Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Miguel de Icaza…

ich finds immernoch besch...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ich finds immernoch besch...

    Autor: detructor15 30.05.12 - 10:19

    ...das die WPF nicht auf Mono portieren/in Mono einbauen.

    WPF ist GTK um längen voraus und eignet sich deutlich besser zum Entwickeln als GTK/WindowsForms.

  2. Re: ich finds immernoch besch...

    Autor: derJimmy 30.05.12 - 11:04

    Absolut deiner Meinung! Jeder der sich schon mal mit GTK herumgeärgert hat bzw. WPF benutzt hat, denk so, glaube ich.

  3. Re: ich finds immernoch besch...

    Autor: elgooG 30.05.12 - 13:17

    derJimmy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Absolut deiner Meinung! Jeder der sich schon mal mit GTK herumgeärgert hat
    > bzw. WPF benutzt hat, denk so, glaube ich.

    /+1

    WPF ist ein modernes Stück Technik, dass ich nicht mehr missen möchte. Um so ärgerlicher ist es, dass es rein auf Windows beschränkt ist.

    Zumindest die XAML-Struktur würde ich sehr gerne übernehmen, aber auch hier gibt es nichts was zumindest großteils kompatibel wäre.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  4. Re: ich finds immernoch besch...

    Autor: Omnibrain 30.05.12 - 14:01

    Hi

    Xamarin muss mit Mono Geld verdienen - wenn das mit WPF geht werden sie es machen.

    Da das sicher nicht wirklich geht bleibt nur eins:

    Ein Community Projekt ausserhalb von Xamarin starten und maintainen. Wird aber wahrscheinlich keiner machen. Ebensowenig wie jemand ein SWT pendant für C# entwickelt hat in den letzten 10 Jahren - schade eigentlich.

    Für WPF scheint auch unter Windows das Mindesthaltbarkeitsdatum mit Windows 8 abgelaufen zu sein - mir ist es etwas schleierhaft wo MS die nächsten Jahre hinsteuert. Ist fast so als wäre Merkel der heimliche CEO von MS.

    > ...das die WPF nicht auf Mono portieren/in Mono einbauen.
    >
    > WPF ist GTK um längen voraus und eignet sich deutlich besser zum Entwickeln
    > als GTK/WindowsForms.

  5. Re: ich finds immernoch besch...

    Autor: 1e3ste4 31.05.12 - 00:06

    detructor15 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > WPF ist GTK um längen voraus und eignet sich deutlich besser zum Entwickeln
    > als GTK/WindowsForms.

    Das WPF-Konzept ist schlicht aus dem HTML-Ökosystem entsprungen. Was mich eher wundert ist, dass sich vor WPF kaum einer für solche Lösungen interessiert hat. Außer Mozilla, mit ihrem XUL. Aber das hat das Entwickeln zur Kotzparade gemacht...

    Android hat ebenfalls eine eigene XML-Sprache. Aber da musste Google unbedingt dafür sorgen, dass jedes verdammte Attribut zu einem expliziten Namensraum gehört. Was das Ganze zur redundanten Doppelpunkt-Salat führt.

  6. Re: ich finds immernoch besch...

    Autor: elgooG 01.06.12 - 19:53

    1e3ste4 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > detructor15 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > WPF ist GTK um längen voraus und eignet sich deutlich besser zum
    > Entwickeln
    > > als GTK/WindowsForms.
    >
    > Das WPF-Konzept ist schlicht aus dem HTML-Ökosystem entsprungen. Was mich
    > eher wundert ist, dass sich vor WPF kaum einer für solche Lösungen
    > interessiert hat. Außer Mozilla, mit ihrem XUL. Aber das hat das Entwickeln
    > zur Kotzparade gemacht...
    >
    > Android hat ebenfalls eine eigene XML-Sprache. Aber da musste Google
    > unbedingt dafür sorgen, dass jedes verdammte Attribut zu einem expliziten
    > Namensraum gehört. Was das Ganze zur redundanten Doppelpunkt-Salat führt.

    Wenn schon dann XHTMl, aber eigentlich hat es damit auch nicht besonders viel zu tun, abgesehen von der XML-Basis.

    Adobe FLEX dürfte schon vorher da gewesen sein, aber im Grunde ist es doch unerheblich. Oberflächen mit XML zu beschreiben bietet sich schon alleine wegen des strukturierten Aufbaus und der Verschachtelung von Oberflächen an. Anders als in Code gegossene Oberflächenbeschreibungen ist es außerdem sehr gut lesbar.

    Das XML nun stärker auftritt liegt wohl auch daran, dass das MVC-Model und alle damit verwandten Models auch bei Desktopanwendungen inzwischen sehr viel Akzeptanz gewonnen haben. Früher fand man die gesammte GUI-Logik (und noch sehr viel mehr) direkt in der Oberfläche. Heutzutage kann man sich den Overhead bei der Trennung von Oberfläche und Oberflächenlogik leicht leisten.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ima-tec GmbH, Kürnach
  2. Fleischprüfring Bayern e.V., Vierkirchen
  3. BWI GmbH, verschiedene Einsatzorte
  4. Diehl Metering GmbH, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 86,99€ (Bestpreis!)
  2. 19,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Mobile-Games-Auslese: Games-Kunstwerke für die Hosentasche
Mobile-Games-Auslese
Games-Kunstwerke für die Hosentasche

Cultist Simulator, Photographs, Dungeon Warfare 2 und mehr: Diesen Monat lockt eine besonders hochkarätige Auswahl an kniffligen, gruseligen und komplexen Games an die mobilen Spielgeräte.
Von Rainer Sigl

  1. Spielebranche Auch buntes Spieleblut ist in China künftig verboten
  2. Remake Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
  3. Workers & Resources im Test Vorwärts immer, rückwärts nimmer

Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus
  2. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln
  3. Wasserkühlung erforderlich Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen

  1. Smartphones: Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht
    Smartphones
    Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht

    Kurz nach dem Oneplus 6 und 6T haben auch die neuen Modelle 7 und 7 Pro eine erste Entwicklerversion von Android Q erhalten. Wer sich das ROM aufspielt, sollte aber wissen, dass es noch einige Bugs gibt.

  2. Spielebranche: Sony gründet Filmstudio Playstation Productions
    Spielebranche
    Sony gründet Filmstudio Playstation Productions

    Mit Uncharted und anderen Umsetzungen seiner Spiele hat Sony bislang kein glückliches Händchen gehabt, aber das soll sich mit Playstation Productions ändern: Das Filmstudio in der Nähe von Hollywood arbeitet bereits an ersten Projekten.

  3. Oneplus 7 Pro im Test: Spitzenplatz dank Dreifachkamera
    Oneplus 7 Pro im Test
    Spitzenplatz dank Dreifachkamera

    Das Oneplus 7 erscheint erstmals in der Geschichte des chinesischen Herstellers auch in einer Pro-Version mit stark verbesserter Dreifachkamera und Pop-Up-Frontkamera. Das Gesamtpaket aus Software und Hardware hinterlässt im Test einen sehr guten Eindruck.


  1. 12:30

  2. 12:15

  3. 12:06

  4. 11:51

  5. 11:25

  6. 11:10

  7. 10:52

  8. 10:35