sie sowieso schon einen großen Teil der VisualStudio-Anwender für sich gewonnen. Braucht eben noch etwas Zeit.

    1nformatik schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > VS 2015 ist inzwischen auch ohne Resharper gut zu gebrauchen, aber nur wenn
    > es sein muss :-)
    Ja, trotzdem stößt man sehr schnell an vielen Ecken und Kanten und es fehlt einfach noch sehr viel, dass bereits standardmäßig rein gehört.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  5. Re: JetBrains Rider für Linux, macOS, Windows

    Autor: Schattenwerk 14.11.16 - 13:20

    Danke für die Info! Kannte ich noch nicht

  6. Re: JetBrains Rider für Linux, macOS, Windows

    Autor: mxrd 14.11.16 - 13:27

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich persönlich freue mich da eher auf JetBrains neueste IDE mit dem
    > Codenamen Rider:
    >
    > www.jetbrains.com
    >
    > Mit der Integration von .NET deckt man mit der JetBrains Toolbox inzwischen
    > einfach alles mit komfortablen IDEs ab und das unabhängig vom OS und auch
    > noch mit den selben Settings für alle Geräte über die GIT-basierten.
    > Einstellungen.
    >
    > Auch Microsofts VisualStudio kann man meiner Meinung nach erst mit
    > JetBrains ReSharper (oder 1000 Erweiterungen) wirklich effizient
    > gebrauchen. (Ob dass dann auch für den Mac kommt?)
    >
    > BTW: Nein ich arbeite nicht für die, aber inzwischen bin ich zu einer Art
    > Fangirl geworden. Der Komfort ist einfach super. =)

    Wer Rider mit VS vergleicht, hat weder vom einem noch dem anderen eine Ahnung.

    Wir nutzen Intellij für alles (C++, Ruby/Python/Php/Java) aber wenn man etwas sagen kann, ist das sowie C++ (Clion) als auch C# (Rider) absolut unfähige Ansätze sind. Extrem schlecht umgesetzt, beide wohl eher Beta als irgend etwas anderes - und Rider ist wohl eher eine Early Alpha.

    Visual Studio ist auf dem Gebiet Cpp als auch C# nicht nur unfassbar gut, sie haben vor Rider eine Galaxy Vorsprung. Sie sind so gut, das wir einen Dual-Stack Boot fahren, sprich für Cpp und C# booten wir von OSX zu Windows um (und nur dafür). Das ist die einzige Windows-Ausnahme, welche wir je gemacht haben.

    Ein VS Port für OSX ist für mich die beste Nachricht des Jahres. Die IDE ist extrem gut, da kann man sagen was man möchte.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.11.16 13:29 durch mxrd.

  7. Re: JetBrains Rider für Linux, macOS, Windows

    Autor: Proctrap 14.11.16 - 13:31

    ich hab jetzt nicht den Vergleich, aber habe jahrelang mit eclipse als all in one gearbeitet, visual studio ist da tatsächlich wahnsinnig gut
    alternativ qt editor, weniger umfang aber recht flott

    ausgeloggt kein JS für golem = keine Seitenhüpfer

  8. Re: JetBrains Rider für Linux, macOS, Windows

    Autor: elgooG 14.11.16 - 13:44

    Hättest du dich tatsächlich informiert, dann wüsstest du dass JB Rider tatsächlich erst eine sehr frühe Version ist und es noch keinen fertigen Release gibt. Es bringt dir also nichts eine Beta als Beta zu beschimpfen. Es in dieser Phase schon jetzt zu kritisieren hat ja reichlich wenig Sinn. Auch CLion ist zwar schon released, aber noch sehr frisch. Das es sich noch nicht allumfassend für jedes Projekt eignet, sollte ja jedem selber klar sein.

    Microsoft fängt mit seinem Port von Visual Studio außerdem selber praktisch von 0 an. Die Basis Xamarin gleicht dem Original ja nur in Grundzügen.

    Nicht zuletzt steckt DotNet Core außerdem ohnehin noch in den Kinderschuhen. Es ist definitiv die Zukunft, aber es fehlt eben sehr sehr viel.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  9. Re: JetBrains Rider für Linux, macOS, Windows

    Autor: Teebecher 14.11.16 - 13:58

    mxrd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Visual Studio ist auf dem Gebiet Cpp als auch C# nicht nur unfassbar gut,
    > sie haben vor Rider eine Galaxy Vorsprung. Sie sind so gut, das wir einen
    > Dual-Stack Boot fahren, sprich für Cpp und C# booten wir von OSX zu Windows
    > um (und nur dafür). Das ist die einzige Windows-Ausnahme, welche wir je
    > gemacht haben.

    Wäre eine VM nicht praktischer?
    So oft kommen ja keine Updates, aber ich bin jedes mal genervt, wenn ich neu starten muss. Drei Monitore und 8 oder 9 Screens, da versagt auch das Session Management von OS X (oder nun macOS :-( ) gerne dran.

  10. Re: JetBrains Rider für Linux, macOS, Windows

    Autor: 1nformatik 14.11.16 - 15:04

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, trotzdem stößt man sehr schnell an vielen Ecken und Kanten und es fehlt
    > einfach noch sehr viel, dass bereits standardmäßig rein gehört.

    Konkretes Beispiel?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Claranet GmbH, Frankfurt am Main
  2. Securiton GmbH Alarm- und Sicherheitssysteme, Achern
  3. VerbaVoice GmbH, München
  4. BARMER, Wuppertal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 199,99€ (Vergleichspreis 269€)
  2. (aktuell u. a. AMD Ryzen Threadripper 2920X für 399€ inkl. Versand)
  3. 159€ (neuer Tiefpreis)
  4. 119,90€ (Vergleichspreis 148,95€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

  1. Pick-up: Rivian baut Ford den Elektrobaukasten
    Pick-up
    Rivian baut Ford den Elektrobaukasten

    Rivian will Ford den Elektrobaukasten liefern, während der Autohersteller die Karosserie und die Innenausstattung zur Verfügung stellt.

  2. Karlsruhe: Erste 5G-Antennen von 1&1 Drillisch kommen von ZTE
    Karlsruhe
    Erste 5G-Antennen von 1&1 Drillisch kommen von ZTE

    Die ersten 5G-Antennen von 1&1 Drillisch wurden gesichtet und begutachtet. United Internet setzt hier von Anfang an auf einen chinesischen Hersteller.

  3. Umweltprämie: Hyundai und Renault gewähren Elektrobonus vor dem Staat
    Umweltprämie
    Hyundai und Renault gewähren Elektrobonus vor dem Staat

    Da die staatliche Erhöhung der Umweltprämie auf sich warten lässt, gewähren Hyundai und Renault Käufern den Herstelleranteil schon jetzt. Bei Hyundai-Fahrzeugen gibt es insgesamt 8.000, bei Renault 6.000 Euro Abzug.


  1. 08:34

  2. 08:19

  3. 07:48

  4. 07:24

  5. 11:38

  6. 10:35

  7. 10:11

  8. 13:15