1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsofts Stylecop wird…

Unglaublich, dass es ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Unglaublich, dass es ...

    Autor: CleanCode 27.04.10 - 17:29

    ... zu diesem Thema so wenig kommentare gibt.

    Jetzt mal von der Programmiersprache bzw. Plattform abgesehen, sollten solche Tools ja eigentlich Standard in den meisten Firmen sein, die dann wiederum von erfahrenen Programmierern (= Profis) eingesetzt werden.

    Immer wenn es um Unit-Tests, Code-Analyse oder Refactoring geht, gibts kaum Kommentare ... aber wenn es um "PHP vs. Java" geht, gibts Krieg. :)

    Leicht OT: Kann mir jemand ein wirklich professionelles Forum für Entwickler empfehlen? (Programmiersprache und Plattform ist wiedermal nebensächlich. Kann mit fast allem was anfangen.)

    Wenn man googled, wird man mit Kiddy- oder Anfänger-Foren überschwemmt und die wahren Perlen übersieht man dann natürlich.

    Danke und n schönen Tag an alle. :)

  2. Re: Unglaublich, dass es ...

    Autor: Cobinja 27.04.10 - 23:21

    Da fallen mir spontan gleich zwei ein:
    1. entwickler-forum.de (Das Forum vom gleichnamigen Magazin)
    2. das Forum von fachinformatiker.de

  3. Re: Unglaublich, dass es ...

    Autor: odol 28.04.10 - 06:13

    Passend zur Zielsprache von StyleCop:

    http://www.mycsharp.de

    VG odol

  4. Re: Unglaublich, dass es ...

    Autor: un glaub lich 28.04.10 - 10:44

    Nur eine Ergänzung z.b. wenn man mal konkrete Fragen hat:
    Bei Heise lungern vielleicht auch kiddies herum, aber auch zu selteneren Dingen, wo hier keine Anwender zu finden sind, finden sich dort zu sinnvollen Fragen zumindest oft Antworten.

    Wer Hadoop nutzen kann, postet ja nicht hier.

    Und noch ein interessanter Twitter-Usage die ja viele hier ablehnen: Da meinte einer, er würde irgendein Tool/Framework (Java oder PHP, keine Ahnung mehr) nutzen und die Tweets der Entwickler verfolgen. Und bei Fragen twittert man mal eben und fragt z.b., ob einem einer den Code testen möchte.

    Die Anfängersachen "durchseuchen" halt die Entwicklung. Weil man wenig gutes findet und wenn, geht es in Foren unter. Schade das es mal keine Google-Projekte dazu gibt :-( Schlechter Code ist schlecht für alle.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Energiedienst Holding AG, Rheinfelden (Baden)
  2. TOPdesk Deutschland GmbH, Kaiserslautern
  3. Roche Diagnostics Automation Solutions GmbH, Kornwestheim
  4. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 11,99€
  2. (-70%) 5,99€
  3. 2,49€
  4. (-80%) 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
Weltraumsimulation
Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Theatres of War angespielt Star Citizen wird zu Battlefield mit Raumschiffen
  2. Star Citizen Mit der Carrack ins neue Sonnensystem
  3. Star Citizen Squadron 42 wird noch einmal verschoben

Netzwerke: Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist
Netzwerke
Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist

5G ist mit großen Marketing-Versprechungen verbunden. Doch tatsächlich wird hier mit immensem technischem und finanziellem Aufwand überwiegend das umgesetzt, was Wi-Fi bereits kann - ohne dessen Probleme zu lösen.
Eine Analyse von Elektra Wagenrad

  1. Rechenzentren 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
  2. Hamburg Telekom startet 5G in weiterer Großstadt
  3. Campusnetze Bisher nur sechs Anträge auf firmeneigenes 5G-Netz

Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

  1. Mitsubishi: Satelliten setzen das Auto in die Spur
    Mitsubishi
    Satelliten setzen das Auto in die Spur

    Mitsubishi Electric arbeitet am autonomen Fahren. Dafür betreibt der japanische Mischkonzern einigen Aufwand: Er baut einen eigenen Kartendienst sowie eine eigene Satellitenkonstellation auf.

  2. Knackgeräusche: Mac OS Catalina 10.15.2 macht das Macbook Pro 16 Zoll still
    Knackgeräusche
    Mac OS Catalina 10.15.2 macht das Macbook Pro 16 Zoll still

    Das frisch veröffentlichte Mac OS Catalina 10.15.2 soll Knackgeräusche beseitigen, die einige Besitzer von Apples neuem Macbook Pro 16 Zoll bei der Tonwiedergabe störten.

  3. Car Entertainment: BMW unterstützt bald Android Auto
    Car Entertainment
    BMW unterstützt bald Android Auto

    BMW will künftig auch das Car Entertainment von Google unterstützen. Apples Car Play wird seit einigen Jahren angeboten, jedoch erst seit kurzem ohne Abonnement.


  1. 09:23

  2. 09:15

  3. 09:00

  4. 07:18

  5. 17:13

  6. 16:57

  7. 16:45

  8. 16:29